Das Erfurter Rathaus

Touristische Besuche sind wegen der Corona-Pandemie bis auf Weiteres nicht möglich.

neugotische Gebäude
Foto: Das Erfurter Rathaus Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Das Rathaus befindet sich auf einem der bemerkenswertesten Plätze der Stadt, dem Fischmarkt.

Das Neugotische Gebäude ist nicht nur der Sitz der Verwaltung und das Zentrum der politischen Macht in Erfurt, es ist auch Touristenattraktion und Veranstaltungsort für Konzerte, Empfänge und Feiern.

Der aus zahlreichen Gebäuden bestehende, in Jahrhunderten gewachsene Gebäudekomplex des alten Rathauses hat sich an derselben Stelle erhoben, auf der auch das heutige Rathaus steht. Die ältesten Gebäude gehörten dem 13. Jahrhundert an. Teile, darunter der große Saal, wurden 1830 abgebrochen, 1865/66 wurden weitere Teile niedergelegt, 1870 die verbliebenen, darunter der mächtige Turm.

Die wesentlichen Teile des heutigen Rathauses wurden 1870 bis 1875 errichtet. 1904/05 wurde der Ostflügel verlängert, es entstanden ein zweites Treppenhaus und der Stadtverordnetensitzungssaal (Ratssitzungssaal). Durch Errichtung des Südbaus und des Sparkassengebäudes wurde 1934/35 der Komplex geschlossen.

Besucher und Gäste sind herzlich willkommen.

Besucherinformationen

Blick in den Eingangsbereich des Gebäudes mit Informationsthresen und Informationstafel
Foto: Eingangsbereich des Rathauses mit Informationsstelle und Informationstafel Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Öffnungszeiten

Touristische Besuche sind wegen der Corona-Pandemie bis auf Weiteres nicht möglich.

work
Fischmarkt 1
99084 Erfurt

Weitere Informationen