Ausstellungsende "Peter Behrens - Vom Jugendstil zum Industriedesign": Abschlussführung mit dem Sammler Udo Schröder

12.06.2013 16:41

Der Buchautor und Sammler Udo Schröder, gebürtiger Holsteiner, lebt in Hamburg. Sein Interesse gilt der bildenden und angewandten Kunst um die Jahrhundertwende 1900. Besondere Aufmerksamkeit widmet er der Person und dem Lebenswerk des großen Universalkünstlers Peter Behrens(1868 - 1940).

Fünf filigrane Gläser auf weißem Tischtuch, zwei Teller und verschiedene Besteckteile
Foto: Peter Behrens, Gläser, farblos, mit rot gefärbtem Stängel und Fuß, Porzellanservice und Besteck, 1901 Foto: © Sammlung Schröder, Foto: Alexander Burzik, Weimar

Diesem jahrzehntelangen unermüdlichen, leidenschaftlichen Eifer von Udo Schröder ist es  zu verdanken, dass Schöpfungen aus allen Bereichen von Wohnung und Hausrat, die auf Entwürfe von Peter Behrens zurückgehen, in der Kunsthalle Erfurt in der Ausstellung "Peter Behrens - Vom Jugendstil zum Industriedesign" ausgestellt werden können.

Die Sammlung enthält nahezu lückenlos das komplette kunstgewerbliche Œuvre von Behrens, exzellente Möbel und Bücher sowie weitere Kunstwerke aus dem Umfeld des Künstlers.

Das Werk von Behrens wird durch ausgesuchte Arbeiten anderer namhafter Gestalter ergänzt, so durch Werke von Christopher Dresser, die ebenfalls aus der Sammlung Schröder stammen.

Mit Beginn der Ausstellung erschien auch das Buch von Udo Schröder
"Peter Behrens - Herkunft und Jugend". Sein Ziel ist die weitere Aufarbeitung bisher nicht oder nur unzulänglich erforschter Bereiche aus dem künstlerischen Nachlass von Peter Behrens.

Abschlussführung

Am Sonntag, dem 16. Juni, 15 Uhr, ist der leidenschaftliche Sammler in der Kunsthalle Erfurt zu erleben. Er gestaltet die Abschlussführung.