Geschichte und Geschichten – 100 Jahre Naturkundemuseum

30.06.2022 18:00 – 30.10.2022 18:00

Anlässlich seines 100. Geburtstages zeigt das Naturkundemuseum dem Publikum nicht nur mit der Ausstellung „Faszinatur 100“ in der Kunsthalle am Fischmarkt seine vielfältigen Wirkungsfelder. Es erzählt auch im eigenen Haus anschaulich Geschichten aus der Geschichte. Es informiert über ausgewählte Meilensteine aus 100 Jahren und präsentiert besondere Exponate aus den Sammlungen, die Interessantes zu erzählen haben.

Kartenspielende Hamster (präpariert)
Kartenspielende Hamster im Naturkundemuseum Foto: © Stadtverwaltung Erfurt/Dirk Urban
30.10.2022 18:00

Geschichte und Geschichten – 100 Jahre Naturkundemuseum

Genre Veranstaltung
Veranstalter Stadtverwaltung Erfurt/Naturkundemuseum
Veranstaltungsort Naturkundemuseum Erfurt, Große Arche 14, 99084 Erfurt
workTel. +49 361 655-5680+49 361 655-5680

Weitere Informationen

Stadtbahnlinie 3, 4 oder 6 bis zum Domplatz, in der Marktstraße nach ca. 100 m rechts in die Große Arche einbiegen,

Parkhaus Domplatz

Teilweise eingeschränkter Zugang

Sonderausstellung blickt auf wechselvolle Historie des Hauses zurück

Foto: „Geschichte und Geschichten“ im Naturkundemuseum Foto: © Stadtverwaltung Erfurt/Dirk Urban

Auf eine Zeit voll spannender Geschichten und wechselvoller Geschichte schaut das Erfurter Naturkundemuseum nun zurück. Bereits die Gründung des Museums, die auf die Initiative engagierter und interessierter Bürger zurückgeht, ist eine Geschichte für sich. Begeisterte Naturkundler um den Lehrer und Entomologen Otto Rapp trugen private Sammlungen und Nachlässe in der Erfurter Bevölkerung zusammen und gestalteten in acht Räumen eine für die damalige Zeit sehr lehrreiche und ansprechende Präsentation mit naturwissenschaftlichen Exponaten. Am 29. Oktober 1922 eröffnete im Haus zum Stockfisch in der Johannesstraße somit die erste naturkundliche Ausstellung der Stadt.

Nach Jahren ständig wechselnder Hochs und Tiefs, die durch Kriegsumstände, Museumsschließung, fehlende Raum- und Personalkapazitäten und politische Entscheidungen beeinflusst waren, brachte zu Beginn der 1990er Jahre ein neuer Standort in der Große Arche 14 die ersehnten Flächen und Möglichkeiten, um das Museum und seine Sammlungen ansprechend zu präsentieren.

Ob musizierende und kartenspielende Feldhamster oder Lämmer mit sechs Beinen – in den Sammlungen des Naturkundemuseums Erfurt werden zahlreiche Schätze aufbewahrt, die jeder für sich kuriose und spannende Geschichten erzählen könnten.

Mit der Sonderausstellung „Geschichte und Geschichten“ möchte das Museum Höhepunkte und Meilensteine einer ereignisreichen Zeit von 100 Jahren anekdotisch zusammenfassen und anhand ausgewählter Exponate und historischer Präparate vermitteln.