Stadt- und Regionalbibliothek – Chronik

Von der Gegenwart bis zum Jahr 1897.

Im Wandel der Zeit

Fotografie des Haupteinganges der Wissenschaftlichen Allgemeinbibliothek und heutigen Stadt- und Regionalbibliothek
Foto: Eingang der Hauptbibliothek im Jahr 1986 Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Chronik

Jahr 2020

September 2020

Alle Online-Dienste bedürfen eines ausführlichen, zeitaufwendigen und zuweilen personalintensiven Kundensupports, der von geschulten Mitarbeitern durchgeführt wird. Um den Anfragen besser gerecht zu werden, wurde eine Online-Sprechstunde eingeführt, die über den Telefonservice hinaus, eine individuelle Betreuung in der Bibliothek ermöglicht.

Jahr 2019

März 2019

Die Notenbibliothek der Musikschule wurde durch Orchester- und Aufführungswerke bereichert, in der Bibliothek wurde die Voraussetzung geschaffen, diese Orchesterstimmen einzeln zu verleihen.

6. Mai

Eröffnung der Ausstellung mit Liedtexten und Scherenschnitten von Erika Schirmer. Die Künstlerin ist anwesend und 52 weitere Gäste, unter ihnen die Bürgermeisterin der Stadt Erfurt, Frau Hofmann-Domke. Das berühmte Kinderlied Erika Schirmers "Kleine weiße Friedenstaube" feiert 70 – Jähriges.

19. Juni 2019

"Pettersson und Findus" laden auf ein fröhliches und buntes Treiben zum MittSommerfest in die Kinder- und Jugendbibliothek ein. Den musikalischen Rahmen gestaltet die Gruppe Janna mit ihren nordischen Klängen, die auch zum Mitsingen und Tanzen einladen. Kinder lernen in Julchens Kochmobil der Stiftung Kinderplanet gesundes Kochen. Weiter unterstützen das Fest, die Stadtwerke Erfurt mit ihrem Glücksrad, Unicef mit einem Kreativ- und Informationsstand sowie die Astrid-Lindgren-GS mit dem inzwischen schon traditionellem Eröffnungsprogramm. In Kooperation mit dem Schwedischen Honorarkonsulat und der Unterstützung des Freundeskreises der StuRB ist es ein sehr gut besuchtes und fröhliches Fest.

August 2019

Die Munzinger-Informationsdienste als ein weiterer Onlinedienst kommt dazu. Munzinger bietet mit seinen internationalen Datenbanken fundierte Hintergrundinformationen zu Personen aus Geschichte und Gegenwart, Ländern und zeitgeschichtlichen Ereignissen. Wie bei allen Onlinediensten ist auch hier der Fernzugriff möglich.

5. November

Im Rahmen der jüdisch-israelischen Kulturtage findet die Lesung aus dem Roman Mirjam Presslers über den jüdischen Schatz von Erfurt "Dunkles Gold" mit Gila und Malka Yolanda Pressler in der Kinder- und Jugendbibliothek statt.

Jahr 2018

10. Februar 2018

Die Willkommensparty für das Nilpferd – das therapeutische Spielzeug aus der Werkstatt von Renate Müller aus Sonneberg findet statt. Dieses Nilpferd hatte, nach dem es viele Jahre die Besucher der Kinder- und Jugendbibliothek erfreut hat, dringend eine Restaurierung nötig. Mit Spendengeldern von Mitarbeitern der Stadtverwaltung Erfurt, anlässlich des Sommerfestes des Personalrates 2017 gesammelt, und großzügiger Unterstützung des Freundeskreises konnte das beliebte Objekt durch Renate Müller restauriert werden.

26. April 2018

Der Entertainer Dr. Eckart von Hirschhausen mit seiner Aktion "Lies dich gesund – warum Leseförderung gesund macht" in der Kinder- und Jugendbibliothek. Diese Leseshow ist für Förderer der StuRB.

13. Juni 2018

Alle Kinder sind auf der Wiese hinter der Kinder- und Jugendbibliothek "Mit Mama Muh aktiv". Das diesjährige MittSommerfest lädt zu einem bunten Treiben mit Tanz, Sport, Büchermarkt, Blumenkränzen, Theater, Vorleseaktionen und ganz viel Musik und Kreativität ein. Der Freundeskreis der StuRB unterstützt wie auch das Schwedische Honorarkonsulat. Mit dabei sind Linda Trillhase, die Astrid-Lindgren-GS, der Sportverein MTV 1860 Erfurt e.V., die Fuchsfarm sowie die Stadtwerke Erfurt.

Juli 2018

Ein weiterer Baustein wird für die breite Nutzung der Online-Angebote freigeschaltet: die Online-Anmeldung. Jetzt kann man sich rund um die Uhr und von überall bei der Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt anmelden und weltweit die Online-Services der Bibliothek nutzen.

September 2018

Allen Bibliothekskunden steht mit Freegal Music ein neuer digitaler Dienst zur Verfügung. Streaming und Download von Musik, Videos und Hörbüchern ist kostenlos und ortsunabhängig möglich. Komplette Musikkataloge von über 40.000 Labels und wöchentliche Neuerscheinungen machen das vielfältige Musikangebot aus.

27. Oktober 2018

Ein neuer Medientyp wird in den Bestand der StuRB aufgenommen: Tonie- Boxen und Tonie-Figuren.
Feierliche Übergabe dieser Boxen und Figuren durch den Freundeskreis am Tag der Bibliotheken.

