Freie Stellen im Bundesfreiwilligendienst (BFD)

08.12.2015 13:58

Der Bundesfreiwilligendienst gibt Frauen und Männern die Möglichkeit sich für das Allgemeinwohl, insbesondere im sozialen, ökologischen und kulturellen Bereich zu engagieren.

Bewerbungen zum Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Unabhängig vom Schulabschluss und egal welchen Alters (jedoch mindestens 16 Jahre) ist eine Bewerbung für diesen Dienst in der Stadtverwaltung Erfurt möglich.

Der BFD ist nicht nur der Allgemeinheit dienlich, sondern fördert auch das lebenslange Lernen. Junge Freiwillige erwerben praktische und soziale Kompetenzen. Benachteiligte Jugendliche erhöhen ihre Chancen des Einstiegs in ein geregeltes Berufsleben. Ältere Freiwillige werden ermutigt, ihre bereits vorhandenen Kompetenzen sowie ihre Lebens- und Berufserfahrungen einzubringen und weiterzuvermitteln.

Aufgrund der derzeitigen allgemeinen gesellschaftspolitischen Lage ist es der Stadtverwaltung Erfurt möglich, die Anzahl ihrer Stellen im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes zu erhöhen. Insbesondere werden daher Frauen und Männer gesucht, die beispielsweise bei der Unterbringung und Versorgung von Flüchtlingen, aber auch zugunsten einer Orientierung und Integration von Flüchtlingen in allen Bereichen des Alltags behilflich sind.

Haben Flüchtlinge bereits eine Beschäftigungserlaubnis, dann ist der Bundesfreiwilligendienst auch für Flüchtlinge möglich. Erste Erfahrungen in Deutschland können an Neuankömmlinge weitergeben oder Sprachkenntnisse zur Verfügung gestellt werden.

Der Bundesfreiwilligendienst erstreckt sich über ein Jahr und wird mit einem Taschengeld vergütet.

Bei Interesse können ein Bewerbungsschreiben und ein Lebenslauf an die

Stadtverwaltung Erfurt
Personal- und Organisationsamt
Meister-Eckehart-Straße 2
99084 Erfurt

gesandt werden.

Weitere Informationen sind auch erhältlich bei der

Stadtverwaltung Erfurt
Volkshochschule
Schottenstraße 7
99084 Erfurt
Ansprechpartnerin: Frau Kestel
Tel.: 0361 655-2965