musica nova: II. Matineekonzert innerhalb Kammerkonzertzyklus 2012

15.03.2012 07:40

Zum zweiten Matineekonzert des diesjährigen Kammermusikzyklus am Sonntag, dem 18. März 2012 um 11:00 Uhr lädt der Musica Rara e.V. in das Musikzimmer des Kulturforums Haus Dacheröden ein. Unter dem Titel "Ostdeutschland und Westdeutschland" musizieren Frieder Gauer  (Flöte/ Moderation), Thomas Leipold (Viola) und Konstantin Erhard (Klavier) Werke von Komponistinnen und Komponisten aus der ehemaligen DDR und BRD.

Der Kammermusikzyklus musica nova im Kulturforum Haus Dacheröden knüpft konzeptionell an die alte kammermusikalische Tradition in Erfurt an. So entfaltete sich im ersten Viertel des vorigen Jahrhunderts unter dem Mäzenatentum des Erfurter Industriellen Alfred Hess auch ein prosperierendes Musikleben, als in diversen Räumlichkeiten der Stadt neue Musik probiert, musiziert und diskutiert wurde. Von der damaligen musikalische Avantgarde - insbesondere dem Schaffen Hindemiths - zieht der Musica Rara e.V. in diesem Zyklus mit Werken direkter und indirekter Nachfolger und Nachfolgerinnen Stränge bis in die Gegenwart.

Programm:
Harald Genzmer - Erste Sonate für Viola und Klavier
Ursula Görsch - "Contra" für Klavier
Ruth Zechlin - Sonate für Flöte und Klavier
Barbara Heller - Toccatina - Tonkette für Klavier
Otto Reinhold - Konzertante Musik für Flöte, Viola und Klavier

Nächster Termin: 22. April 2012 jeweils 11:00 Uhr