Letzte Führungen in der Ausstellung "Steve McCurry. Retrospektive". Nach dem Ostermontag schließt die Schau.

09.04.2014 16:57

Am Donnerstag, dem 10. April, um 19:00 Uhr und am Sonntag, dem 13. April, um 11.30 Uhr finden weitere Führungen in der Ausstellung "Steve McCurry. Retrospektive" in der Kunsthalle Erfurt am Fischmarkt statt.

Besucher stehen vor Ausstellungsbildern.
Foto: Blick in die Ausstellung mit dem Porträt "Afghanisches Mädchen", einer Ikone der Fotografie Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / J. Ludwig

In der Osterwoche gibt es Führungen am Gründonnerstag, dem 17. April,  um 19:00 Uhr und am Ostersonntag und Ostermontag jeweils um 11:30 Uhr.

Am Dienstag, dem 22. April, 18:00 Uhr, endet die Retrospektive mit 120 Werken des preisgekrönten US-amerikanischen Starfotografen.

McCurry berichtete seit 1979 als einer der ersten Fotografen vom Afghanistan-Konflikt. Seine Bildreportagen wurden im Time Magazine, der New York Times und Geo veröffentlicht. Auch beim ersten Golfkrieg war McCurry dabei. Dennoch sind seine besten Aufnahmen nie nur Reportagebilder, sondern repräsentieren Archetypen, Ikonen der Menschheit.