Allgemeine Hinweise und Teilnahmebedingungen – Fortbildung

Allgemeine Hinweise

Schreibweise

Aus Gründen der Übersichtlichkeit wird auf die wechselweise weibliche, männliche als auch diverse (geschlechtsneutrale) Form bei Status- und Funktionsbezeichnungen verzichtet.

Kosten

Zur Durchführung interner Seminare werden dem Personal- und Organisationsamt zentrale Haushaltsmittel zur Verfügung gestellt. Die Kosten für zusätzlich vereinbarte Seminare (Inhouse-Schulungen) mit fachspezifischen Inhalten werden entsprechend der Teilnehmenden anteilig auf die beteiligten Ämter aufgeteilt (vgl. Dienstanweisung 1.04 in der jeweils gültigen Fassung).

Hygieneregeln

Auf regelmäßiges Händewaschen haben die Teilnehmenden zu achten, Hust- und Niesetikette sind zu beachten.

Datenschutz

Informationen zum Datenschutz stehen Ihnen im Mitarbeiter-Portal zum Abruf bereit: Merkblatt: Hinweise zur Erhebung von personenbezogenen Daten.

Teilnahmebedingungen und Anmeldeverfahren

Zielgruppen

Bitte achten Sie bei Ihrer Anmeldung auf die in der Seminarbeschreibung angegebene Zielgruppe.

Anmeldung

Für die Anmeldung zur internen Fortbildung steht Ihnen eine PC-Vorlage zur Verfügung. Diese können Sie aufrufen

  • in der Word-Vorlagenverwaltung: "02 Anmeldung Fortbildung intern" unter "Personalangelegenheiten", bzw.
  • im DMS-Verfahren "NScale Cockpit" die Umlaufmappen-Vorlage.

Sie können sich vorab telefonisch anmelden. Ihre Anmeldung wird verbindlich durch Genehmigung des jeweiligen Amts- bzw. Werkleiters.

Es gibt keine zentrale Festlegung von Fortbildungstagen pro Mitarbeiter. Vielmehr wird auf eine verantwortungsvolle Steuerung des Fortbildungsprozesses durch den jeweiligen Leiter vor Ort gesetzt.

Anmeldebestätigung

Auf den Versand von Anmeldebestätigungen wird verzichtet.

Anmeldedatum

Bitte beachten Sie, dass bei der Vergabe von Seminarplätzen neben betrieblichen Erfordernissen das Eingangsdatum der Anmeldung als entscheidendes Kriterium herangezogen wird. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Einladung

Grundsätzlich erhalten alle Teilnehmenden vor Beginn der Fortbildungsveranstaltung eine Einladung per Mail.
Die Amtsleitersekretariate erhalten diese in "cc" zur Kenntnis, zur Planung der Abwesenheiten.

Ersatztermine

Sollte ein Seminar ausfallen oder kann ein Teilnehmender nicht berücksichtigt werden, wird in der Regel vor dem Veranstaltungstermin eine Benachrichtigung mit Angabe eines Ersatztermins oder der weiteren Verfahrensweise per Mail zugesandt.

Stornierung

Stornierungen durch die Teilnehmenden sind bis zu 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn möglich. Für die Einhaltung der Frist ist der Eingang der Abmeldung im Personal- und Organisationsamt maßgeblich. Nach Ablauf der Frist sind Stornierungen nur bei Krankheit oder anderen dringenden Gründen möglich, die dem Personal- und Organisationsamt, Bereich Fortbildung, unverzüglich mitgeteilt werden müssen. Soweit nicht auf vorhandene Seminaranmeldungen Anderer zurückgegriffen werden kann, ist durch das Fachamt ein Ersatzteilnehmender zu stellen.

Teilnahmebestätigung

Nach erfolgreichem Abschluss der Fortbildungsmaßnahme erhält jeder Teilnehmender eine Teilnahmebestätigung. Diese wird nur erteilt, wenn alle Bestandteile der Fortbildung absolviert sind. Der Nachweis wird unaufgefordert durch den Bereich Fortbildung übermittelt.

Ein Duplikat der Teilnahmebestätigung wird der Personalakte beigefügt.

Durchführung

Die geltenden Hygienevorgaben und Hausordnungen in den Veranstaltungsorten sind einzuhalten. Auf regelmäßiges Lüften ist zu achten.

Pausenversorgung

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass grundsätzlich keine Möglichkeit zur Pausenversorgung am jeweiligen Veranstaltungsort besteht. Es sind die Hinweise in der Einladung zu beachten.