Oktober 2018

Die Arbeiten zur Sanierung des Zwischengeschosses der Hauptbibliothek beginnt, das über lange Jahre stillgelegt worden war und nun wieder der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden soll.

November 2018

Zum Online-Angebot der Bibliothek kommt ein weiterer Meilenstein hinzu: GENIOS, das Periodica-Portal mit ca. 300 nationalen und internationalen Zeitungen und ca. 700 Zeitschriften aus allen Wissensgebieten, dazu mehrere Millionen Wirtschaftsinformationen.

Jahr 2017

Januar 2017

„BIB-Control“, ein Zusatzmodul für statistische Auswertungen zur Bibliothekssoftware, wird installiert und eingesetzt.

6. April 2017

Die Bildungsberatung in der Bibliothek wird wiederbelebt, eine Berufs- und Qualifizierungsberatung, die von Mitarbeitern der Industrie- und Handelskammer Erfurt, der Handwerkskammer Erfurt und der Erfurter Agentur für Arbeit in der Hauptbibliothek wöchentlich angeboten wird.

12. April 2017

Im Foyer der Hauptbibliothek wird ein „Digitales Schwarzes Brett“ installiert. Hier werden auf einem großen Bildschirm in verschiedenen Feldern tagesaktuelle Informationen angezeigt: die Cover der aktuellen Zeitschriftenhefte, die Plakate der anstehenden Veranstaltungen und Ausstellungen, tagesaktuelle Hinweise im Fließtext und weitere Informationen über die Bibliothek. Initiiert und finanziert wurde dieses Vorhaben von der Zeitschriftenagentur, über die die Bibliothek ihre gedruckten Zeitschriften bezieht.

April 2017

In der Hauptbibliothek wird ein „e-Circle“ aufgestellt, ein Stehtisch-Bildschirm, auf dem das Angebot der Onleihe ThueBIBnet beworben werden soll.

26. April 2017

Die Scherenschnittausstellung "Auf dem Wege zu Martin Luther" wird von und mit Erika Schirmer feierlich und mit zahlreichen Gästen eröffnet.

14. Juni 2017

In Kooperation mit dem Schwedischen Honorarkonsulat findet das diesjährige MittSommerfest unter dem Motto "Die wundersame Reise des Nils Holgersson" statt. Lieder zum Mittanzen mit Linda Trillhase erfreuen die Gäste, wie auch die Sprechstunde der Försterin Ute Krispin.

21. Juni 2017

Das Online-Angebot der Bibliothek wird erneut deutlich erweitert: Anschubfinanziert von der Industrie- und Handelskammer Erfurt wird es möglich, das professionelle Sprachlern-Programm „Rosetta Stone“ mit 30 (Fremd-)Sprachen fest zu integrieren.

20. September 2017

Der Empfang des Amerikanischen Generalkonsul und seinen 50 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur in der Kinder- und Jugendbibliothek findet statt.

25. November 2017

Das Theatrum Mundi eröffnet im Schaufenster der Kinder- und Jugendbibliothek in der Marktstraße. Unter Anteilnahme von Oberbürgermeister Bausewein, Presse, Rundfunk und Fernsehen, dem Freundeskreis und zahlreicher Bürgerinnen und Bürger wird der erste Teil des neuen Theatrum Mundi, das mechanische Puppenspiel "Die Odyssee", eröffnet.

1. Dezember 2017

Das Brockhaus-Schülertraining, eine ideale Online-Lernhilfe, die den Umgang mit Computer und Internet ebenso fördert wie Lesekompetenz, Textverständnis und eigenständiges Arbeiten, wird angeboten.

2017

Das Medium „Brettspiele“ wird auch in der Hauptbibliothek eingeführt mit einer enormen Resonanz bei Jugendlichen und Erwachsenen. Begleitend wird eine neue Veranstaltung „Brettspiele für Jedermann“ angeboten, zu der die neuesten Brettspiele eingeführt und vorgeführt werden. Bald schon wird diese Veranstaltung zum Selbstläufer. Wöchentlich finden sich Bibliotheksbesucher von sich aus zum Spielen ein.

Die Technikausstattung wurde für die TechnoThek der KJB mit Spectra Forscherboxen "Magnetismus", "Strom", Fischertechnik, Kapla-Steinen und einem Bau- und Spielteppich wesentlich erweitert. Gesponsert durch den Landesverband Verein Deutscher Ingenieure Thüringen.

Jahr 2016

1. Quartal 2016

Ein Hochleistungsscanner für die Öffentlichkeit in der Hauptbibliothek wurde aufgestellt.

4. Mai 2016

Die neue Fahrbibliothek wird auf dem Anger von Oberbürgermeister Bausewein der Bevölkerung vorgestellt.

10. Juni 2016

Der "Jahrmarkt in Bullerbü" in der Kinder- und Jugendbibliothek findet statt. Das fröhliche Jahrmarkttreiben findet auf der Wiese mit Bogenschießen, Rätseln, Blumenkränzen Binden, Tanzen und Singen statt. Die Fuchsfarm Erfurt baut mit den Kindern Insektenhotels, der Zirkus Tasifan unterhält und Lieder zum Mittanzen spielt Linda Trillhase. Den traditionellen Bücherflohmarkt unterstützt der Freundeskreis der StuRB. Mit dabei auch das Schwedische Honorarkonsulat.

24. August 2016

Die TechnoThek, eine Kooperation der Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt mit dem Landesverband Thüringen des Vereins Deutscher Ingenieure e.V. (VDI), wird in Anwesenheit von Vertretern der Stadt, der Schulen, des Freistaats und zahlreicher interessierter Einrichtungen bzw. deren Vertretern der Öffentlichkeit vorgestellt.

