More Planets Less Pain. Konstellationen künstlerischer Forschung

06.03.2022 11:00 – 01.05.2022 18:00

Was weiß die Kunst? Auf welche Weise findet sie es heraus? Und wie gibt sie ihr Wissen weiter? Diese Fragen stellen sich im Arbeitsfeld der künstlerischen Forschung. Die in der Kunsthalle Erfurt und in der ACC Galerie Weimar stattfindende und von Anne Brannys kuratierte Ausstellung präsentiert 10 künstlerische Positionen von Promovierenden und Alumni des PhD-Studiengangs für Freie Kunst an der Bauhaus-Universität Weimar.

Installation von drei hängenden Glasgefäßen mit einem grauen Teppich auf einem Holzfußboden.
Edith Kollath, Liminal Passage, 2018, Glas, destilliertes Wasser, austauschbare Mundstücke, Maße variabel, Foto: Edith Kollath Foto: © VG Bild-Kunst 2021
01.05.2022 18:00

More Planets Less Pain. Konstellationen künstlerischer Forschung

Genre Ausstellung
Veranstalter Stadtverwaltung Erfurt, Kunsthalle Erfurt
Veranstaltungsort Kunsthalle Erfurt, Fischmarkt 7, 99084 Erfurt
workTel. +49 361 655-1651+49 361 655-1651

Die künstlerischen Positionen der Ausstellung zeigen die Ergebnisse jahrelanger Forschung und bewahren sich dabei gleichermaßen eine Vorläufigkeit. Sie sind Wegmarken und Treffpunkte, um miteinander und mit dem Publikum in Austausch zu treten. Fragen zur praxisbasierten Forschung in Kunst und Design widmet sich – parallel zur Ausstellung und verbunden mit dieser – auch eine internationale Tagung der Society for Artistic Research vom 29. März bis 2. April 2022 an der Bauhaus-Universität Weimar.

Teilnehmende Künstlerinnen und Künstler:

  • Francis Hunger
  • Edith Kollath
  • Lukas Kretschmer
  • Jeanne Lefin
  • María Linares
  • Barbara Marcel
  • Emanuel Mathias
  • Grit Ruhland
  • Markus Schlaffke
  • Katja Marie Voigt