Topthema: Schloss Molsdorf – Schloss des Jahres 2015

14.10.2015 16:32

Schloss Molsdorf führt 2015 den Titel „Schloss des Jahres“. Sonderausstellung mit Gemälden und Zeichnungen von Harald Rainer Gratz zum Auftakt.

Thema und Neuigkeiten

Frontalansicht eines Schlosses, blauer Himmel
Foto: Schloss Molsdorf und Park Foto: © Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten, Rudolstadt

Seit 1998 verwaltet und pflegt die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten Schloss und Parkanlage, das Schlossmuseum wird durch die Thüringer Landeshauptstadt Erfurt betrieben.

Das Museum organisiert die stündlichen Rundgänge durch die Prunkräume, Sonderausstellungen im Turmzimmer und bewahrt zwei Sammlungen im Schloss: den Nachlass des Thüringer Malers Otto Knöpfer und eine Erotica-Sammlung, vornehmlich mit Grafik und Buchkunst des 20. Jahrhunderts.

Schriftzug: Molsdorf Schloss des jahres 2015
Grafik: Schloss Molsdorf - Schloss des Jahres 2015 Grafik: © Stadtverwaltung Erfurt

Unter dem Motto „Unser Schloss des Jahres“ hebt die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten seit 2013 in jeder Saison eine ihrer Liegenschaften besonders hervor. Nach dem Sommerpalais Greiz und den Dornburger Schlössern folgt im Jahr 2015 nun das Schloss Molsdorf.

Ein vielfältiges Programm lockt das ganze Jahr über in das idyllische Anwesen im Südwesten von Erfurt. Es gibt unterhaltsame Führungen durch Schloss und Park, interessante Vorträge, Konzerte und Sonderausstellungen.

Meldungen

Kunstgenuss zwischen Weihnachten und Neujahr

18.12.2015 10:10

Die Kunstmuseen der Landeshauptstadt Erfurt präsentieren über die Feiertage Meisterwerke aus alten und neuen Zeiten.

Am Dienstag: Eintrittsfrei in die Kunstmuseen

27.11.2015 12:42

Am Dienstag, dem 1. Dezember, laden die Kunstmuseen der Stadt Erfurt wieder zum eintrittsfreien Besuch ein.

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen im Zeitraum der nächsten 60 Tage

Alle Veranstaltungen

Es sind keine Einträge vorhanden.

Ausstellungen

Alle Ausstellungen des Jahres 2015

Alle Ausstellungen

Harald Reiner Gratz: „Ein Gotterleben – Zeichnungen und Gemälde“

07.03.2015 16:00 – 17.05.2015 18:00

Der Thüringer Maler und Grafiker Harald Reiner Gratz nähert sich künstlerisch und phantasievoll dem Reichsgrafen Gustav Adolf von Gotter und seinem ländlichen …

Full House: Gegenwart trifft Geschichte

20.06.2015 10:00 – 20.09.2015 18:00

Gruppenausstellung mit Sonja Alhäuser, Peter Callesen, Janet Cardiff & George Bures Miller, Olga Chernysheva, Kristina Girke, Christiane Haase, Ilmgold, …

Alle Veranstaltungen im Schloss und Park Molsdorf

Chronologische Liste der Veranstaltungen

Farbiges Porträtgemälde mit dunkelgrauem Gerippe etwas im Hintergrund
©  Harald Reiner Gratz

Harald Reiner Gratz: „Ein Gotterleben – Zeichnungen und Gemälde“

07.03.2015 16:00 – 17.05.2015 18:00

Der Thüringer Maler und Grafiker Harald Reiner Gratz nähert sich künstlerisch und phantasievoll dem Reichsgrafen Gustav Adolf von Gotter und seinem ländlichen Refugium.

Ansehen

Kronleuchter
©  Stadtverwaltung Erfurt

Konzertabend mit Libor Fiser: Meistergitarrist zu Gast im Schlossmuseum

14.03.2015 19:30 – 20:30

Libor Fiser gehört zu den gefragtesten Gitarristen unserer Zeit - bestechend seine Artikulation und Virtuosität. Auf dem Programm stehen Originalwerke von Weiss, Sor und Coste sowie traditionelle Volksmusik aus Spanien, der Karibik und Brasilien, aber auch das berühmte Ständchen von Franz Schubert in einer Bearbeitung.

