Spanische Akzente in Erfurt – Kooperation mit dem Königreich Spanien – Botschafter zu Gast in Erfurt

08.04.2014 10:17

Im vergangenen Jahr besuchte die Spanische Botschaftsrätin für Kultur, Gloria Mínguez, für zwei Tage Kulturdirektor Tobias J. Knoblich und ließ sich über Kultur in Erfurt informieren. Ziel war es, im Nachgang zu einem Zusammentreffen des Botschafters S. E. Juan Pablo Garcia-Berdoy Cerezo mit Oberbürgermeister Andreas Bausewein Möglichkeiten einer Kulturpräsentation in Erfurt zu sondieren.

Im Ergebnis steht nun das Jahr 2014 unter einem „spanischen Vorzeichen“. Glückliche Fügung ist es dabei, dass die Thüringer Bachwochen am Samstag 19 Uhr mit dem spanischen Spitzenensemble Orquesta Barroca de Sevilla im Beisein des Botschafters eröffnet werden. Landeshauptstadt und Bot­schaft nutzten dies, weitere Höhepunkte in diesem Zeitraum und darüber hinaus zu platzieren:

Am 11.04.2014, 19 Uhr wird im Kulturforum Haus Dacheröden die Ausstel­lung „Balenciaga und der Film. Ein fotografischer Rundgang zu Cristóbal Balenciagas Modeschöpfungen für den Film und seine Stars“ eröffnet. Es sprechen Oberbürgermeister Andreas Bausewein, der Spanische Botschafter Juan Pablo Garcia-Berdoy sowie Kulturdirektor Tobias J. Knoblich. Die bis 25.05.2014 laufende Ausstellung entstand in Zusammenarbeit mit dem Cristóbal Balenciaga Museum und der Botschaft von Spanien, Kurator der Ausstellung ist Pedro Usabiaga, ein mit dem Kino eng verbundener Fotograf aus San Sebastian.

Am 12.04.2014, 11 Uhr wird der Spanische Botschafter einen öffentlichen Vortrag im Coelicum (Eingang Dom, Totentreppe) halten (Eintritt frei). Das Thema lautet „Spanien und Europa in einer neuen Phase“; hier besteht die Möglichkeit, mit dem hochrangigen Diplomaten ins Gespräch zu kommen und Fragen zu stellen. Veranstaltet wird der Vortrag in Kooperation mit der Universität Erfurt, deren Präsident Prof. Dr. Kai Brodersen begrüßen wird. Danach wird der Botschafter u. a. von Weihbischof Dr. Reinhard Hauke emp­fangen, mit Studierenden zusammentreffen sowie im Augustinerkloster zu Gast sein.

Im Rahmen des diesjährigen Krämerbrückenfestes unterstützt die Spani­sche Botschaft den Auftritt einer Band. Darüber hinaus wird in Ablösung des Formats „The Best of Classic and Rock“ ein jährlich wechselndes Konzert in­ternationaler Künstler auf dem Domplatz stattfinden und den Samstag­abend bis zum Feuerwerk mit neuen Impressionen bereichern. Dieses Jahr heißt das Gastland natürlich Spanien. Geplant ist u. a. der Auftritt des Gitar­risten El Macareno und weiterer andalusischer Künstler/innen, die sich vor allem dem Flamenco widmen. Festgehalten wird an der Zusammenarbeit mit dem Philharmonischen Orchester, das sich bereits auf spanische Klänge einstimmt.

Eine ausführliche Vorstellung des Krämerbrückenfestes 2014 folgt zu einem späteren Zeitpunkt.