Glauque – Überlegungen zum Platz der Umwelt in menschlichen Konstruktionen

20.06.2018 18:00 – 31.08.2018 16:00

Welchen Platz hat die Natur, hat unsere Umwelt noch in unserer menschgemachten Welt? Oder welchen Raum holt sie sich wieder zurück? Wie leben wir zusammen? Welche Spuren hinterlassen wir?

Pflanze in Werkstatt
Überlegungen zum Platz der Umwelt in menschlichen Konstruktionen Foto: © Eva Lafay
31.08.2018 16:00

Glauque – Überlegungen zum Platz der Umwelt in menschlichen Konstruktionen

Genre Ausstellung
Veranstalter Verein der Freunde und Förderer der Erfurter Fuchsfarm e.V.
Veranstaltungsort „NaturErlebnisGarten Fuchsfarm“ Erfurt, Krummer Weg 101, 99094 Erfurt

Weitere Informationen

Die Anreise direkt zur Fuchsfarm ist nur zu Fuß oder mit dem Rad möglich. Ein Bus (Linie 60) fährt bis zur Haltestelle Waldhaus. Dort kann alternativ auch geparkt werden.

Das Verhältnis zwischen Natur und Mensch stellen die beiden Kunstschaffenden Eva Lafay und Julian Weigandt in ihrem fotografischen Werk vor.

Eine Auswahl ist derzeit im NaturErlebnisGarten Fuchsfarm zu sehen, wo Eva gerade ein deutsch-französisches ökologisches Freiwilligenjahr absolviert.

Die Ausstellung kann in der Woche von 8 bis 16 Uhr und am Wochenende von 14 bis 16 Uhr besichtigt werden.

Glauque bezeichnet im Französischen die Mischung der Farben Blau, Grün und Grau und kann auch mit trüb übersetzt werden, meint aber hier das Zusammenspiel von Himmel, Natur und Zivilisation.