November 2016

Der Ministerpräsident des Freistaats Thüringen, Herr Bodo Ramelow, ist anlässlich des Internationalen Vorlesetages zum fünften Mal in der Bibliothek Krämpfervorstadt zu Gast, las eine Geschichte und stand den Kindern der Thomas-Mann-Schule Rede und Antwort.

Dezember 2016

Der Freundeskreis schließt seine Aktion "Wäscheleine" mit einem gespendeten Medienertrag von 84 Titeln ab. Um den Austausch noch lebendiger zu gestalten und neue Mitglieder zu gewinnen, wird ein monatlicher Stammtisch der Bibliotheksfreunde eingerichtet.

Jahresende 2016

Zum fünften Mal in Folge übersteigen die Ausleihen die Millionen-Marke. Die Neuanmeldungen bleiben auf hohem Niveau von ca. 4.500 jährlich..
Die ThueBIBnet-Entleihungen legen mit einem Plus von 31% erneut deutlich zu.
Die Arbeitsstelle Bibliothekspädagogik steigert die Anzahl ihrer Workshops, Seminare, Weiterbildungsveranstaltungen und literarischen Programme auf 150.

Jahr 2015

Mai 2015

Einrichtung einer Schnittstelle zur ekz (Einkaufszentrale für Bibliotheken) für Bestellvorgänge.

ab Mai 2015

Bürger machen sich stark für die Erhaltung der Bibliothek Berliner Platz, deren Schließung aus finanziellen Gründen zum 01.01.2016 droht.

12. Juni 2015

Das traditionelle MittSommerfest in Zusammenarbeit mit dem Schwedischen Honorarkonsulat findet statt. Das Motto "Die Wikinger sind da" findet im Hof der Kinder- und Jugendbibliothek statt. Schaukämpfe vom Thüringer Ritterbund erfreuten die Jüngsten. Aber auch die Aktionen des Bäckerhandwerkes, der Friseure und der Dachdecker, organisiert durch die Handwerkskammer Erfurt, waren Besuchermagnete. Mit Wikingertänzen warteten die Schüler der Theatergruppe der Astrid-Lindgren-Grundschule auf.

14. August 2015

Übergabe der Räumlichkeiten in der Kinder- und Jugendbibliothek an Martin Gobsch, Beginn der Installation des „Theatrum mundi“.

24. November 2015

Wir begrüßen Erika Schirmer zu Ihrer Eröffnung der Scherenschnittausstellung zum Thema "Märchen" in der Kinder- und Jugendbibliothek.

November 2015

Beginn der Seminare für Studierende der Uni Erfurt in der TechnoThek der KJB.

Jahr 2014

April 2014

Änderung der Öffnungszeiten in der Kinder- und Jugendbibliothek Montag – Freitag 10:00 Uhr – 18:00 Uhr und Vereinheitlichung der Öffnungszeiten aller Zweigbibliotheken.

September 2014

Übergabe eines Fördermittelbescheides für den Erwerb einer neuen Fahrbibliothek durch Minister Herrn Matschie vom Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur an den Oberbürgermeister Herrn Bausewein.

September bis Oktober 2014

Service-Einschränkung aus personellen Gründen, die Möglichkeit der Vormerkungen und Bestellung von Medien im Zweigstellennetz wird eingestellt, ebenso die Rückgabemöglichkeit entliehener Medien in allen Einrichtungen.

Jahr 2013

4. Februar 2013

Eröffnung des Kaminzimmers in der Hauptbibliothek mit einer Sammlung von über 2000 Kunstbüchern, einer Schenkung von Lothar Krieg.

Juni 2013

Abgabe der Bewerbungsunterlagen für den Thüringer Bibliothekspreis 2013.

21. Juni 2013

Die Kinder- und Jugendbibliothek lädt erstmalig mit dem schwedischen Honorarkonsulat ein: "Feiert mit uns das MittSommerfest", mit dem Puppenspiel "Vom Mädchen, das aus Lehm und Stroh Gold spinnen kann", den fröhlichen Liedern der Grundschüler , dem Schmuckbasteln und Blumenkränzeflechten. Das bunte Fest findet mit "Feuerfünkchens Feuershow" einen würdigen Abschluss.

Juli – August 2013

Renovierung und Neumöblierung eines Ausleihraumes der Zweig- und Schulbibliothek Drosselberg.

Juli 2013

In der Hauptbibliothek Domplatz startet die Ausleihe von E-Book-Readern.

August 2013

Einzug des Kinderkunstarchivs in die Hauptbibliothek am Domplatz.

Oktober 2013

Die Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt erhält den von der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und dem DBV, Landesgruppe Thüringen mit 10.000 €  dotierten Thüringer Bibliothekspreis.

ab Oktober 2013

Bewerbung und Teilnahme an dem mehrjährigen bundesweiten Projekt „Kultur macht stark“ unter dem Titel „Lesen macht stark: Lesen und digitale Medien".

Jahr 2012

2. Januar 2012

Zwei Mitarbeiter beginnen im Rahmen des „Bundesfreiwilligendienstes“ ihre Tätigkeit in der Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt.

20. Januar 2012

Schließung der Stadtteilbibliothek Herrenberg bis auf weiteres aus baulichen Gründen.

28. Januar 2012

Die Kinder- und Jugendbibliothek feiert ihren 2. Geburtstag nach Wiedereröffnung nach der Sanierung des Gebäudes.