Für am Veranstaltungsort bereitgestellte Mahlzeiten bitten wir um Beachtung des Rundschreibens 20/2018.

Online-Seminare

Unsere Online-Seminare werden durchgeführt mit der Webkonferenz-Anwendung "Jitsi". Bitte achten Sie darauf, mit Bild und Ton (Webcam und Headset bzw. Geräte mit integrierten Ton- und Bildtools).

Im Bereich Fortbildung können bei Bedarf Headset und Webcam ausgeliehen werden.

Evaluierungsbogen

Im Anschluss an die Fortbildungsmaßnahme erhalten Sie von uns einen Evaluierungsbogen. Ihre Rückmeldung ist freiwillig.

Durch Ihr Feedback helfen Sie uns zu ermitteln, ob Sie Ihr Seminarziel erreicht haben, um Verbesserungsansätze zu definieren bzw. die inhaltliche Ausgestaltung zu optimieren.

 

Arbeitszeit

Arbeitszeit

Die Teilnahme an Fortbildungsmaßnahmen dieses Angebotes gilt als Arbeitszeit i. S. der Dienstanweisung 1.04/03 zur Durchführung der Fortbildung (DA 1.04/03) i. V. m. der Dienstvereinbarung 01/2019 zur Flexibilisierung der Arbeitszeiten (DV 01/2019), soweit dies nicht bei einzelnen Seminaren ausgeschlossen ist.

Zur praktischen Umsetzung beachten Sie bitte die Beispiele.

8.1 Beispiel: Teilnahme an Fortbildungsmaßnahme am Dienstort

Tabelle: Beispiel 8.1
Beginn der Fortbildung (des Dienstgeschäfts): 08:30 Uhr 09:00 Uhr
Tatsächliches Ende der Fortbildung (des Dienstgeschäfts): 16:00 Uhr 15:00 Uhr
einzutragende Arbeitszeit 7:30 h 6:00 h
Anmerkungen:

Die Beispiele beziehen sich auf jegliche Angebote der Fortbildung am Dienstort, z. B.:

  •  interne Fortbildungsveranstaltung der SV EF,
  •  Fortbildung externer Träger am Dienstort,
  •  Inhouse-Veranstaltung im Dienstgebäude.

Bei der Berechnung sind unerheblich:

  • Teilzeitbeschäftigung des MA,
  • Pausenzeiten: diese kommen nicht zum Abzug,
  • die geplanten Veranstaltungszeiten.

8.2 Beispiel: Teilnahme an einer Fortbildungsmaßnahme am Dienstort i. V. m. der vorherigen bzw. anschließenden Aufnahme der Tätigkeit an der Arbeitsstätte

Tabelle: Beispiel 8.2
Aufnahme der Tätigkeit an der Arbeitsstätte um 07:00 Uhr - 07:00 Uhr
Beginn der Fortbildung (des Dienstgeschäfts): 08:30 Uhr 09:00 Uhr 08:30 Uhr
Tatsächliches Ende der Fortbildung (des Dienstgeschäfts): 16:00 Uhr 15:00 Uhr 16:00 Uhr
Rückkehr zur Arbeitsstätte und Aufnahme der Tätigkeit bis - 16:00 Uhr 17:00 Uhr
einzutragende Arbeitszeit 9:00 h 7:00 h 10:00 h
Anmerkungen:

Die maximale werktägliche Arbeitszeit darf durch die Teilnahme an der Fortbildung in Verbindung mit der vorherigen bzw. anschließenden Aufnahme der Tätigkeit an der Arbeitsstätte nicht überschritten werden (vgl. Pkt. 4 der DV 01/2019).

Pausenzeiten kommen auch in Verbindung mit der Aufnahme der Tätigkeit an der Arbeitsstätte nicht zum Abzug, wenn die Teilnahme an der Fortbildung das prägende Merkmal an diesem Tag is

 

Ansprechpartner und Kontakt

Herr Dingeldein
Sachgebietsleiter
workTel. +49 361 655-1173+49 361 655-1173 faxFax +49 361 655-2159
work
Meister-Eckehart-Straße 2
99084 Erfurt
Frau Günther
Sachbearbeiterin
workTel. +49 361 655-2145+49 361 655-2145 faxFax +49 361 655-6625
work
Meister-Eckehart-Straße 2
99084 Erfurt
Frau Held
Sachbearbeiterin
workTel. +49 361 655-2149+49 361 655-2149 faxFax +49 361 655-2159
work
Meister-Eckehart-Straße 2
99084 Erfurt