Aktuelle Tagebuch-Einträge

Ein Herr, lächelnd, vor einem historischen Portal mit der Aufschrift "Gott spricht es so geschiechi Es"
© Stadtverwaltung Erfurt / D. Urban

Anselm Hartinger: Wie viele Worte braucht der Mensch? | Erfurt.de

06.11.2014 08:17

Eine spannende Frage, die an jene öffentlichen Preisausschreiben erinnert, wie sie in der Aufklärungsepoche auch die Erfurter Akademie der Wissenschaften an die Gelehrtenrepublik richtete, um sowohl das moralische Bewusstsein der Zeitgenossen zu stärken als auch Wege zu einer vernunftgemäßeren Gesellschaftsverfassung zu erkunden. Während Fragestellungen dieser Art seinerzeit die Sprachlosigkeit zwischen Regierenden und Regierten sowie zwischen Entscheidern, Experten und Entmündigten überwinden wollten, ringen wir heute eher darum, einer von Informationen, Werbeclaims und Worthülsen überfluteten Welt einen Rest an lebendiger und verbindlicher Kommunikation zu bewahren.

Weiterlesen

Mann am Mirofon
© Dirk Löhr

Dirk Löhr: Wie viele Worte braucht der Mensch? Alle, und noch ein paar mehr. | Erfurt.de

01.09.2014 14:01

Wann gilt eine Art als ausgestorben? Wann werden eine Pflanze oder ein Tier aus der Liste der lebenden Geschöpfe gelöscht? Die Antwort auf diese Fragen scheint einfach. Was nicht mehr da ist, das ist weg, verschwunden, ward nimmer mehr gesehen. Aber vielleicht gibt es den gesuchten Finken doch noch, oder die vermisste Binse – irgendwo auf einem Eiland, trefflich versteckt vor denen, die sie vielleicht schon gar nicht mehr suchen.
So bleibt das mit dem Aussterben eine heikle Sache. Mag sein, irgendwo da draußen kichert gerade ein Dodo.

Weiterlesen

Graue Hausfassade mit bunt bemalten Fenstern unter der Aufschrift "Kartäuser Mühle"
© Katharina Bendixen

Rätselhafte Welt | Erfurt.de

11.08.2014 13:44

Nach einer Woche in Leipzig lande ich in Woche 15 wieder in der sommerheißen Stadt. Ich gehe ins Kino und in die Kunsthalle und erlebe einen Rätselmoment auf dem Benediktsplatz.

Weiterlesen

Porträt Markus Vinzent
© Markus Vinzent

Markus Vinzent: Dass ein Wort nicht nur ein Wort ist ... | Erfurt.de

01.08.2014 13:45

Wenn wir fragen, wie viele Worte ein Mensch braucht, denken wir an eine Mehrzahl von Worten. Thomas von Erfurt, einer der größten und wohl am wenigsten in Erfurt bekannten Lehrer Erfurts (und Erfurt hat wahrlich große Menschen der Geschichte beherbergt, Meister Eckhart, Martin Luther, ...) hat im 14. Jh. die Vieldeutigkeit des Wortes herausgearbeitet. Dass ein Wort mehr, viel mehr ist als nur ein Wort. Dass jedes Wort in Beziehung zu anderen Worten steht, in einem größeren Zusammenhang, und dass uns solche Wortbezüge unser eigenes Leben und diese Welt in ihrem Gefüge erklären helfen.

Weiterlesen

In Stein gefasste Wasser-Quellen mit drei wasserspendenen Rohren.
© Katharina Bendixen

Hinter grünen Punkten | Erfurt.de

01.08.2014 13:04

Ich entdecke eine Statue, eine schöne Wand und erfahre von abenteuerlichen Tauschgeschäften.

Weiterlesen

Fahren und stöbern | Erfurt.de

21.07.2014 17:18

In der zwölften Erfurter Woche mache ich Ausflüge: nach Jena und Stotternheim und in den Steigerwald. Dabei finde ich einen schönen Friedhof und – überraschend – ein Bücherregal.

Weiterlesen

In Pelarien und Dyonien | Erfurt.de

14.07.2014 16:28

Ich finde einen geheimnisvollen Zettel, mache einen Ausflug ins Rokoko und schließe eine große Bildungslücke.

