Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung "Marlene Dietrich. Die Diva. Ihre Haltung. Und die Nazis."

22.11.2019 17:30 – 22.11.2019 18:15

Die Führung thematisiert Marlene Dietrichs konsequente Ablehnung des Nationalsozialismus und das Verhältnis zu ihrer Heimat Deutschland anhand von Dokumenten, Fotografien und unbekannten Filmsequenzen.

Eine Frau betrachtet eine Ausstellungstafel. Im Hintergrund sind weitere Ausstellungstafeln zu erkennen.
Foto: © Gedenkhalle Oberhausen
22.11.2019 18:15

Öffentliche Führung durch die Sonderausstellung "Marlene Dietrich. Die Diva. Ihre Haltung. Und die Nazis."

Genre Veranstaltung
Veranstalter Stadtverwaltung Erfurt, Erinnerungsort Topf & Söhne
Veranstaltungsort Erinnerungsort Topf & Söhne, Sorbenweg 7, 99099 Erfurt

Marlene Dietrich war der erste deutsche Weltstar. Die Ausstellung erhellt mit Dokumenten, Fotografien und unbekannten Filmsequenzen einen weniger bekannten Teil ihres Lebens: ihre entschiedene Ablehnung des Nationalsozialismus. Seit der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten mied die Schauspielerin ihre Heimat Deutschland. Sie ließ sich auf keine Zusammenarbeit mit ihnen ein und unterstützte stattdessen deutsche Emigranten. 1939 wurde sie aus Überzeugung US-amerikanische Staatsbürgerin. Ab 1942 warb sie Kriegsanleihen für die USA ein, 1944 ging sie für die US-amerikanische Truppenbetreuung nach Europa. Ihre entschiedene Ablehnung der Nazis und Neonazis nahm man ihr noch im Deutschland der 1960er Jahre übel, insbesondere während ihrer Tournee 1960 wurde sie als "Landesverräterin" diffamiert.

Die Ausstellung wurde von der Gedenkhalle Oberhausen mit Unterstützung der Marlene Dietrich Collection Berlin realisiert. Der Erinnerungsort Topf & Söhne zeigt sie in Zusammenarbeit mit der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen.

Alle Termine:

  • 22. November 2019: Im Anschluss wird der Film "Eine Auswärtige Affäre" gezeigt.
  • 06. Dezember 2019: Im Anschluss wird der Film "Urteil von Nürnberg" gezeigt.
  • 11. Januar 2020