Ansehen

Junger Mann mit Gitarre am Wasser.
©  Privat

Konzert mit Sanel Redžić, Weimar

15.03.2015 15:30 – 16:30

Sanel Redžić ist einer der virtuosesten Gitarristen der jungen Generation, dem viele Fachleute eine glänzende weltweite Karriere prophezeien. Der Musiker hat sich mit seinem Repertoire zwischen Barock und Gegenwart auf vielen internationalen Spitzenfestivals einen gewichtigen Namen erspielt.

Ansehen

Drei Philharmonische Cellisten: Eugen Mantu, Frank Drechsel und Jakob Fauser

05.04.2015 19:30 – 20:30

Auf dem Programm der drei Philharmonischen Cellisten Eugen Mantu, Frank Drechsel und Jakob Fauser stehen unter anderem 2 Gambensonaten von Johann Sebastian Bach, die für diese Besetzung bearbeitet wurden. Werke für Violoncello erfreuen sich auf Grund der besonderen Klangfarbe einer großen Beliebtheit, die durch diese Besetzung noch gesteigert werden wird, zumal die Ausführenden schon wiederholt als Solisten im Schloss Molsdorf gastiert haben.

Ansehen

Schlosskonzert – Matthias Claudius zum 200. Todestag

25.04.2015 19:30 – 20:30

Matthias Claudius lebte von 1740 bis 1815, war mit Herder, Lavater und Hamann befreundet und hatte durch die Herausgabe des "Wandsberger Boten" zum Teil engen Kontakt mit fast allen bedeutenden Dichtern seiner Zeit. Unsterblich wurde er aber durch seine volksliednahen Gedichte, wie z.B. "Der Mond ist aufgegangen", "Rheinweinlied" oder "Der Tod und das Mädchen", die zahlreiche Komponisten, u.a. auch Franz Schubert, zu Vertonungen anregten.

Ansehen

Graf von Gotters "Erdenwinkel" – eine geodätische Spurensuche in Molsdorf und Umgebung

23.05.2015 12:00 – 07.06.2015 18:00

Das Landesamt für Vermessung und Geoinformation und das Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung haben unter dem Dach des DVW, des Deutschen Vereins für Vermessungswesen, eine Ausstellung im Molsdorfer Schloss zu den Schlössertagen aufgebaut, die man zu den Öffnungszeiten des Schlosses besichtigen kann.

Ansehen

Graf Gotter und sein Reich Flora

25.05.2015 15:00 – 16:00

Führung durch Schloss und Park mit Prof. Dr. Kai Uwe Schierz, Direktor der Kunstmuseen der Landeshauptstadt Erfurt

Ansehen

Full House: Gegenwart trifft Geschichte

20.06.2015 10:00 – 20.09.2015 18:00

Gruppenausstellung mit Sonja Alhäuser, Peter Callesen, Janet Cardiff & George Bures Miller, Olga Chernysheva, Kristina Girke, Christiane Haase, Ilmgold, Folkert de Jong, Wiebke Meurer, Jens Risch, Nasan Tur, Sarah Westphal.

Ansehen

Franziska Dallmann und Alexandra Ismer: Zwei Meisterinterpretinnen im Konzert

20.06.2015 19:30 – 20:30

Schon wiederholt waren Franziska Dallmann von der Komischen Oper Berlin, Flöte, und Alexandra Ismer, Klavier, Gäste der Thüringer Schlosskonzerte. Beeindruckend waren stets das makellose Zusammenspiel und die überzeugende Interpretation. In diesem Jahr wird man die beiden jungen Künstler mit Werken von Mozart, Faure und Cesar Franck, der vor 125 Jahren in Paris starb, hören.

Ansehen

Sächsisches Bassetthorn-Trio: Veranstaltung entfällt

09.07.2015 19:00 – 20:00

Das für Donnerstag, dem 9. Juli, 19 Uhr, angekündigte Konzert des Sächsischen Bassetthorn-Trios im Festsaal von Schloss Molsdorf muss wegen der Erkrankung eines Künstlers leider entfallen. Die Veranstalter bitten um Verständnis und informieren rechtzeitig über einen Ersatztermin.

