Mit der Agenda 21 zur Agenda 2030

Agenda 21 – Aktionsprogramm der Vereinten Nationen

Jugendliche stehen  nebeneinander und halten sich in den Armen.
Foto: Ziel ist, heute so zu leben, dass auch unsere Kinder und Enkel eine Chance haben, ihre Zukunft in einer l(i)ebenswerten Welt zu gestalten Foto: © Cathy_Yeulet_stockbroker/123rf.com

Im Jahr 1992 haben die Vereinten Nationen in Rio de Janeiro die Agenda 21 als Konzept nachhaltiger und zukunftsbeständiger Entwicklung mit dem Ziel beschlossen, heute so zu leben, dass auch unsere Kinder und Enkel eine Chance haben, ihre Zukunft in einer l(i)ebenswerten Welt zu gestalten.

Erfurter Stadtrat hat ein eindeutiges Votum erteilt

Am 22.04.1998 hat der Erfurter Stadtrat einen Beschluss zur nachhaltigen zukunftsbeständigen Entwicklung der Landeshauptstadt für die Bereiche Stadtplanung, Umwelt und Naturschutz, Jugend, Soziales und Gesundheit, Wirtschaft und Finanzen, Bildung, Kultur und Sport gefasst. (085/98)

Zwischenzeitlich sind weitere Beschlussfassungen, Entwicklungsziele, strategische Orientierungen und Maßnahmen verabschiedet worden, in deren Nachgang Menschen ihre jeweilige Lebenssituation und ihre Zukunftsaussichten verbessern konnten. Die verschiedenen Erfolge können aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass Ungleichheiten fortbestehen und die Fortschritte ungleichmäßig waren. Dennoch:

Wir können die erste Generation sein, der es gelingt, die Armut zu beseitigen, ebenso wie wir die letzte sein könnten, die die Chance hat, unseren Planeten zu retten.

Ban-Ki Moon, UN-Generalsekretär von 2007 bis 2016

Meldungen

Erfurt setzt weiter auf den „Mehrweg“

Pressemitteilung: 09.01.2020 11:16

Das städtische Engagement „Müllvermeidung durch Mehrwegnutzung“ wird fortgesetzt und weiterentwickelt. Bis zu 45 Ausgabestellen von Einwegbechern nehmen an der …

Medien

Veranstaltungen

Es sind keine Einträge vorhanden.

Kontakt

work
Fischmarkt 11
99084 Erfurt
Thüringen

Weitere Informationen