Das große Nein: Eigendynamik und Tragik des gesellschaftlichen Protests

01.04.2020 08:51

Während der Präsenzkursbetrieb an der VHS Erfurt ruht, wächst die Vielfalt der Online-Angebote. Online-Lernen kann Begegnung und Austausch niemals ganz ersetzen, aber es ist eine sinnvolle und nützliche Ergänzung und nun auch eine gute Überbrückung in Corona-Zeiten. Wenn Menschen aktuell angehalten sind, zu Hause zu bleiben, kommt die Erfurter Volkshochschule mit ihren Vorträgen in Rahmen der Reihe „vhs.wissen live“ in die Wohnzimmer.

Webinar an der Volkshochschule Erfurt - Lernen geht immer

Junge Menschen demonstrieren.
Foto: Der Referent Prof. Dr. Armin Nassehi, Professor für Soziologie an der LMU München, erklärt, wie aus Kritik Protest wird, wie er eingebettet ist in die Kommunikationslogik unserer Zeit, wie sich seine Eigendynamik entfaltet und worin genau die Tragik des Protests besteht Foto: © dmncwndrlch auf pixabay

Am Dienstag, dem 14. April 2020, lädt die Volkshochschule Erfurt von 19:30 bis 21:00 Uhr alle Interessierten zu dem Webinar „Das große Nein: Eigendynamik und Tragik des gesellschaftlichen Protests“ ein.

Klimaproteste, Gelbwesten, Pegida, Occupy, Hongkong, Arabellion - die Anlässe sind vielfältig, die Inhalte unterschiedlich, und doch ist all diesen Protestbewegungen eines gemein: ihre formale Ähnlichkeit. Die Grenzen, an die der Protest stößt, initiieren eine merkwürdige Steigerungslogik und münden in einer strukturell tragischen Konstellation: In den Mühlsteinen der Gesellschaft, die es schafft, alle Opposition zu integrieren, verpufft der Protest.

Der Referent Prof. Dr. Armin Nassehi, Professor für Soziologie an der LMU München, erklärt, wie aus Kritik Protest wird, wie er eingebettet ist in die Kommunikationslogik unserer Zeit, wie sich seine Eigendynamik entfaltet und worin genau die Tragik des Protests besteht.

„vhs.wissen live“ ist eine Kursreihe von interessanten Vorträgen, die ausschließlich aus dem Internet gestreamt werden. Das Angebot ist kostenfrei und man kann einfach von zu Hause oder unterwegs an der Live-Übertragung des Vortrages teilnehmen. Über eine Online-Plattform können Fragen an die Moderation der Veranstaltung übermittelt werden, die ausgewählte Fragen im Gespräch mit den Experten und Expertinnen aufgreift.

Man benötigt lediglich ein ausreichend starke Internetverbindung und ein entsprechendes Endgerät, Laptop, PC, Tablet oder Smartphone.

Die Zugangsdaten zur Einwahl erhält man nach Anmeldung. Anmeldung und weitere Informationen sind möglich über E-Mail oder vor Ort in der Volkshochschule, Schottenstraße 7.