Ansehen

Papierschöpfen für Kinder im Schlossmuseum Molsdorf

24.07.2015 13:00 – 14:00

Mehr als zehn Millionen Tonnen Altpapier werden jedes Jahr allein in Deutschland wiederverwertet: Zeitungen oder Pappkartons bestehen oft aus nichts anderem. Museumspädagogin Gabriele Frenzel vom Museum für Thüringer Volkskunde Erfurt zeigt Kindern, wie sie ohne viel Mühe selber aus alten Schnipseln frische Briefbögen schöpfen können.

Ansehen

Führung durch das „Weiße und Grüne Blumenzimmer“

12.09.2015 15:00 – 16:00

Das sogenannte Weiße und das Grüne Blumenzimmer, welche Graf Gotter auch noch nach dem Verkauf des Schlosses bewohnte, waren in der Vergangenheit umfangreichen baulichen Veränderungen und Nutzungen durch den jeweiligen Besitzer unterzogen worden und der Öffentlichkeit bisher nicht zugänglich. Ein großer Teil der Raumausstattung ist verloren gegangen. Erst intensive restauratorische und archivarische Untersuchungen ermöglichten es, eine Musterachse zu erstellen, die die einstige prachtvolle Ausstattung dieses Appartements erahnen lässt und die Rekonstruktion der Zimmer ermöglicht. Diplomrestauratorin Antje Stenzel lädt zu einer Führung ein.

Ansehen

Gustav Adolph Graf von Gotter, der erste Freimaurer in Erfurt

26.09.2015 16:00 – 17:00

Vortrag von Dr. Lutz Hausberg, Distriktsmeister des Distriktes Hessen/Thüringen der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland e.V. (AFuAMvD).

Ansehen

Alfred Hrdlicka: Ein Wiener Blut. Die grafische Mappe „Wiener Blut“ und andere Erotika

11.10.2015 10:00 – 03.01.2016 18:00

Im Sommer 1973 wurde der Wiener Buchhändler Wilhelm Herzog, der auch eine Galerie besaß, wegen Vertriebs pornographischer Zeitschriften und Bücher verhaftet, angeklagt und verurteilt. Als Protest gegen die Scheinheiligkeit, Spießigkeit und Bigotterie der damals herrschenden Gesetzeslage schuf der bekannte Wiener Bildhauer und Grafiker Alfred Hrdlicka (1928-2009) eine grafische Mappe, deren 16 Farbradierungen auf provokante Art und Weise die Grenzen zwischen Erotik und Pornografie thematisieren und nannte sie „Wiener Blut“.

Ansehen

Eugen Mantu zu Gast in der Reihe "Internationale Meisterinterpreten"

24.10.2015 19:30 – 20:30

Eugen Mantu, Solocellist des Philharmonischen Orchesters Erfurt, ist vielen Konzertgästen bereits durch seine Mitwirkung in zahllosen Barockkonzerten, auch im Kostüm, bekannt. Diesmal wird er Duos für Violoncello und Klavier von Bach, Beethoven und Schubert zu Gehör bringen.

Ansehen

Traditionelles Barockkonzert im Originalkostüm

26.12.2015 19:30 – 20:30

Christoph Fichtner, Violine, Frank Drechsel, Gambe, und Monica Ripamonti, Cembalo spielen Werke von Bach, Händel und Telemann.

Ansehen

Veranstaltungen nach Kategorien/Genre

Konzerte

Konzertabend mit Libor Fiser: Meistergitarrist zu Gast im Schlossmuseum

14.03.2015 19:30 – 20:30

Libor Fiser gehört zu den gefragtesten Gitarristen unserer Zeit - bestechend seine Artikulation und Virtuosität. Auf dem Programm stehen Originalwerke von Weiss, Sor und Coste sowie traditionelle Volksmusik aus Spanien, der Karibik und Brasilien, aber auch das berühmte Ständchen von Franz Schubert in einer Bearbeitung.

Ansehen

Konzert mit Sanel Redžić, Weimar

15.03.2015 15:30 – 16:30

Sanel Redžić ist einer der virtuosesten Gitarristen der jungen Generation, dem viele Fachleute eine glänzende weltweite Karriere prophezeien. Der Musiker hat sich mit seinem Repertoire zwischen Barock und Gegenwart auf vielen internationalen Spitzenfestivals einen gewichtigen Namen erspielt.

