Ein Wohngebiet mit neuem Charme: KoWo beendet Sanierungsmaßnahmen im Wohngebiet Huttenplatz

25.09.2012 19:00

Spaziert man durch das frisch sanierte Wohngebiet, kann man sich kaum noch die einstige Tristes der grauen Häuser vor 2 ½ Jahren vorstellen. Frische Farben leuchten den Passanten entgegen und man fühlt sich hier einfach wohl.

Setzen den traditionellen Gingko-Baumes nach Abschluss einer Baumaßnahme: OB Andreas Bausewein, Kowo-Aufsichtratsvorsitzende Carola Stange und Kowo-Geschäftsführer Dietrich Hermann
Foto: Oberbürgermeister Andreas Bausewein, Aufsichtsratsvorsitzende Karola Stange und KoWo-Geschäftsführer Friedrich Hermann pflanzten zum Abschluss der Baumaßnahme den mittlerweile traditionellen Ginkgo-Baum. Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Damit sich der Huttenplatz so freundlich präsentiert, hat das Kommunale Wohnungsunternehmen Häuser mit 785 Wohnungen saniert und 8 Millionen Euro investiert. "Der Aufwand hat sich gelohnt! Wir freuen uns über die gelungene Aufwertung des gesamten Wohngebietes", sagte KoWo Geschäftsführer Friedrich Hermann im Rahmen der heutigen Fertigstellung des 2. Bauabschnittes, die gemeinsam mit den Mietern gefeiert wurde. 

Im Mittelpunkt der Maßnahme stand die energetische Sanierung von Häusern mit 341 Wohnungen. Die Erneuerung der Fenster, die Auffrischung des Farbanstriches in den Treppenhäusern und die Erneuerung der Wechselsprechanlage, sowie die Gestaltung des Wohnumfeldes gehörten zu den weiteren Baumaßnahmen. 25 Wohnungen der Huttenstraße 9-16 und Steinstraße 20-30 erhielten einen Balkonanbau, 12 Wohnungen der Häuser Am Hügel 2-14 erhielten französische Fenster.  

Am Huttenplatz zu Wohnen, heißt viele Vorzüge zu genießen: Zu Fuß in die Innenstadt, idyllische Ruhe am "Kleinen Venedig", eine komplette Infrastruktur vor der Haustür. Die Zahlen sprechen für sich: Mit der Sanierung gibt es keinen Leerstand mehr, im Wohngebiet Huttenplatz sind alle Wohnungen vermietet. Noch in Arbeit ist die Umgestaltung des Innenhofes mit Grünanlage, Sandkasten und Spielgerät, sie soll in den kommenden Wochen abgeschlossen werden.