Museum für Thüringer Volkskunde

Das Museum für Thüringer Volkskunde Erfurt gehört zu den größten volkskundlichen Museen Deutschlands. Bewahrt und präsentiert werden vielfältige Objekte der ländlichen Sachkultur der Jahrzehnte zwischen 1800 und 1920.

Ein Gebäudekomplex, im Vordergrund eine Straße.
Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Wie die "kleinen Leute" im Thüringen der vergangenen 200 Jahre arbeiteten und lebten, wohnten und feierten, sich kleideten, wie sie geboren wurden und starben, was man aß und trank, wem man vertraute oder auch nicht, wonach man sich sehnte – all dies und vieles mehr ist im Volkskundemuseum zu entdecken.

Statt einer Zeitmaschine erwartet die Besucher als Mitfahrgelegenheit in frühere Tage der Jahrhundertschrank. Seine Inhalte – Objekte, Klänge, Bilder – führen durch das Haus mit seinen spannenden Ausstellungen und vielfältigen Veranstaltungen.

Kontakt

Dr. Andrea Steiner-Sohn
Kommissarische Leiterin
workTel. +49 361 655-5602+49 361 655-5602 faxFax +49 361 655-5609
work
Juri-Gagarin-Ring 140a
99084 Erfurt
Deutschland

Weitere Informationen

5 Minuten Fußweg vom Anger mit öffentlichen Verkehrsmitteln Stadtbahnlinien 2 (Haltestelle Krämpfertor) sowie 1 und 5 (Haltestelle Stadtmuseum/ Kaisersaal)

A4 Abfahrt Erfurt/West, Richtung Zentrum, Parkplätze im Parkhaus Anger

Eingeschränkter Zugang, siehe nachfolgende Hinweise

Leistungen:
Präsentation von Dauer- und Sonderausstellungen, Präsentation von Schaudepots, Führungen, museumspädagogische Angebote, Sonderveranstaltungen (vor allem im Museumshof), Beratungstätigkeit und Workshops zu fachrelevanten Fragen, Publikationen für breite Zielgruppen, Vermietung des Brauhauses für öffentliche und private Nutzer Kooperation mit anderen Bildungs- und Kultureinrichtungen Erfurts, Thüringens und Deutschlands