Februar – Mai 2012

Beräumung der Stadtteilbibliothek Herrenberg, Einlagerung und Umsetzung von Medien in andere Bibliotheken.

5. Mai 2012

„Caféthek“ by Peckham's erweitern ihr Angebot auf den Fußgängerbereich vor der Hauptbibliothek.

Mai 2012

Beginn der Eingabe der Akten des Facharchivs in die Archivsoftware „Augias“ durch einen „Bundesfreiwilligen".

Munzinger-Archiv steht online allen Kunden der Bibliothek zur Verfügung.

Juni 2012

Die Zweig- und Schulbibliothek „Am Südpark“ erweitert ihre Öffnungszeiten und hat jetzt auch samstags von 10 Uhr bis 12Uhr geöffnet.

Die Fahrbibliothek richtet am alten Standort der Stadtteilbibliothek Herrenberg einen Standplatz ein und fährt diesen einmal wöchentlich an.

10. Juli 2012

Eröffnung eines Bildungsberatungsplatzes in der Hauptbibliothek unter dem Motto „Den Ball ins Rollen bringen“ im Rahmen des „Erfurter Netzwerkes Bildungsberatung".

Juli – August 2012

Renovierung und Neumöblierung des zweiten Ausleihraumes der Zweig- und Schulbibliothek Krämpfervorstadt.

Jahr 2011

31. Januar – 4. Februar 2011

Schließung der Hauptbibliothek wegen des Einbaus einer neuen Theke.

31. Mai 2011

Ende des Projektes „Digitalisierung und Inventur Magazine"
Die Digitalisierung des systematischen Kapselkataloges wurde abgeschlossen.

Mai 2011

Neugestaltung des Foyers der Stadtteilbibliothek Berliner Platz durch Schüler des Albert-Schweitzer-Gymnasiums.

30. August 2011

Eröffnung der Notenbibliothek in Kooperation mit der Musikschule in der Hauptbibliothek.

22.Oktober 2011

Eröffnung eines Cafés in der Hauptbibliothek mit dem Namen „Caféthek“ by Peckham's.

November 2011

Coverabbildungen von Printmedien werden in den OPAC eingebunden.

19. November 2011

Eine neue Benutzungs- und Gebührensatzung tritt in Kraft.

Dezember 2011 – Januar 2012

Teilrenovierung und Teilneumöblierung der Zweig- und Schulbibliothek Krämpfervorstadt.

Jahr 2010

Oktober/November 2010

Mit einer ungewöhnlichen Aktion versucht die Bibliothek Medienpaten zu gewinnen. In der Hauptbibliothek und der Kinder- und Jugendbibliothek werden Wäscheleinen mit den Wunschtiteln aufgehängt. Insgesamt 53 Medien werden gespendet.

Juli 2010

Einbindung der E-Medien aus der digitalen virtuellen Bibliothek „Thuebibnet“ in den elektronischen Katalog (Opac). Damit werden alle von der Bibliothek bereitgestellten Medien in einem Katalog angeboten.

Juni 2010

Bewerbung der Kinder- und Jugendbibliothek um den „Thüringer Bibliothekspreis 2010“ beim Deutschen Bibliotheksverband, Landesgruppe Thüringen.

23. Januar 2010

Festliche Wiedereröffnung der Kinder- und Jugendbibliothek mit ganztägigem Festprogramm  und Clueso als Stargast.

Jahr 2009

23. Dezember 2009

Wiederinbetriebnahme der Kinder- und Jugendbibliothek nach grundlegender Sanierung des Gebäudes in der Marktstraße 21.

15. September 2009

Start des Gemeinschaftsprojektes der Universität Erfurt und der Stadt– und Regionalbibliothek Erfurt, in Trägerschaft des „Thüringer Institutes für Akademische Weiterbildung e. V.“ (TIAW e. V.). Im Mittelpunkt des Projektes steht die formale und inhaltliche Erschließung von gedruckten Quellen des 19. Jahrhunderts, die sich im Besitz der Stadt Erfurt befinden.

2. bis 5. Juni 2009

98. Deutscher Bibliothekartag findet unter dem Motto „Ein neuer Blick auf Bibliotheken“ in Erfurt statt.

Juni 2009

Beginn des 2. Bauabschnittes der Sanierungsarbeiten des als Magazin genutzten Kellers in der Hauptbibliothek.

6. bis 16. Januar 2009

Beräumung des Außenmagazins im Collegium majus in der Michaelisstraße 39 und Verlagerung der Bestände in das neue Außenmagazin in der Salinenstraße (ehemals Gebäude Thüringer Technikhandel).

14. Januar 2009

Einbau einer neuen Schließanlage in der Hauptbibliothek.

Jahr 2008

24. Oktober 2008

Eröffnung der ersten virtuellen Zweigstelle der Stadt- und Regionalbibliothek, die 24 Stunden geöffnet ist, mit dem Start der Digitalen Virtuellen Bibliothek „ThueBIBnet".

2. bis 6. Oktober 2008

Präsentation der Landeshauptstadt Erfurt auf dem 8. Györer Buchsalon durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bibliothek.

August bis Dezember 2008

Sanierungsarbeiten des als Magazin genutzten Kellers in der Hauptbibliothek

1. Juli 2008

Die Kinder- und Jugendbibliothek öffnet ihre Pforten in ihrem Übergangsquartier im „Haus der sozialen Dienste“ für etwa ein Jahr.

April 2008

Beginn der umfassenden Sanierungsarbeiten in der Kinder- und Jugendbibliothek in der Marktstraße.

