Vom Erlkönig zur Wanderer-Fantasie

03.02.2019 11:00 – 03.02.2019 13:00

Franz Schubert – Eine Spurensuche in Thüringen

Die Künstlerinnen des Konzertes als Portrait
Foto: © Rainer Gunkel
03.02.2019 13:00

Vom Erlkönig zur Wanderer-Fantasie

Genre Veranstaltung
Veranstalter Kunst- und Kulturverein Zella-Mehlis e. V. und Musikhochschule Franz Liszt Weimar
Veranstaltungsort Festsaal im Erfurter Rathaus, Fischmarkt 1, 99084 Erfurt

Weitere Informationen

Programm aus Lesung, Gesang und Klavier

Den vielen Fährten, die Franz Schubert mit Thüringen verbinden, wird in diesem abwechslungsreichen Programm aus Lesung, Gesang und Klavier nachgegangen. Dabei erkunden die Künstler die Biografie und das Werk des großen Komponisten. Zu erleben sind Kraft und Gefühl der virtuosen Lieder und Klavierwerke nahe seines 222. Geburtstags.

Die Solisten

Die Pianistin Hsin-Pei Liu stammt aus Taipei, Taiwan. Nach Studien in Kanada und Weimar ist sie nun an der Musikhochschule in Weimar als Dozentin tätig. Zusätzlich absolviert sie Auftritte als Pianistin und als Liedbegleiterin für Sonja Isabel Reuter.

Sonja Isabel Reuter (Sopran) setzt nach ihrem Bachelor-Abschluss in Weimar ihr Studium nun an der Berliner Musikhochschule fort. Sie debütierte am Weimarer Nationaltheater in der Spielzeit 2017/18 als „Blumenmädchen“ in „Le Nozze di Figaro“ von W. A. Mozart.
Im Duo mit der Pianistin Hsin-Pei Liu wurde sie bei Musikwettbewerben 2017 und 2018 mit Auszeichnungen geehrt.

Nach Blockflöten- und Geigenunterricht begann Felix Kehr als 8-jähriger mit dem Klavierspiel. Ausgebildet wurde er bei Annett Mey, Prof. Volkmar Lehmann und nun an der Weimarer Musikhochschule Prof. Christian Wilm Müller. Bei mehreren überregionalen Wettbewerben war er bereits Preisträger.

Der junge Zella-Mehliser Bariton Hermann Darr erhielt im musikfreudigen Elternhaus erste Impulse. Nach instrumentalem Unterricht an der Suhler Musikschule nahm er als 13-jähriger bei Hannelore Schlegelmilch seine Gesangsausbildung auf. Seine Vorliebe: Franz Schuberts Lieder.

Lesung: Stephan Gunkel (Erfurt)
Idee: Dr. Rainer Gunkel (Suhl) und Prof. Volkmar Lehmann (Weimar)
Recherche: Dr. Rainer Gunkel

Das Programm

Schubert: Impromptu f-moll, D 935/1
Schubert und Schnepfenthal: Franz von Schober
Schubert / Schober: An die Musik; D 547
Schubert und Weimar/1: Goethe und Schuberts Vertonungen seiner Gedichte
Schubert / Goethe : Erlkönig, D 328
Schubert und Suhl-Goldlauter: Heinrich Anschütz
Schubert / Goethe: Heiß mich nicht reden, D 726
Nachtrag: Heinrich Anschütz
Schubert / Goethe: An den Mond, D 259
Schubert und die drei Gleichen: Graf von Gleichen
Schubert / Goethe: Clärchens Lied, D 210
Schubert und Weimar/ 2: Franz Liszt und Franz von Schober
Schubert / Castelli: Ich schleiche bang und still herum, aus der Oper Die Verschworenen, D 787
Schubert, Weimar/3 und die Wartburg: Moritz von Schwind
Schubert / Goethe: Liebhaber in allen Gestalten, D 558
Schubert / Schmidt von Lübeck: Der Wanderer, D 489/493
Das Wanderermotiv bei Schubert 1
Schubert / Müller: Der Lindenbaum, D 911/5
Das Wanderermotiv bei Schubert 2
Schubert / Müller: Der Leiermann, D 911/24
Das Wanderermotiv bei Schubert 3
Schubert: Wandererfantasie, D 760

Eintritt

15,00 €, ermäßigt 13,00 €,   Vorverkauf: 14,00 €, ermäßigt 12,00 €