Fachbereich 10: Bildungsfreistellung

Am 1. Januar 2016 ist das Thüringer Bildungsfreistellungsgesetz (ThürBfG) in Kraft getreten. Beschäftigte in Thüringen haben einen Anspruch darauf, sich zur Weiterbildung von ihrem Arbeitgeber bis zu fünf Tagen pro Jahr freistellen zu lassen. Die Freistellung erfolgt unter Fortzahlung des Arbeitsentgeltes.

Arbeitnehmer können sich aus der „Liste der anerkannten Bildungsveranstaltungen“ ein Angebot auswählen. Dann reichen Sie den Antrag bei Ihrem Arbeitgeber ein, der prüft und entscheidet. Daraufhin meldet sich der Arbeitnehmer beim Bildungsträger an. Nach erfolgreicher Bildungsveranstaltung erhält der Arbeitnehmer einen
Teilnahmenachweis, den er dann seinem Arbeitgeber zur Kenntnis gibt.

Art der Weiterbildung

Grafisch stilisierte farbige Buchstaben B und F
Grafik: © Stadtverwaltung Erfurt
  • Veranstaltungen im Bereich gesellschaftspolitischer Bildung
  • Veranstaltungen im Bereich arbeitsweltbezogener Bildung
  • Veranstaltungen im Bereich ehrenamtsbezogener Bildung

Bildungsurlaub auf einen Blick

Wie viel?

  • Bis 5 Tage pro Jahr, Auszubildende 3 Tage im Jahr. Übertragbarkeit auf Folgejahre bei einer Ablehnung oder Rücknahme der Zustimmung.
  • Der Anspruch entsteht erst nach 6 Monaten Betriebszugehörigkeit.

Für wen?

  • Neben Angestellten und Arbeiter/-innen dürfen auch Auszubildende, Personen, die in anerkannten Werkstätten für behinderte Menschen tätig sind sowie (Landes-) Beamte und Richter, Bildungsurlaub nehmen.

Fristen

  • Der Antrag muss 8 Wochen vor Seminarbeginn schriftlich beim Arbeitgeber gestellt werden.
  • Der Arbeitgeber muss spätestens 4 Wochen danach entscheiden und dies bei Ablehnung schriftlich mit Begründung mitteilen. Anderenfalls gilt der Antrag als genehmigt.

Einschränkungen

  • Betriebseigene Schulungen können angerechnet werden und reduzieren Ihren frei verfügbaren
    Anspruch.
  • Kein Zuspruch besteht in Kleinbetrieben bis 5 Mitarbeitern.
  • Bei 26 bis 50 Beschäftigten kann der Arbeitgeber ab der Inanspruchnahme von 10 % der im Betrieb möglichen Freistellungstage (Beschäftigte mal 5) ablehnen, ab 50 Mitarbeitern dürfen bis 20 % der Beschäftigen Bildungsurlaub nehmen.

Zuständiges Ministerium

Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport, Werner-Seelenbinder-Straße 7, 99096 Erfurt, Telefon: 0361 39601-949, E-Mail: info.bildungsfreistellung@tmbjs.thueringen.de

Anerkannte Seminare der Volkshochschule Erfurt

  • Fremdsprachen im Beruf - Spanisch, Geschäftsspanisch auf Niveau B1
  • Souveräne Kommunikation in Konfliktsituationen
  • Relationale Datenbanken mit Microsoft Access
  • Fremdsprachen im Beruf - Englisch, Geschäftsenglisch auf Niveau B1
  • Assessment Center (in Englisch)
  • Der Schriftverkehr nach DIN 5008
  • Ehrenamtsakademie
  • Buchführung (Fortgeschrittene)

Kontakt

Scharschmidt
Fachbereichsleiterin
work
Schottenstraße 7
99084 Erfurt

Schottenstraße 7, 99084 Erfurt