Ansehen

Drei Philharmonische Cellisten: Eugen Mantu, Frank Drechsel und Jakob Fauser

05.04.2015 19:30 – 20:30

Auf dem Programm der drei Philharmonischen Cellisten Eugen Mantu, Frank Drechsel und Jakob Fauser stehen unter anderem 2 Gambensonaten von Johann Sebastian Bach, die für diese Besetzung bearbeitet wurden. Werke für Violoncello erfreuen sich auf Grund der besonderen Klangfarbe einer großen Beliebtheit, die durch diese Besetzung noch gesteigert werden wird, zumal die Ausführenden schon wiederholt als Solisten im Schloss Molsdorf gastiert haben.

Ansehen

Schlosskonzert – Matthias Claudius zum 200. Todestag

25.04.2015 19:30 – 20:30

Matthias Claudius lebte von 1740 bis 1815, war mit Herder, Lavater und Hamann befreundet und hatte durch die Herausgabe des "Wandsberger Boten" zum Teil engen Kontakt mit fast allen bedeutenden Dichtern seiner Zeit. Unsterblich wurde er aber durch seine volksliednahen Gedichte, wie z.B. "Der Mond ist aufgegangen", "Rheinweinlied" oder "Der Tod und das Mädchen", die zahlreiche Komponisten, u.a. auch Franz Schubert, zu Vertonungen anregten.

Ansehen

Franziska Dallmann und Alexandra Ismer: Zwei Meisterinterpretinnen im Konzert

20.06.2015 19:30 – 20:30

Schon wiederholt waren Franziska Dallmann von der Komischen Oper Berlin, Flöte, und Alexandra Ismer, Klavier, Gäste der Thüringer Schlosskonzerte. Beeindruckend waren stets das makellose Zusammenspiel und die überzeugende Interpretation. In diesem Jahr wird man die beiden jungen Künstler mit Werken von Mozart, Faure und Cesar Franck, der vor 125 Jahren in Paris starb, hören.

Ansehen

Sächsisches Bassetthorn-Trio: Veranstaltung entfällt

09.07.2015 19:00 – 20:00

Das für Donnerstag, dem 9. Juli, 19 Uhr, angekündigte Konzert des Sächsischen Bassetthorn-Trios im Festsaal von Schloss Molsdorf muss wegen der Erkrankung eines Künstlers leider entfallen. Die Veranstalter bitten um Verständnis und informieren rechtzeitig über einen Ersatztermin.

Ansehen

Eugen Mantu zu Gast in der Reihe "Internationale Meisterinterpreten"

24.10.2015 19:30 – 20:30

Eugen Mantu, Solocellist des Philharmonischen Orchesters Erfurt, ist vielen Konzertgästen bereits durch seine Mitwirkung in zahllosen Barockkonzerten, auch im Kostüm, bekannt. Diesmal wird er Duos für Violoncello und Klavier von Bach, Beethoven und Schubert zu Gehör bringen.

Ansehen

Traditionelles Barockkonzert im Originalkostüm

26.12.2015 19:30 – 20:30

Christoph Fichtner, Violine, Frank Drechsel, Gambe, und Monica Ripamonti, Cembalo spielen Werke von Bach, Händel und Telemann.

Ansehen

Schlössertage

Graf von Gotters "Erdenwinkel" – eine geodätische Spurensuche in Molsdorf und Umgebung

23.05.2015 12:00 – 07.06.2015 18:00

Das Landesamt für Vermessung und Geoinformation und das Amt für Landentwicklung und Flurneuordnung haben unter dem Dach des DVW, des Deutschen Vereins für Vermessungswesen, eine Ausstellung im Molsdorfer Schloss zu den Schlössertagen aufgebaut, die man zu den Öffnungszeiten des Schlosses besichtigen kann.

Ansehen

Graf Gotter und sein Reich Flora

25.05.2015 15:00 – 16:00

Führung durch Schloss und Park mit Prof. Dr. Kai Uwe Schierz, Direktor der Kunstmuseen der Landeshauptstadt Erfurt

Ansehen

Führungen und Vorträge

Graf Gotter und sein Reich Flora

25.05.2015 15:00 – 16:00

Führung durch Schloss und Park mit Prof. Dr. Kai Uwe Schierz, Direktor der Kunstmuseen der Landeshauptstadt Erfurt

Ansehen

Führung durch das „Weiße und Grüne Blumenzimmer“

12.09.2015 15:00 – 16:00

Das sogenannte Weiße und das Grüne Blumenzimmer, welche Graf Gotter auch noch nach dem Verkauf des Schlosses bewohnte, waren in der Vergangenheit umfangreichen baulichen Veränderungen und Nutzungen durch den jeweiligen Besitzer unterzogen worden und der Öffentlichkeit bisher nicht zugänglich. Ein großer Teil der Raumausstattung ist verloren gegangen. Erst intensive restauratorische und archivarische Untersuchungen ermöglichten es, eine Musterachse zu erstellen, die die einstige prachtvolle Ausstattung dieses Appartements erahnen lässt und die Rekonstruktion der Zimmer ermöglicht. Diplomrestauratorin Antje Stenzel lädt zu einer Führung ein.

