Bienenleben. Vom Glück, Teil der Natur zu sein

20.03.2019 19:30 – 20.03.2019 20:30

Sarah Wiener, Köchin, Umweltaktivistin, Biobäuerin, erzählt von ihrem Leben mit den Bienen. Sie entführt uns in die faszinierende Welt der Tiere, die ein maßgeblicher Indikator für die Gesundheit unseres Lebensraumes sind. Ihr Credo: Bienenvölker sind komplexe Persönlichkeiten, sie verfügen über spezifische Charaktere und Eigenschaften, und sie können uns lehren, wie ein funktionierendes Gemeinwesen mit Werten wie Solidarität, Vertrauen, Arbeitsteilung und Demokratie entsteht.

Dame im blauen Pullover inmitten der Natur.
Sarah Wiener, Köchin, Umweltaktivistin, Biobäuerin, erzählt von ihrem Leben mit den Bienen Foto: © Matthias Bothor
20.03.2019 20:30

Bienenleben. Vom Glück, Teil der Natur zu sein

Genre Veranstaltung
Veranstalter Erfurter Herbstlese e. V. In Kooperation mit der Heinrich-Böll-Stiftung Thüringen e. V.
Veranstaltungsort Atrium der Stadtwerke in Erfurt, Magdeburger Allee 34, 99086 Erfurt

Wenn die Bienen verschwinden, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben, soll Albert Einstein gesagt haben. Dass ohne die Bestäubungsleistung der Bienen den Pflanzen – und damit uns Menschen – die Lebensgrundlage entzogen ist, weiß inzwischen jedes Kind. Sarah Wiener nimmt uns mit auf eine abenteuerliche Reise durch den Lebenszyklus eines Bienenvolkes, und sie erzählt, welche Bedeutung das Imkern und die Beschäftigung mit den Bienen für sie haben.

Sarah Wiener wurde 1962 geboren und wuchs in Wien auf. Das Kochhandwerk erlernte sie Ende der 70er Jahre in den Künstlerrestaurants ihres Vaters, dem Schriftsteller Oskar Wiener, in Berlin. Seit vielen Jahren engagiert sie sich für den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen. Auf ihrem Biobauernhof in der Uckermark hält sie mehrere Bienenvölker und produziert eigenen Honig.

Eintritt

Vorverkauf: 15,00 € / ermäßigt 13,00 €
Abendkasse: 15,00 € / ermäßigt 13,00 €