Gesamtstädtisches Konzept: Fachgutachten "Energieeffiziente Bauleitplanung"

Skizze zur Darstellung der Sonneneinstrahlung auf zwei benachbarte Häuser und Formeln zur Energiebilanz
Grafik: © Stadtverwaltung Erfurt

Fachgutachten "Energieeffiziente Bauleitplanung"

Im Rahmen der Planung neuer Baugebiete sollen Fragen des energieeffizienten Bauens und die Nutzung erneuerbarer Energien stärker Berücksichtigung finden.

Als Planungs- und Entscheidungshilfe für die städtebauliche Planung hat daher die Stadtverwaltung das Fachgutachten "Energieeffiziente Bauleitplanung" erarbeiten lassen.

Autor dieses Gutachtens ist Herr Dr. Peter
Goretzki vom Solarbüro für energieeffiziente Stadtplanung Stuttgart.

Anlass für die Erstellung des Gutachtens ist der Beschluss des Stadtrates Nr. 026/07 "Bauleitplanung solargerecht zu gestalten" vom 28.02.2007. Diesem liegt die Zielstellung der Stadt Erfurt zugrunde, über energieeffiziente städtebauliche Planungen den Wärme- und Energiebedarf als maßgebliche Zielgröße des CO2-Ausstoßes zu senken und die Nutzung erneuerbarer Energien, insbesondere der Solarenergie als regionalen Wirtschaftsfaktor, zu befördern.

Die städtebauliche Grundkonzeption und dessen Ausformung durch die Bauleitplanung schaffen dafür die Rahmenbedingungen.

Im Mittelpunkt des Gutachtens stehen deshalb die Wirkzusammenhänge zwischen singulären städtebaulichen Maßnahmen und dem Primärenergiebedarf der Gebäude sowie die kommunalen Steuerungsmöglichkeiten für eine energieeffiziente und solargerechte Bauleitplanung.  

Im Einzelnen werden Aussagen zu folgenden Themenschwerpunkten getroffen:

Kapitel 1: Allgemeine Grundlagen

  • energetische, technische und wirtschaftliche Grundlagen der Energiebilanz
  • aktive und passive Solarenergienutzung
  • baulicher Wärmeschutz

Kapitel 2: Leitfaden für den städtebaulichen Entwurf

  • Wirkmechanismen und Synergieeffekte städtebaulicher Maßnahmen zur Minimierung der Wärmeverluste und Maximierung der Wärmegewinne
  • Wirtschaftlichkeit städtebaulicher Maßnahmen

Kapitel 3: Sicherung und Durchführung energieeffizienter Stadtplanung

  • planungs- und bauordnungsrechtliche Festsetzungs- und Steuerungsmöglichkeiten
  • Möglichkeiten erweiterter solarenergetischer Festsetzungen und Vereinbarungen

Kapitel 4: Projektbeispiel einer solarenergetischen Optimierung