Februar 2008

Die Kinder- und Jugendbibliothek hat ab sofort in den Ferien von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Januar 2008

Fertigstellung des neuen Schulungsraumes in der Hauptbibliothek.

1. Januar 2008

Strukturänderungen in der Stadtverwaltung Erfurt
Die Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt wird aus der Kulturdirektion ausgegliedert und ist nun eine Abteilung im „Amt für Bildung“ im Dezernat Jugend, Bildung und Soziales.

Jahr 2007

1. November 2007

Wiederbelebung der „sozialen Bibliotheksarbeit“ – Unterstützung des Vorhabens durch einen Zivildienstleistenden.

24. Oktober 2007

Einführung „Bestsellerservice“ in der Hauptbibliothek, ausgewählte Titel der Bestseller werden gegen eine Gebühr von 2 Euro für zwei Wochen entliehen.

12. bis 14. Oktober 2007

Präsentation der Landeshauptstadt Erfurt auf dem 7. Györer Buchsalon durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bibliothek.

9. Juli 2007

Beginn des zweiten Bauabschnittes Brandschutz – Einbau Brandschutztüren – und der Arbeiten zur Schaffung eines Schulungsraumes im 2. Obergeschoss der Hauptbibliothek.

18. Januar 2007

Einbruch- und Brandmeldeanlage in der Hauptbibliothek geht in Betrieb.

Jahr 2006

11. September 2006

Die Bestände der Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt sind im ÖVK, dem Verbundkatalog der Öffentlichen Bibliotheken, recherchierbar.

28. November 2006

Ab sofort virtuelle Erreichbarkeit der Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt über das Internet unter http://bibliothek.erfurt.de.

13. bis 15. Oktober 2006

Präsentation der Landeshauptstadt Erfurt auf dem 6. Györer Buchsalon durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bibliothek.

6. September 2006

Feierliche Eröffnung eines „Lesezimmers“ in der Zweig- und Schulbibliothek „Astrid Lindgren“ am Drosselberg und Übergabe von 700 Medien an die Bibliothek zum Thema „Astrid Lindgren".

17. August 2006

Beginn der Bauarbeiten zur Installation einer Einbruch- und Brandmeldeanlage in der Hauptbibliothek.

18. Mai 2006

Die Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt erhält in einer Festveranstaltung vom Generalkonsul der Vereinigten Staaten von Amerika in Leipzig, Mark D. Scheland, das Zertifikat für den Titel „America@your library“ und übergibt die dazugehörigen Bestände zur Nutzung.

1. März 2006

Die Schulbibliothek Drosselberg beginnt mit der EDV-gestützten Ausleihverbuchung.

Jahr 2005

14. bis 16. Oktober 2005

Präsentation der Landeshauptstadt Erfurt auf dem 5. Györer Buchsalon durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bibliothek.

1. Oktober 2005

Schließung der Stadtteilbibliothek „Roter Berg"
Die Fahrbibliothek ist in diesem Wohngebiet als Ersatz mit zwei Haltepunkten vertreten.

25. Juli 2005

Die Jahresgebühren für die Benutzung der Bibliothek werden erhöht – für Erwachsene 12 Euro, für ermäßigte Personen 6 Euro, erstmalig wird eine Partnerkarte angeboten.

Jahr 2004

15. bis 17. Oktober 2004

Präsentation der Landeshauptstadt Erfurt auf dem 4. Györer Buchsalon durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bibliothek.

Juni 2004

Der OPAC (elektronischer Katalog) der Bibliothek ist über das Internet mit der Möglichkeit der Medienverlängerung, Bestellung von Magazinexemplaren und Vorbestellung entliehener Medien erreichbar.

13. März 2004

Feierliche Übergabe der Zweig- und Schulbibliothek „Am Südpark“ zum „Tag der offenen Tür“ des Pierre-de-Coubertin-Gymnasium in dem grundhaft sanierten und umgebauten Schulgebäude.

Jahr 2003

1. Dezember 2003

Die Fahrbibliothek beginnt mit der EDV-gestützten Ausleihverbuchung.

3. November 2003

Wiedereröffnung der Hauptbibliothek nach einwöchiger Schließung zur Umstellung der Bestandspräsentation: Zeitschriftenleseraum und verstärkte thematische Bestandspräsentation der Belletristik im Erdgeschoss, Schaffung eines Kunst- und Musikbereiches im 2. Obergeschoss.

Jahr 2002

Oktober 2002

Die Zweig- und Schulbibliothek Krämpfervorstadt beginnt mit der EDV-gestützten Ausleihverbuchung.

26. Oktober 2002

Einführung von Jahresgebühren für die Benutzung der Bibliothek – für Erwachsene 10 Euro, ermäßigte Personen 5 Euro.

24. April 2002

Zweckgebundene Fördermittel des Thüringer Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst ermöglichen den 2. Bauabschnitt des Dachgeschossausbaues über zwei Etagen in der Hauptbibliothek zur Schaffung von benötigten Büroräumen.

Jahr 2001

1. Dezember 2001

Festakt im Rathaus zur Übergabe der historischen Handschriften- und Buchbestände der Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt durch die Landeshauptstadt Erfurt an die Universität Erfurt als Depositum.

1. November 2001

Die Zweig- und Schulbibliothek Johannesplatz beginnt mit der EDV-gestützten Ausleihverbuchung.

26. bis 28. Oktober 2001

Präsentation der Landeshauptstadt Erfurt auf dem 1. Györer Buchsalon durch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bibliothek.