Weiterlesen

Heimat heißt vergessen | Erfurt.de

07.07.2014 11:21

Die zehnte Woche in der Stadt – gilt das schon als Jubiläum? Ich fahre Rad, denke über den Begriff Heimat nach und höre zum ersten Mal Spanisch.

Weiterlesen

Die Stadt unter der Stadt | Erfurt.de

01.07.2014 09:11

Ich entdecke ein Buch aus meiner Jugend wieder und lerne die Stadt aus einer neuen Perspektive kennen. In meiner Fantasie fällt alles in einen vorübergehenden Schlaf.

Weiterlesen

Michael Panse: Wie viele Worte braucht der Mensch? | Erfurt.de

01.07.2014 00:00

Als Generationenbeauftragter des Landes Thüringen sage ich als erstes: Es sind nur drei. Drei Worte, die zwei Menschen sich einander sagen. Mit diesen drei Worten werden zwei Menschen ein Paar. Und ohne Paare gäbe es keine nächste Generation. Wenn diese drei Worte „Ich liebe dich“ ausgesprochen sind, braucht es sogar noch weniger Worte.
Da reicht ein Blick, eine Berührung, um zu zeigen, dass man einander nah ist. Für den Ausdruck der Gefühle brauchen Menschen wenige Worte.

Weiterlesen

Der erste Nilgirilangur | Erfurt.de

23.06.2014 11:15

Eine ereignisreiche achte Woche: Ich untersuche Reiseführerprosa. Mache einen kleinen Kunstrundgang. Und auf der Ega bekomme ich einen Anfall von Feminismus.

Weiterlesen

Übermütige Erwachsene | Erfurt.de

17.06.2014 10:14

Die Freibadsaison hat begonnen! Trotz gutem Wetter gehe ich nur zweimal baden. Denn tagsüber grübele ich über den Roman, und sowieso bin ich in einer Fassbinder-Schleife gelandet.

Weiterlesen

Kleine Portionen | Erfurt.de

02.06.2014 11:14

Die fünfte Woche ist wieder verregnet. Ich gehe ins Puppentheater, erlebe einen nassen Männertag und (natürlich) lese.

Weiterlesen

Katharina Bendixen: Mein Dutzend ungarische Wörter | Erfurt.de

01.06.2014 09:00

In der monatlichen Reihe "Standpunkte" legen prominente Personen des öffentlichen Lebens der Landeshauptstadt Erfurt ihre persönliche Sicht und Auffassung zur Sprache und ihre Beziehung zum Wort dar. Im Juni ist das die diesjährige Erfurter Stadtschreiberin.

Weiterlesen

Eine schöne Kiste | Erfurt.de

27.05.2014 14:24

Immer noch Regen: Statt der Ega besuche ich die Andreasstraße. Höre ein Orgelkonzert. Und ganz unerwartet eröffnet Erfurt mir einen neuen Blick auf Leipzig.

Weiterlesen

Doppelte Denkleiter | Erfurt.de

19.05.2014 10:03

In meiner dritten Woche frage ich mich, wie konkrete Literatur aussähe, und finde im Kino den Unterschied zwischen Wissenschaftlern und Autoren heraus.

Weiterlesen

Lesen, Spazieren | Erfurt.de

12.05.2014 14:00

Ich verlaufe mich nicht mehr so oft wie in der ersten Woche. Lerne neue Wörter. Gehe ins Kino. Und lese viel.

Weiterlesen

Ankommen | Erfurt.de

05.05.2014 14:00

In meiner ersten Erfurter Woche versuche ich trotz Regen, so viel wie möglich zu entdecken. Zum Beispiel Straßennamen. Und die Roland-Matthes-Schwimmhalle.

Weiterlesen

Vorstandsvorsitzender Dieter Bauhaus: Kunden in den Mittelpunkt stellen und das persönliche Gespräch suchen | Erfurt.de

01.04.2014 11:32

"Eine immer komplexer werdende Wirtschafts- und Finanzwelt erfordert mehr Sensibilität für die Sprache", so Dieter Bauhaus, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Mittelthüringen zum Jahresthema 2014 "Wie viele Worte braucht der Mensch?" Mit seinen Gedanken beteiligt er sich an der monatlichen Reihe "Standpunkte", in der prominente Personen des öffentlichen Lebens der Landeshauptstadt Erfurt ihre persönliche Sicht und Auffassung zur Sprache und ihre Beziehung zum Wort darlegen.

