Stadtratsmitgliederwahl 1994 - Ergebnisse

Wahlgebiet

Das Wahlgebiet für die Stadtratsmitgliederwahl am 12.06.1994 umfasste Erfurt in den Grenzen nach der Gebietsreform zum 1. Juli 1994. Aus dem ehemaligen Landkreis Erfurt wurden im Rahmen dieser Gebietsreform 17 Gemeinden in die Stadt Erfurt eingegliedert.

Für die Stimmabgabe wurden in der Landeshauptstadt Erfurt 184 Urnenstimmbezirke gebildet. Die Auszählung der Wahlbriefe erfolgte durch 13 Briefwahlvorstände.

Allgemeines zur Wahl

Zur Stadtratsmitgliederwahl am 12.06.1994 waren 166 273 Personen wahlberechtigt. Davon nahmen 106 793 Personen ihr Wahlrecht wahr. Von den 9 061 Wahlberechtigten, die Briefwahl beantragten, haben 8 113 Wahlberechtigte auch tatsächlich an der Briefwahl teilgenommen. Das sind 7,6 Prozent der Wähler.
 

 

Wahlergebnis der Stadtratsmitgliederwahl für die Stadt Erfurt nach Parteien gegliedert

Wahlberechtigte: 166 273 Wahlkreisstimmabgaben
Wähler: 106 793 gültige: 103 166
Wahlbeteiligung 64,2 % ungültige: 3 627

 

Säulendiagramm: Darstellung des Wahlergebnis der Stadtratswahl 1994 des Wahlkreises Erfurt
Grafik: Wahlergebnis der Stadtratswahl von 1994 Grafik: © Landeshauptstadt Erfurt, Stadtverwaltung
Partei Stimmen Prozent Sitze
CDU 98 394 32,2 17
SPD 81 353 26,6 14
PDS 70 894 23,2 13
FDP 11 229 3,7 0
GRÜNE 32 612 10,7 6
andere 11 147 3,6 0

 

Gewählte Stadtratsmitglieder bei der Stadtratsmitgliederwahl am 12. Juni 1994 in Erfurt

Gewählte Stadtratsmitglieder    
CDU SPD PDS GRÜNE
Bewerber Stimmen Bewerber Stimmen Bewerber Stimmen Bewerber Stimmen
M. Ruge 59 408 H. Peter 37 056 T. Thierbach 30 224 Dr. C. Koth 13 849
J. Kallenbach 13 030 W. Metz 13 558 W. Mühle 19 364 V. Kühm 5 069
J. Kendzia 12 314 C. Stoltze 12 599 C. Nitzpon 12 777 J. Buczinski 5 067
Dr. F. Ziegenhahn 1 376 P. Neigefindt 3 029 P. Stampf 819 Dr. A. Spiegler 1 636
T. Nothnagel 756 H. Fracke 1 776 V. Eberhardt 617 M. Sengewald 1 532
J. Kaiser 724 Dr. W. Buchenau 1 082 B. Reißig 558 Dr. J. Witthauer 807
D. Hagemann 665 Dr. A. Müller 991 M. Rosenberger 549    
M. Wohlgefahrt 596 G. Wittig 741 F. Zang 546    
A. Tillmann 554 Dr. U. Warweg 735 K. Landherr 429    
A. Huck 483 B.  Becker 559 B. Lemke 414    
J. Kornmann 452 U. Oehler 549 R. Vogt 401    
A. Malur 433 Dr. A. Geiger 517 K. Körber 347    
G. Langelotz 401 Dr. B. Gallander 508 A. Engelhardt 319    
A. Wild 380 Dr. W. Beese 483        
E. Brand 369            
D. Schlegelmilch 361            
W.-U. Steube 340            

 

Nicht alle gewählten Bewerber haben das Mandat angenommen. Auch während der Amtszeit des Stadtrates kann es zu Besetzungsänderungen kommen. In diesen Fällen beruft der Gemeindewahlleiter gemäß § 23 Thüringer Kommunalwahlgesetz einen Nachrücker.