Ansehen

Gustav Adolph Graf von Gotter, der erste Freimaurer in Erfurt

26.09.2015 16:00 – 17:00

Vortrag von Dr. Lutz Hausberg, Distriktsmeister des Distriktes Hessen/Thüringen der Großloge der Alten Freien und Angenommenen Maurer von Deutschland e.V. (AFuAMvD).

Ansehen

Theater

Für Kinder

Papierschöpfen für Kinder im Schlossmuseum Molsdorf

24.07.2015 13:00 – 14:00

Mehr als zehn Millionen Tonnen Altpapier werden jedes Jahr allein in Deutschland wiederverwertet: Zeitungen oder Pappkartons bestehen oft aus nichts anderem. Museumspädagogin Gabriele Frenzel vom Museum für Thüringer Volkskunde Erfurt zeigt Kindern, wie sie ohne viel Mühe selber aus alten Schnipseln frische Briefbögen schöpfen können.

Ansehen

Eine Reise in die Geschichte der Schlossanlage

Das Schloss Molsdorf, wie wir es heute kennen, wurde ganz wesentlich durch die Neugestaltung zwischen 1734 und 1748 unter Gustav Adolph von Gotter geprägt. Der 1692 in Gotha geborene, aus dem bürgerlichen Stand bis zur Würde eines Reichsfreiherren (1724) und Reichsgrafen (1740) aufgestiegene Diplomat erwarb die einstige Wasserburg 1734 und ließ sie in zwei Baukampagnen zu einem spätbarocken Schloss mit anspruchsvoll ausgestatteten Prunkräumen umbauen. Zu den namhaften beteiligten Künstlern zählten der sächsische Hofbaumeister Gottfried Heinrich Krohne, der Stuckateur Johann Baptist Pedrozzi und der preußische Hofmaler Antoine Pesne. Aber auch der Erfurter Maler Jacob Samuel Beck erhielt zahlreiche Aufträge zur Ausgestaltung des Schlosses, das nicht nur Gotters ausgeprägtes Repräsentationsbedürfnis widerspiegelt, sondern in der ikonografischen Inszenierung als Gesamtkunstwerk auch seine von Horaz bis Alexander Pope beeinflusste Geisteswelt, die den Idealen der europäischen Aufklärung entsprach. Durch die Orientierung der Schaufassade des Schlosses auf den Garten und den reichen Bauschmuck mit Flora- und Venusmotiven entstand ein regelrechtes Gartenschloss. Der Park zählte mit Herkulesbrunnen, Kaskade, Eremitage, Orangerie und zahlreichen Skulpturen zu den bedeutendsten Schöpfungen des 18. Jahrhunderts in Thüringen. Ab 1789 verwandelte ihn der Gothaische Hofgärtner Johann Rudolph Eyserbeck in einen Landschaftsgarten der Epoche der Empfindsamkeit, der noch immer die barocke Gestaltung durchklingen lässt.

In Molsdorf wollte Gustav Adolph von Gotter, darin dem römischen Dichter Horaz folgend, sein „Sabinum“ etablieren – einen ländlichen Ruhesitz fernab vom Getriebe der großen Diplomatie, auf deren Wiener und Berliner Bühnen er doch so erfolgreich agierte. Ein noch heute sichtbares Zeichen dafür ist der Horazsche Spruch, den der Schlossherr 1738 über dem Hauptportal anbringen ließ: „Hicce Terrarum Mihi Praeter Omnes Angulus Ridet“ (sinngemäß: Lacht mir doch kein Winkel dieser Erde wie dieser). Doch konnte von Gotter Schloss und Park in Molsdorf nur 15 Jahre lang sein eigen nennen. Da seine Ausgaben die nicht unbeträchtlichen Einnahmen notorisch überstiegen, musste er das Anwesen bereits 1748 wieder verkaufen.