Weiterlesen

Senior Dr. Rein: Ein Wort für ein Leben | Erfurt.de

01.03.2014 08:43

"Ich habe keine Erinnerung an den Moment, als ich es zum ersten Mal hörte. Ich habe erst viel später davon erfahren. Ich höre immer neu darauf. Ich werde bis zu meinem Lebensende verbunden sein – mit meinem Taufspruch."
Mit diesen Worten leitet der Senior des Evangelischen Kirchenkreises Erfurt, Dr. Matthias Rein, seinen Beitrag innerhalb einer monatlichen Reihe zum kulturellen Jahresthema 2014 ein, in der prominente Personen des öffentlichen Lebens der Landeshauptstadt Erfurt ihre persönliche Sicht und Auffassung zur Sprache und ihre Beziehung zum Wort darlegen.

Weiterlesen

Universitätspräsident Kai Brodersen: Ein Wort sagt mehr als tausend Bilder | Erfurt.de

01.02.2014 00:00

"Geht man durch Erfurts Zentrum, kommt man an fünf farbigen Reliefs vorbei. Jedes zeigt eine im Freien vor einer ummauerten Stadt sitzende Frauengestalt und ein Tier - einen Adler, einen Hirsch mit goldenem Geweih, einen Hund, einen Affen und eine Schildkröte. Die Frauen haben dabei jeweils etwas in der Hand - einen Spiegel, eine Laute, einen Blumenstrauß, einen Weinpokal und einen Vogel, und in manchen der Landschaften finden sich weitere Objekte - eine Baum etwa, eine Orgel, ein Korb voller Früchte oder ein Schiff... Was sagen diese Bilder?", fragt der Professor für Antike Kultur an der Universität Erfurt und deren Präsident, Kai Brodersen. Er setzt damit den Reigen einer monatlichen Reihe fort, in der prominente Personen des öffentlichen Lebens der Landeshauptstadt Erfurt ihre persönliche Sicht und Auffassung zur Sprache und ihre Beziehung zum Wort darlegen werden.

Weiterlesen

Weihbischof Dr. Reinhard Hauke: Gott hat nicht große Worte gemacht, sondern sein Wort Mensch werden lassen | Erfurt.de

07.01.2014 16:48

"Unsere Menschheitsgeschichte lebt vom Wort, das uns gesagt wird oder das wir sagen. Das Wort kann heilende und zerstörerische Wirkung haben", so der 1953 in Weimar geborene Weihbischof im Bistum Erfurt, Dr. Reinhard Hauke, der gegenwärtig als Diözesanadministrator die Diözese leitet, zum Kulturellen Jahresthema 2014 "Wie viele Worte braucht der Mensch?". Er eröffnet damit den Reigen einer monatlichen Reihe, in der prominente Personen des öffentlichen Lebens der Landeshauptstadt Erfurt ihre persönliche Sicht und Auffassung zur Sprache und ihre Beziehung zum Wort darlegen werden.

Weiterlesen

Tobias J. Knoblich: Aus Worten ergeben sich Botschaften | Erfurt.de

06.01.2014 16:08

"'Wie viele Worte braucht der Mensch?' ist durchaus mehrdeutig gemeint: Aus vielen (oder auch wenigen) Worten ergeben sich Botschaften", so Tobias J. Knoblich in seinem Vorwort zum Jahresthema 2014. "Vom Roman bis zum Haiku, einer knappen japanischen Gedichtform, von der Interjektion, einem Ach!, das eine Situation umfassend schildern kann, bis zum verzweifelten Schrei „Hilfe!“ spannt sich der Bogen präzisen und existentiellen Ausdrucks durch Sprache.", so vermittelt Erfurts Kulturdirektor seine persönliche Sicht in der Reihe "Standpunkte", die ab sofort monatlich Meinungen bekannter Persönlichkeiten zum kulturellen Jahresthema der Landeshauptstadt abbilden wird.

Weiterlesen