1. September bis 4. November 2001

Ausstellung „Der Schatz des Amplonius – die große Bibliothek des Mittelalters“ im Angermuseum in Erfurt. Dazu erscheint ein Begleitbuch.

12. Mai 2001

Die Stadtteilbibliothek Berliner Platz beginnt mit der EDV-gestützten Ausleihverbuchung.

Jahr 2000

1. Dezember 2000

Durch strukturelle Veränderungen in der Stadtverwaltung Erfurt bedingt wird die Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt der Kulturdirektion angegliedert.

9. Oktober 2000

Die Stadtteilbibliothek Herrenberg beginnt mit der EDV-gestützten Ausleihverbuchung.

10. August 2000

Durch einen Brand in einem Außenmagazin, in dem etwa 50.000 Medieneinheiten der Hauptbibliothek Erwachsene für die Zeit von Baumaßnahmen eingelagert waren, wurden etwa 11.000 Bücher, CD-ROM und Videos vernichtet.

1. März 2000

Die Kinder- und Jugendbibliothek Marktstraße beginnt mit der EDV-gestützten Ausleihverbuchung.

Jahr 1999

8. November 1999

Wiedereröffnung des Erdgeschosses der Hauptbibliothek nach aufwändiger Rekonstruktion über acht Monate.

5. März 1999

im Rahmen des EU-Projektes ISTAR werden die ersten Internetplätze für Benutzer in der Hauptbibliothek Erwachsene zur Verfügung gestellt, dazu ein CD-ROM-Arbeitsplatz und einer für Bürokommunikation.

16. Januar 1999

Eröffnung der Stadtteilbibliothek Berliner Platz.

Jahr 1998

30. November 1998

Schließung der Stadtteilbibliothek Rieth zur Vorbereitung des Umzugs zum Berliner Platz.

Juli 1998

Anbindung der Kinder- und Jugendbibliothek Marktstraße und der Stadtteilbibliothek Herrenberg an das EDV-Netz, Beginn der retrospektiven Erfassung der Bestände im elektronischen Katalog.

1. Januar 1998

Start der elektronischen Verbuchung der Medienausleihe in der Hauptbibliothek Erwachsene.

Jahr 1997

10. Oktober 1997

Festakt anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Erfurter Volksbücherei im Rathausfestsaal. Herausgabe der Veröffentlichung „100 Jahre Stadtbibliothek Erfurt".

24. Juli 1997

Feierliche Einweihung des neuen Gebäudes der Restaurierungswerkstatt Michaelisstraße 6 durch den Oberbürgermeister.

Mai 1997

Eröffnung des neu gestalteten Informationszentrums im Eingangsbereich der Hauptbibliothek Erwachsene.

30. April 1997

Schließung der Zweigbibliothek Nord.

24. Januar 1997

Bestätigung der Bibliothekskonzeption, die Bibliothek erhält den Namen und die Funktion einer Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt.

Jahr 1996

31. Dezember 1996

Schließung der Zweigbibliothek Moskauer Platz im ehemaligen Kultur- und Freizeitzentrum. Zusammenlegung mit der Zweigbibliothek Rieth

30. November 1996

Auf Grund einseitiger Kündigung durch die Vertretung der Europäischen Kommission in der BRD Schließung der EU-Informationsstelle in der Hauptbibliothek

21. März 1996

Eröffnung einer Jugend-Infothek in der Kinder- und Jugendbibliothek, Marktstraße 21

Jahr 1995

14. August 1995

Nach Schließung im Dezember 1994 Wiedereröffnung der Zweigbibliothek Ost als Zweig- und Schulbibliothek in der Thomas-Mann-Schule, Hallesche Straße.

Übernahme der Bibliotheken in den Ortsteilen Stotternheim, Vieselbach, Schwerborn, Kerspleben, Töttelstädt infolge einer Gebietsreform.

Einrichtung eines Facharchivs in der Hauptbibliothek.

Jahr 1994

Herbst 1994

Beginn der elektronischen Erfassung der Freihandbestände.

21. Januar 1994

Nach Schließung im Oktober 1993 Wiedereröffnung der Zweigbibliothek Erfurt-Süd als Zweig- und Schulbibliothek im Pierre-de-Coubertin-Gymnasium, Mozartallee.

Jahr 1992

Mai 1993

Übergabe des „Ravensburger Spielzimmers“ an die Kinder- und Jugendbibliothek, Marktstraße 21.

26. Januar 1993

Eröffnung einer Videothek in der Hauptbibliothek, Domplatz 1.

Jahr 1992

30. November 1992

Start der neuen Fahrbibliothek mit einer Kapazität von 4.000 Medien.

9. Oktober 1992

Eröffnung einer EU-Informationsstelle in der Hauptbibliothek, Domplatz 1.

Mai 1992

Nach kurzzeitiger Schließung Wiedereröffnung der Kinder- und Jugendbibliothek Johannesplatz als Zweig- und Schulbibliothek in der Integrierten Gesamtschule Johannesplatz.

April 1992

Wiedereröffnung eines Lesesaals in der Hauptbibliothek, Domplatz 1.

Jahr 1991

25. November 1991

Nach kurzzeitiger Schließung Wiedereröffnung der Zweigbibliothek Roter Berg im ehemaligen Textilpavillon Alfred-Delp-Ring 77.

23. Mai 1991

Umbenennung in Wissenschaftliche Allgemeinbibliothek der Stadt Erfurt.

Ab 1991

Reduzierung des Bibliotheksnetzes, erhalten bleiben neben der Hauptbibliothek und der Kinder- und Jugendbibliothek drei Zweigbibliotheken, vier Zweig- und Schulbibliotheken und die Fahrbibliothek.

