Vortrag „Bewusstseinshygiene – Stressbewältigung“ in der Volkshochschule

08.05.2017 13:49

Der sinnvolle Umgang mit Stressenergie und die Anwendung geeigneter Bewältigungsstrategien sind Thema des Vortrages „Bewusstseinshygiene – Stressbewältigung“, welcher am Mittwoch, dem 10. Mai 2017, ab 18:40 Uhr in der Volkshochschule Erfurt stattfindet.

Wir leben in einer beschleunigten Informationsflutgesellschaft. Um sich vor den davon ausgehenden gesundheitlichen Gefahren zu schützen, ist eine Entschleunigung vieler Verhaltensweisen im Alltag unerlässlich. Achtsamkeit und Gedankenkontrolle sind unter anderem Möglichkeiten zur Stressbewältigung.

Der Referent Dr. Wilhelm Ambold, Psychologe und freier Dozent aus Schwerborn, beleuchtet das Thema Stress im Vortrag von verschiedenen Seiten. Er erläutert Vorgänge im Gehirn und im Körper des Menschen und beantwortet zum Beispiel die Fragen „Wie entsteht Stress?“, „Was löst er aus?“ und „Wie kann man den negativen Folgen entgegenwirken?“. Er spricht über Dopamin, Serotonin, Endorphine und über die gesundheitlichen Risiken, die Stress verursacht. Der biologische Stressmechanismus geht immer vom Gehirn aus und beeinflusst über das vegetative Nervensystem den Gesamtorganismus.

Ob er das „Belohnungssystem“ erläutert, nach dem das Gehirn arbeitet oder positiven Stress als notwendigen biologischen Mechanismus beschreibt – alles wird anschaulich vorgetragen, gewürzt mit alltäglichen Beispielen und Anekdoten ganz nach dem Motto „Gesundheit ist im Leben nicht alles, aber ohne Gesundheit ist vieles nichts!“.

Die Seminargebühr beträgt 8,00 Euro, ermäßigt 6,40 Euro.

Eine vorherige Anmeldung über E-Mail an volkshochschule@erfurt.de oder vor Ort in der Volkshochschule, Schottenstraße 7, ist dringend erforderlich.