Helden aus Buch und Film

28.04.2015 16:00 – 26.06.2015 17:00

Ausstellung nach einer öffentlichen Ausschreibung der Kinderjury zum Thema „Helden aus Buch und Film“

Im Vordergrund ist der Kopf des Titelhelden aus dem Film „Fluch der Karibik", im Hintergrund Strand, Palmen, Wasser und ein Schiff
Bild: © Amelie Reppert/ Kulturdirektion
26.06.2015 17:00

Helden aus Buch und Film

Genre Ausstellung
Veranstalter Stadtverwaltung Erfurt, Kulturdirektion
Veranstaltungsort Rathaus Galerie Etage 1, Fischmarkt 1, 99084 Erfurt

Weitere Informationen

Öffnungszeiten des Rathauses:

Mo, Di, Do: 08:00 – 18:00 Uhr
Mi: 08:00 – 16:00 Uhr
Fr: 08:00 – 14:00 Uhr
Sa, So, Feiertag: 10:00 – 17:00 Uhr.

Die Ausstellungen in den Etagen 1 und 2 können am Wochenende/Feiertag nur auf Anfrage besichtigt werden.

Aufruf der Kinderjury zum Thema „Helden aus Buch und Film"

Bis zum März 2015 konnten Kreative aller Altersgruppen einem Aufruf der Kinderjury zum Thema „Helden aus Buch und Film“ folgen.

In der Literatur und auch im Film ist der Held oft die Hauptperson, unabhängig von seinen Fähigkeiten und seinem moralischen Status. Zum „Helden“ wird eine Person meist durch eine außergewöhnliche Tat. In den über Jahrtausende hinweg überlieferten Mythen von Helden, ebenso wie in modernen Heldengeschichten liegt ein großes Potenzial an (Vor-)Bildern, Orientierungsmustern und Handlungsanleitungen für die Bildungspolitik, aber auch für die Lebensmaxime jedes einzelnen. Dies ist sicher auch ein Grund dafür, dass zu diesem Thema über 100 Einreichungen in der Kulturdirektion der Landeshauptstadt eintrafen. Alle Arbeiten lassen einen gemeinsamen Wunsch der kleinen und großen Kreativen erkennen, den Wunsch nach starken Persönlichkeiten, die ein Leben in Frieden, ohne Hunger und Not für Alle auf der Welt ermöglichen. Neben Fantasiefiguren spielen auch unsere Alltagshelden eine große Rolle. Und so entsteht unter anderem der Wunsch einer Kindergartengruppe – „Supermann bekämpft Ebola!“

Die Schau zeigt das unterschiedliche Herangehen an die Aufgabe mit vielfältigen künstlerischen Techniken. Sie wird geprägt von kleinen Einzelkünstlern, Kindergärten, Schulen, der Malschule der Volkshochschule, der Imago Kunst- und Designschule und dem Atelier Ines Chwalek. Die Kinderjury hatte die schwere Aufgabe 50 Bilder auszuwählen.