Ausstellungseröffnung Geschichtslabor "Rebellion - Reformation - Revolution"

30.10.2012 15:17

Am 31. Oktober 2012 wird um 11:00 Uhr im Stadtmuseum Erfurt in der Johannesstraße der zweite Teil der neuen Dauerausstellung, das Geschichtslabor "Rebellion - Reformation - Revolution", eröffnet.

Rechts im Bild eine Tafel mit dem Titel "Brüder und Schwestern". Zu sehen ist Papst Benedikt der Sechszehnte im Augustinerkloster Erfurt. Im Halbrund sitzen Vertreter der Katholischen und Evangelischen Kirche Deutschlands.
Bild: Geschichtslabor im Stadtmuseum Bild: © Stadtverwaltung Erfurt / D. Urban

Im ersten Teil liegt der inhaltliche Schwerpunkt auf den gesellschaftlichen und religiösen Verhältnissen Thüringens größter Stadt vom Mittelalter bis zum 16. Jahrhundert.

Durch das ungewöhnliche Format "Geschichtslabor" wird dem Besucher eine besondere Erkenntnismöglichkeit geschaffen. Er kann sich aktiv mit den Inhalten und Ereignissen der Reformation sowie deren Wirken bis in unseren Alltag auseinandersetzen, bekommt Denkanstöße und Diskussionsanregungen.

Links im Bild Tafel mit dem Titel "Gott mit uns". Zu sehen sind Soldaten der Bundeswehr. Rechts mittelalterliche Hieb- und Stichwaffen.
Bild: Geschichtslabor im Stadtmuseum Bild: © Stadtverwaltung Erfurt / D. Urban

Erste öffentliche Führungen "Rebellion - Reformation - Revolution":
6. November , Dienstag, 18:00 Uhr
Öffentliche Führung
Gudrun Noll, Kuratorin

18. November, Dienstag, 18:00 Uhr
Öffentliche Führung
Hardy Eidam, Direktor

4. Dezember, Dienstag, 18:00 Uhr
Öffentliche Führung
Karin Breitkreutz, Museumspädagogin