Glänzende Aussichten in Erfurt – Ausstellung zum Thema Nachhaltigkeit

04.03.2020 13:06

Gleich mehrere Themen der nachhaltigen Entwicklung werden in der Karikaturenausstellung „Glänzende Aussichten“ in Erfurt behandelt. Im März werden in vier Räumlichkeiten die Bilder von 40 Künstlern ausgestellt.

zwei Straßenbahnen begegnen sich im Haltestellenbereich Ilversgehofener Platz
Foto: Die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs ist nur ein Aspekt von Nachhaltigkeit im Alltag. Verschiedene Facetten werden in der Ausstellung von 40 Künstler karikiert. Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / R. Kaufmann

In den Stadtwerken und im Pop-up-Store am Fischmarkt, aber auch im Landmarkt und im Clärchen präsentieren die Stabsstelle Nachhaltigkeitsmanagement und das Bistum Erfurt die Ausstellung des Misereor-Hilfswerks. Das Bistum startete parallel die Fastenaktion 2020 von Misereor. Unter dem Motto „Gib Frieden!“ richtet das katholische Werk für Entwicklungszusammenarbeit den Fokus auf den Krieg in Syrien und die Auswirkungen auf das Nachbarland Libanon.

„Gerade im Zusammenhang mit der ersten Erfurter Nachhaltigkeitsstrategie ist diese Ausstellung Motivation und Anregung zugleich“, sagt Andreas Horn, Beigeordneter für Sicherheit und Umwelt. „Aktuell arbeiten wir an vielen Maßnahmen zum Thema Nachhaltigkeit, welche sich auch in den Bildern wiederfinden.“ Andreas Horn und Steffen Linnert, Beigeordneter für Finanzen, eröffnen am Nachmittag des 10. März die Midissage der Ausstellung im Pop-up-Store am Fischmarkt 11.

Die ausgestellten Karikaturen nehmen die Themen Klimaschutz, Energiewende und Ernährung ernst, wollen aber mit ihrem satirischen Unterton die Erfurter und ihre Gäste erreichen. Auf witzige Weise sollen die Abgründe der gewohnten Lebensweise aufgezeigt werden und mit der weitverbreiteten Unbekümmertheit gegenüber den Auswirkungen des Alltags auf zukünftige Generationen, andere Länder und die Natur konfrontieren.