Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen KISS

Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen KISS

Kontakt

Krause
Koordinatorin
work
Juri-Gagarin-Ring 150
99084 Erfurt

Juri-Gagarin-Ring 150, 99084 Erfurt

Weitere Informationen

Informationen

Sprechzeiten

Dienstag
8:30 – 11:30 Uhr, 13:30 – 17:30 Uhr
Freitag
8:30 –  11:30 Uhr
und nach Vereinbarung

Die KISS

  • bietet Beratung zu allen Fragen rund um die Selbsthilfe,
  • agiert als Mittler zwischen Selbsthilfe und professionellen Hilfesystem,
  • fördert die Anerkennung und Bereitschaft zur Unterstützung von Selbsthilfe und
  • begleitet Selbsthilfegruppen in der Gründungsphase und bei Bedarf.

Angebote:

  • Information und Beratung zum Thema Selbsthilfe
  • Vermittlung in bestehende Selbsthilfegruppen
  • Beratung und Begleitung bei Neugründungen
  • Förderung der Vernetzung der Selbsthilfegruppen untereinander
  • Vernetzung der Selbsthilfearbeit mit vorhandenen städtischen Strukturen
  • Zusammenarbeit mit regionalen und überregionalen Unterstützern
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Verbreitung des Selbsthilfegedankens
  • Organisation von Fortbildungen und Informationsveranstaltungen zur Selbsthilfe
  • Bereitstellung von Infrastruktur
  • Herausgabe des Selbsthilfemagazins „Brückenschlag“

Was sind Selbsthilfegruppen?

In Selbsthilfegruppen finden Menschen in gleichen oder ähnlichen Lebenslagen zueinander, um mit vereinten Kräften die Schwierigkeiten anzugehen.

Gemeinschaft, Verbundenheit und Zusammengehörigkeit zeichnen Selbsthilfegruppen aus.

In Selbsthilfegruppen werden Erfahrungen und Informationen ausgetauscht und weitergegeben. Selbsthilfe beruht auf gegenseitigem Verständnis und Akzeptanz.

In Erfurt gibt es derzeit etwa 140 Selbsthilfegruppen in den Bereichen:

  • Behinderungen und chronische Erkrankungen
  • Diabetes
  • Eltern/Kind/Familie
  • Ernährung
  • Essstörungen
  • Frauen
  • Gehörlose und Hörgeschädigte
  • Krebs
  • Osteoporose/Arthrose
  • Psychische Erkrankungen
  • Psychosoziale Probleme/besondere soziale Situationen
  • Sucht

Förderer

Die Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen (KISS) wird mit Sach- und Projektkosten durch Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) unterstützt.