Jahre 1946 bis 1989

30. September 1989

Übergabe der Zweigbibliothek Roter Berg mit einer Kapazität von 14 200 Medien.

1988

Schließung der Kinderbibliothek Nord. In den Räumen wird die Buchbinderei der WAB (B) Erfurt untergebracht.

26. September 1985

Übergabe der Zweigbibliothek Herrenberg mit einer Kapazität von 22.000 Medien.

6. Oktober 1984

Übergabe der Zweigbibliothek Moskauer Platz mit einer Kapazität von 50.000 Medien.

Frühjahr 1984

Gründung eines hauptamtlich geleiteten zentralen Jugendklubs der WAB (B) Erfurt.

7. Oktober 1983

Übergabe der Kinder- und Jugendbibliothek, Marktstraße 21, einschließlich Veranstaltungsräumen für den Jugendklub der WAB (B) Erfurt.

17. Mai 1982

Wiedereröffnung der rekonstruierten Hauptbibliothek der WAB (B) Erfurt am Domplatz mit 130.000 Medien im Freihandbereich, 120.000 Medien im Kompaktmagazin, 100 Studienplätzen und den Neueinrichtungen: Bereich Heimatkundliche Literatur, Konsultationsstelle für Literaturpropaganda, Diathek.

1981

Umstellung der Bestände der Hauptbibliothek der WAB (B) Erfurt auf die „Klassifikation für Staatliche Allgemein- und Gewerkschaftsbibliotheken".

12. Oktober 1981

Wegen umfangreicher Rekonstruktionsmaßnahmen Schließung der Betriebsteile Domplatz 1 und Michaelisstraße 39 der WAB (B) Erfurt für den Publikumsverkehr.

1978

Einrichtung einer Fachbibliothek zur bibliothekarischen Fachinformation.

10. Oktober 1977

Übergabe der Zweigbibliothek Rieth mit einer Kapazität von 35.000 Medien
Erstmals Einführung der „Fotomechanischen Verbuchung“ in der WAB (B) Erfurt.

25. Oktober 1976

Wiedereröffnung der erweiterten und rekonstruierten Musikbibliothek/Phonothek im Gebäude Domplatz 1, Erdgeschoss.

7. Mai 1976

Eröffnung der Artothek im Gebäude der Hauptbibliothek der WAB (B) Erfurt, Domplatz 1.

30. September 1975

Eröffnung der neuen Zweigbibliothek Gispersleben mit einer Kapazität von 6.000 Medien.

1972

Umzug der Kinder- und Jugendbibliothek vom Juri-Gagarin-Ring 105 in die Neuwerkstraße.

1. Januar 1972

Übernahme der Kinderbibliothek „Pionierhaus Petersberg".

2. Dezember 1971

Übergabe der Kinder- und Jugendbibliothek Johannesplatz mit einem Anfangsbestand von 3.000 Medien.

1970

Einsatz der Fahrbibliothek mit einer Kapazität von 5.000 Medien.

1. Januar 1969

Fusion der Stadt- und Bezirksbibliothek Erfurt und der aus der Königlichen Bibliothek hervorgegangenen Wissenschaftlichen Bibliothek der Stadt Erfurt zur Wissenschaftlichen Allgemeinbibliothek des Bezirkes Erfurt.

12. April 1966

Wiedereröffnung der Hauptbibliothek einschließlich der Musikbibliothek im Gebäude Domplatz 1.

1964

Eröffnung der Kinderbibliothek West, Gorkistraße, der Stadt- und Bezirksbibliothek Erfurt, die auf dem Kinderbuchbestand der ehemaligen Zweigstelle Erfurt-West aufbaut, die wegen Baufälligkeit geschlossen werden musste.

November 1961

Umzug der Kinder- und Jugendbibliothek von der Barfüßerstraße zum Mao-Tse-Tung-Ring 114 bzw. 105.

1. April 1961

Eröffnung der Parkbibliothek der Stadt- und Bezirksbibliothek Erfurt auf dem Gelände der Internationalen Gartenbauausstellung.

28. März 1961

Wiedereröffnung der Zweigbibliothek Erfurt-Nord der Stadt- und Bezirksbibliothek Erfurt als modernste Freihandbibliothek des Bezirkes Erfurt

30. April 1959

Umzug der Kinder- und Jugendbibliothek Nord der Stadt- und Bezirksbibliothek Erfurt zur Nordstraße 32.

1. Oktober1957

Umbenennung der Stadt- und Hochschulbibliothek Erfurt in Wissenschaftliche Bibliothek der Stadt Erfurt.
Aufbau einer Schallplattenabteilung in der Hauptbibliothek.

1957

Umbenennung der Bezirksbibliothek Erfurt in Stadt- und Bezirksbibliothek Erfurt.

1955

Umbenennung der Volksbücherei Erfurt in Bezirksbibliothek Erfurt.

1. Oktober 1954

Eröffnung der Zweigstelle Marktstraße 50 – Haus zum güldenen Rad – der Volksbücherei Erfurt als

Freihandbücherei.

3. Mai 1954

Eröffnung einer Musikbücherei in der Hauptstelle.

2. November 1953

Eröffnung der Zweigstelle Erfurt-Ost der Volksbücherei Erfurt, Liebknechtstraße 35, als Freihandbücherei.

1. Oktober 1953

Eröffnung der Zweigstelle Erfurt-Mitte der Volksbücherei Erfurt, Leninstraße, als erste Freihandbücherei Erfurts.

