Veranstaltungen im Rahmen der Ausstellung „La Grande Guerre“ im Grafik-Kabinett des Erfurter Angermuseums

23.09.2016 13:03

Im Rahmen der Ausstellung „La Grande Guerre“ mit Zeichnungen und Skulpturen des Leipziger Künstlers Gerhard Kurt Müller im Grafik-Kabinett des Erfurter Angermuseums werden zahlreiche Veranstaltungen angeboten.

Farbige Graphik, auf der Personen abgebildet sind.
Foto: Gerhard Kurt Müller: Knabe und Trommler, 1983/84, Öl/Leinwand, 146 x 146 cm Foto: © Angermuseum Erfurt, Foto: Andreas Kämper

Am Donnerstag, dem 29. September, 15 Uhr, lädt Siegfried Schäfer aus Düsseldorf, der das Verzeichnis des Gesamtwerkes von Gerhard Kurt Müller bearbeitet, zu einer Führung ein.  Prof. Dr. Kai Uwe Schierz, Direktor der Kunstmuseen Erfurt, wird am Dienstag, dem 11. Oktober, 15 Uhr, ausgewählte Blätter der großen Suite von Zeichnungen vorstellen.

Auch  die „Kunstpause am Mittag – 10 Minuten Kunstbetrachtung“ widmet sich am Mittwoch dem 12. Oktober, 13 Uhr, dem Werk Gerhard Kurt Müllers.

Führungen speziell für Kinder und junge Erwachsene stehen mittwochs 16-17 Uhr mit der Kuratorin Cornelia Nowak auf dem Programm. Außerdem können sich Schulklassen für Führungen telefonisch unter  (0361) 655 16 53 oder per Mail anmelden.

In der Ausstellung findet am Dienstag, dem 4. Oktober, 18.30 Uhr, ein Gespräch über Krieg und Frieden statt. Daran nehmen teil: Rüdiger Bender, Philosoph, Universität Erfurt, Sylvia Tismar, Diplompsychologin, Praxis für systemische Beratung und Therapie, Erfurt, Christian Kahlert, Militärseelsorger, Evangelisches Militärpfarramt Erfurt. Die Moderation übernimmt Prof. Dr. Kai Uwe Schierz.

Die Grafiksprechstunde  dienstags 17–18 Uhr mit Cornelia Nowak, Voranmeldung unter Telefon 0361 655 16 53, bietet die Möglichkeit, Grafiken aus eigenen Besitz vorzulegen.