Hunde verstehen und mit ihnen kommunizieren

06.11.2018 13:07

„Man bekommt nie den Hund, den man will, man bekommt immer den Hund, den man braucht.“ Hundetrainer und -therapeut Thomas Scherf sagt über sich selbst: „Als mein eigener Hund, Labradorrüde Eddie, in mein Leben trat, wollte ich mehr als nur einen Hund, der auf Kommandos hört, ich wollte meinen Hund verstehen und mit ihm kommunizieren. In einem renommierten Institut in Berlin habe ich hierfür die Grundlagen gelernt, viele Seminare besucht und u. a. auch das Verhalten von Wildhunden in Afrika beobachtet. Der Schwerpunkt meiner Arbeit als Hundetrainer liegt der Schwerpunkt meiner Arbeit in der Therapie von verhaltensauffälligen Hunden. Instinkt, Intuition und Erfahrung sind meine Wegweiser.“

VHS-Kurs vermittelt Grundinformationen

Mann und Hund sitzen sich gegenüber. Hund reicht dem Mann seine Pfote.
Foto: Hunde verstehen und mit ihnen kommunizieren Foto: © Stadtverwaltung Erfurt/Grit Kästner

Folgende Themen werden im VHS-Kurs vermittelt:

  • Was heißt das eigentlich genau: Körpersprache und Kommunikation mit Hunden?
  • Können Hunde mit uns „reden“?
  • Welche Kommunikationskanäle nutzen Hunde?
  • Was haben wir Menschen für Möglichkeiten mit unseren Hunden zu kommunizieren?
  • Was sind häufige Irrtümer und Missverständnisse?
  • Wie ist der aktuelle Stand der Ethologischen Forschung (Verhaltensforschung)?

Kursnummer N11520

Beginn:
Freitag, 23. November 2018, 17:00 – 18:30 Uhr

Gebühr:
8,00 EUR, ermäßigt 6,40 EUR

Kursort:
Volkshochschule, Schottenstraße 7, 99084 Erfurt

Referent:
Hundetrainer Thomas Scherf

Informationen sind unter der Rufnummer 0361 655-2950 erhältlich. Eine Anmeldung ist erforderlich unter E-Mail oder persönlich in der Geschäftsstelle der Volkshochschule.