Bundestagswahl 2005 - Ergebnisse

Wahlgebiet

Die Bundestagswahl am 18.09.2005 fand in einer neuen Wahlkreiseinteilung statt. Im Vergleich zur Wahl im Jahr 2002, als der Wahlkreis 194 Erfurt allein aus dem Gebiet der Landeshauptstadt Erfurt bestand, wurde er neu um die Stadt Weimar und die Verwaltungsgemeinschaft Grammetal erweitert. Er erhielt die Bezeichnung 194 Erfurt - Weimar - Weimarer Land II.

Für die Stimmabgabe wurden in der Stadt Erfurt 158 Urnenwahlbezirke gebildet. Die Auszählung der Wahlbriefe erfolgte durch 20 Briefwahlvorstände.

Allgemeines zur Wahl

Nachdem der Bundeskanzler am 1. Juli 2005 gemäß Artikel 68 des Grundgesetzes (GG) die Vertrauensfrage gestellt hat, löste der Bundespräsident am 21. Juli 2005 den 15. Deutschen Bundestag auf. Den Termin für die Neuwahl hat er auf den 18. September 2005 festgesetzt.
Zur Wahl des 16. Deutschen Bundestages waren in der Landeshauptstadt Erfurt insgesamt 165 965 Personen wahlberechtigt. Davon nahmen 125 466 Personen ihr Wahlrecht wahr. Von den 23 721 Wahlberechtigten, die einen Wahlschein beantragten, haben 22 926 Wahlberechtigte auch tatsächlich mit Wahlschein gewählt. Das sind 18,3 Prozent der Wähler.

Erststimmenergebnis für den Wahlkreis 194 Erfurt - Weimar - Weimarer Land II

Wahlberechtigte: 223 315 Wahlkreisstimmen
Wähler: 169 272 gültige: 166 051
Wahlbeteiligung: 75,8% ungültige: 3 221

 

Säulendiagramm: Darstellung des Erststimmergebnis zur Bundestagswahl 2005 im Wahlkreis 194
Grafik: Wahlergebnis der Bundestagswahl von 2005 Grafik: © Landeshauptstadt Erfurt, Stadtverwaltung
Bewerber Partei Stimmen in %
C. Schneider SPD 52 304 31,5
A. Tillmann CDU 45 728 27,5
F. Spieth Die Linke. 43 520 26,2
P. Kurth FDP 6 801 4,1
K. Göring-Eckardt GRÜNE 12 553 7,6
W. Beck NPD 5 145 3,1

Im Wahlkreis gewählt ist Carsten Schneider (SPD).

Erststimmenergebnis für die Stadt Erfurt

Wahlberechtigte 165 965 Wahlkreisstimmen
Wähler: 125 466 gültige: 123 015
Wahlbeteiligung: 75,6% ungültige: 2 451

 

Säulendiagramm: Darstellung des Erststimmergebnis zur Bundestagswahl 2005 im Wahlkreis Erfurt
Grafik: Wahlergebnis der Bundestagswahl von 2005 Grafik: © Landeshauptstadt Erfurt, Stadtverwaltung
Bewerber Partei Stimmen in %
C. Schneider SPD 38 502 31,3
A. Tillmann CDU 33 491 27,2
F. Spieth Die Linke. 33 965 27,6
P. Kurth FDP 4 966 4,0
K. Göring-Eckhardt GRÜNE 8 543 6,9
W. Beck NPD 3 548 2,9

 

Zweitstimmenergebnis für den Wahlkreis 194 Erfurt - Weimar - Weimarer Land II

Wahlberechtigte: 223 315 Wahlkreisstimmen
Wähler: 169 272 gültige: 166 540
Wahlbeteiligung: 75,8% ungültige: 2 732

 

Säulendiagramm: Darstellung des Zweitstimmergebnis der Bundestagswahl 2005 im Wahlkreis 194
Grafik: Wahlergebnis der Bundestagswahl von 2005 Grafik: © Landeshauptstadt Erfurt, Stadtverwaltung
Partei Stimmen in %
SPD 51 375 30,8
CDU 37 749 22,7
Die Linke. 43 048 25,8
FDP 12 638 7,6
GRÜNE 13 638 8,2
NPD 4 235 2,5
andere 3 857 2,4

 

Zweitstimmenergebnis für die Stadt Erfurt

Wahlberechtigte: 165 965 Wahlkreisstimmen
Wähler: 125 466 gültige: 123 363
Wahlbeteiligung: 75,6% ungültige: 2 103

 

Säulendiagramm: Darstellung des Zweitstimmergebnis zur Bundestagswahl 2005 im Wahlkreis 194
Grafik: Wahlergebnis der Bundestagswahl von 2005 Grafik: © Landeshauptstadt Erfurt, Stadtverwaltung
Partei Stimmen in %
SPD 38 362 31,1
CDU 27 474 22,3
Die Linke. 33 464 27,2
FDP 9 135 7,4
GRÜNE 9 200 7,5
NPD 2 894 2,3
andere 2 834 2,2

 

Zweitstimmenergebnisse der Stadt Erfurt, Stadt Weimar, VG Grammetal

Wahlkreis 194 Wahlberechtigte Wähler Wahlbeteiligung
Stadt Erfurt 165 965 125 466 75,6%
Stadt Weimar 51 699 39 219 75,9%
VG Grammetal 5 651 4 587 81,2%

 

Säulendiagramm: Darstellung des Zweitstimmergebnis im Vergleich zur Stadt Weimar und der VG Grammetal bei der Bundestagswahl 2005
Grafik: Wahlergebnis der Bundestagswahl von 2005 Grafik: © Landeshauptstadt Erfurt, Stadtverwaltung
Partei Stadt Erfurt Stadt Weimar VG Grammetal
Zweitstimmergebnis in Prozent
SPD 31,1 30,3 28,5
CDU 22,3 23,4 27,4
Die Linke. 27,2 22,1 23,1
FDP 7,4 8,1 8,5
GRÜNE 7,5 10,9 5,2
NPD 2,3 3,0 4,3
andere 2,2 2,2 3,0

 

Zweitstimmenanteile auf Bundes-, Landes- und Wahlkreisebene

Partei Bund Thüringen Wahlkreis 194
Zweitstimmenergebnis in Prozent
SPD 34,2 29,8 30,8
CDU* 35,2 25,7 22,7
Die Linke. 8,7 26,1 25,8
FDP 9,8 7,9 7,6
GRÜNE 8,1 4,8 8,2
NPD 1,6 3,7 2,5
andere 2,4 2,0 2,4

* auf Bundesebene CDU und CSU

Säulendiagramm: Darstellung des Zweitstimmergebnis im Vergleich auf Landes- Bundes- und Stadtebene bei der Bundestagswahl 2005 im Wahlkreis 194
Grafik: Wahlergebnis der Bundestagswahl von 2005 Grafik: © Landeshauptstadt Erfurt, Stadtverwaltung