Kunstpause am Mittag. Das Angermuseum erinnert an den Maler Wolfgang Barton

31.05.2013 13:30

In der Kunstpause am Mittag erinnert das Angermuseum am Mittwoch, 5. Juni, um 13 Uhr an den Maler Wolfgang Barton (1932-2012). Sein Bild "Baltische Etüde II" aus dem Jahr 2000 kam wenig später als Geschenk des Künstlers ins Angermuseum und ist heute dauerhaft in der Gemäldegalerie zu sehen.

Geometrische Formen in grau-braun.
Foto: Wolfgang Barton, Breslau 1932- 2012 Erfurt, Baltische Etüde II, 2000 Foto: © Angermuseum Erfurt

Barton, der in Greifswald und an der Hallenser Kunsthochschule "Burg Giebichenstein" ausgebildet wurde, konzentrierte sich in seinen Malereien, Collagen und Zeichnungen nicht nur auf die Motive von Architektur und Landschaft, sondern vor allem auf eine kultivierte, gar alchimistisch zu nennende Farbgebung, die unverwechselbar für sein Werk steht.

Der Eintritt ist für diesen Zeitraum frei.