Januar 1953

Erneuter Umzug der Hauptstelle der Volksbücherei zum Mao-Tse-Tung-Ring 114 (heute Juri-Gagarin-Ring)

1953

Umbenennung der Stadtbibliothek Erfurt in Stadt- und Hochschulbibliothek Erfurt.

1. Juli 1952

Eröffnung einer zweiten Kinder- und Jugendbücherei der Volksbücherei Erfurt, die der Zweigstelle Erfurt-Nord angeschlossen ist.

18. Februar 1952

Eröffnung der Zweigstelle Erfurt-Hochheim der Volksbücherei Erfurt im sogenannten „Herrenkrug“ mit 1 200 Medien.

28. Oktober 1951

Eröffnung der Zweigstelle Erfurt-Süd der Volksbücherei Erfurt, Arnstädter Straße 41, mit 2 800 Medien.

Ab 1951

Schaffung eines breiten Netzes von Zweigbibliotheken in der Stadt (1951 Erfurt-Süd, 1952 Kinder- und Jugendbücherei Nord, 1953 Erfurt-Mitte als erste Freihandbücherei Erfurts und Erfurt-Ost, 1954 Marktstraße, 1961 Parkbibliothek auf dem Gelände der Internationalen Gartenbauausstellung, 1964 Kinderbibliothek Erfurt-West, 1970 Fahrbibliothek, 1971 Kinder- und Jugendbibliothek Johannesplatz, 1972 Übernahme der Kinderbibliothek des Pionierhauses, 1977 Rieth, 1983 Kinder- und Jugendbibliothek Marktstraße, 1984 Moskauer Platz, 1985 Herrenberg, 1989 Roter Berg).

1950

Angliederung von 9 Bibliotheken der Ortsteile der Stadt Erfurt an die Volksbücherei als Nebenstellen, Erweiterung dieses Netzes 1953 um 2 Nebenstellen.

1949

Umzug der Jugendbücherei von der Johannesstraße 182 zur Barfüßerstraße 17a.

22. November 1949

Eröffnung der Zweigstelle Erfurt-West der Volksbücherei Erfurt, Brühler Straße 1, mit 2 100 Medien und einem Leseraum.

19. April 1949

Wiedereröffnung der Hauptstelle der Volksbücherei im Haus Krämpferring 27 (heute Juri-Gagarin-Ring).

23. August 1948

Nach Umzug von der Predigerstraße 6 Wiedereröffnung der Jugendbücherei der Volksbücherei Erfurt im „Haus der Jugend", Johannesstraße 182.

1946

Umbenennung der Stadtbücherei Erfurt in Stadtbibliothek Erfurt.

1. September 1946

Wiederaufnahme der regulären Ausleihtätigkeit der Stadtbücherei.

Jahre 1897 bis 1945

1. Juli 1945

Nach kriegsbedingter Einstellung der Ausleihtätigkeit Wiedereröffnung der Hauptstelle, der Zweigstelle Erfurt-Nord und er Jugendbücherei durch die Militärregierung Erfurt.

9. Februar 1945

Die im Collegium maius gelegenen Arbeitsräume und der Lesesaal der Stadtbücherei werden bei einem Bombenangriff zerstört.

1943

Auslagerung der Bibliotheca Amploniana in die Wasserburg Kapellendorf, von alten Drucken, Erfurtensien und Nachschlagewerken der Stadtbücherei in Bauern- und Gutshäuser, Turnhallen und Kirchen in der Umgebung Erfurts zum Schutz vor Kriegsschäden.

März 1943

Wiedereröffnung der Zweigstelle Erfurt-Nord in der Horst-Wessel-Straße.

1940

Angliederung einer Jugendbücherei an die Volksbücherei.

1936

Schließung der Zweigstelle Erfurt-Nord der Volksbücherei aus finanziellen Gründen.

Oktober 1935

Beginn des Umzuges der Stadtbücherei aus dem Gebäude Anger 18 in das Collegium maius der ehemaligen Universität Erfurt.

Dezember 1931 bis Januar 1932

Umzug der Volksbücherei in die Predigerstraße 6.

Mitte Dezember 1931

Schließung der Zweigstelle Süd infolge der Notverordnung.

1928

Einrichtung der zweiten Zweigstelle der Volksbücherei in Erfurt-Süd (Viktoriastraße 13).

1920

Einrichtung einer kleinen Kinderbuchabteilung im „Haus zum Stockfisch".

23. Dezember 1915

Umbenennung der Volksbibliothek in Volksbücherei.

2. Februar 1914

Eröffnung der ersten Zweigstelle der Volksbibliothek in Erfurt-Nord (Ilversgehofen), Poststraße 117; die Ausleihe ist kostenlos.

2. September 1908

Kauf der Königlichen Bibliothek Erfurt durch die Stadt Erfurt vom preußischen Staat; gleichzeitig Abgabe von 203 Bänden Handschriften, 645 Inkunabeln und 5.070 Drucken des 16. Jahrhunderts an die Königliche Bibliothek Berlin. Umbenennung in Stadtbücherei mit nach wie vor wissenschaftlicher Ausrichtung.

1. Oktober 1907

Umzug der Volksbibliothek in das „Haus zum Stockfisch“, Johannesstraße 169.

3. Oktober 1897

Eröffnung der Volksbibliothek als zweite große Bibliothek der Stadt Erfurt neben der wissenschaftlich orientierten Königlichen Bibliothek
Einrichtung der Volksbibliothek im Gebäude Michaelisstraße 14 mit einem Grundbestand von 3.000 Bänden.