Naturschutzbeauftragte

Berufung und Aufgaben

Das Foto zeigt eine schützenswerte blühende Orchidee.Hier die Orchidee mit Namen Langblättriges Waldvöglein. Der Schutz der einheimischen Orchideen gehört zu den klassischen Aufgaben des ehrenamtlichen Naturschutzes.
Foto: Auch der Schutz der einheimischen Orchideen - hier ein Langblättriges Waldvöglein (Cephalanthera longifolia) von einem Standort im Erfurter Stadtgebiet - gehört zu den "klassischen" Aufgaben des ehrenamtlichen Naturschutzes. Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Naturschutzbeauftragte werden durch die Naturschutzbehörde der Stadt Erfurt für die Dauer von 5 Jahren berufen. Jedem Beauftragten ist ein bestimmter Zuständigkeitsbereich zugeordnet. Dies kann ein Ortsteil der Stadt Erfurt, ein Schutzgebiet oder auch der Vogel-, Fledermaus- bzw. Orchideenschutz sein.

Die Aufgaben der Naturschutzbeauftragten bestehen in der Betreuung der Schutzgebiete, Mitwirkung bei Artenerfassungen sowie in der Durchführung und Erfolgskontrolle von Schutz- und Pflegemaßnahmen. Außerdem sollen sie ihrer Rolle als Multiplikatoren für Naturschutzanliegen insbesondere bei Kindern und Jugendlichen gerecht werden.

In Erfurt gibt es zur Zeit (2012) 19 Naturschutzbeauftragte, davon 13 für verschiedene Ortsteile, 4 für Schutzgebiete und je einen für den Orchideen- bzw. Vogelschutz.