Ausländerbeirat der Landeshauptstadt Erfurt

Ausländerbeirat

Ein großer Teil der in Erfurt lebenden Ausländer, die schon seit vielen Jahren hier leben und einen gesicherten Aufenthaltsstatus besitzen, sind von einigen Rechten und Pflichten der deutschen Bevölkerung nahezu ausgeschlossen.

Das betrifft vor allem die politische Partizipation über das Wahlrecht. Mit dem Beschluss von Maastricht 1992 wurde allen Unionsbürgern das aktive und das passive Wahlrecht bei Kommunalwahlen eingeräumt. Zu diesem Zweck wurde eine entsprechende Änderung im Artikel 28 des Grundgesetzes vorgenommen. Ausländern aus Nicht-EU-Staaten wurde das Wahlrecht nicht eingeräumt.

Am 22. März 1992 wurde der erste Ausländerbeirat in den neuen Bundesländern in der Thüringer Landeshauptstadt Erfurt gewählt. Damit bekannte sich die Stadt Erfurt zur Gleichbehandlung ihrer ausländischen Mitbürger in der städtischen Gemeinschaft und bejahte die Teilnahme aller ausländischen Mitbürger an der politischen Willensbildung im Rahmen der bestehenden Gesetze.
 

Welche Aufgaben hat der Ausländerbeirat?

  • die Interessen der in Erfurt lebenden ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger gegenüber dem Stadtrat, der Stadtverwaltung und den Ortsteilräten zu vertreten
  • diese Organe zu allen Fragen, die ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger betreffen, informieren und beraten
  • die Verständigung zwischen Deutschen und ausländischen Menschen in Erfurt fördern
  • die Lebensverhältnisse der ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger verbessern
  • Informations-, Beratungs- und Kulturarbeit fördern und durchführen
  • Ziel ist die politische, soziale und kulturelle Gleichberechtigung aller Menschen – ganz gleich, woher sie kommen

 Was macht der Ausländerbeirat?

  • er berät und unterstützt alle ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürger
  • er vermittelt zwischen deutscher und ausländischer Bevölkerung
  • er informiert über die Situation der Ausländerinnen und Ausländer
  • er knüpft Kontakte mit Ausländer- und Integrationsbeiräten aus anderen Städten und arbeitet zusammen mit verschiedenen Institutionen und Organisationen aus Kommune, Land und Bund

Mitglieder des Ausländerbeirats

Tabelle: Gewählte Mitglieder des Ausländerbeirats
Herr Jose Paca Vorsitzender Angola
Frau Sopio Mgaloblishvili stellv. Vorsitzende Georgien
Herr Hong Dan Vu stellv. Vorsitzender Vietnam
Herr Mohammad Aslam Azami   Afghanistan
Frau Thanh Luong Fila   Vietnam
Herr Rafael Machiran Ferrer   Kuba
Frau Masuma Jafari   Afghanistan
Frau Phuong Ngyuen Thi   Vietnam
Herr Iskender Oyur   Türkei
Frau Tetiana Romanenko   Ukraine

 

Tabelle: Vertreterinnen und Vertreter der Fraktionen
Fraktion Name Stellvertreter/-in
CDU Niklas Waßmann Anastasia Sergan
SPD Daniel Mroß Denny Möller
Die Linke Husam Albudi Mohammad Amin Sarkhosh
Bündnis90/ Die Grünen Rüdiger Bender  
Mehrwertstadt Erfurt Mouhamed Alazawe Klaudia Schölzel
FDP Torsten Schnurre  

 

Tabelle: Beratende Mitglieder
Theresa Frank Arbeiterwohlfahrt
Patricia Jonkisch Caritasverband Bistum Erfurt e. V.
Carl-Christian Dressel Deutscher Gewerkschaftsbund
Elena Subbota Internationaler Bund
Dr. Nassar Massadeh Paritätische Wohlfahrtsverband Thüringen e. V.
Nguyen Thi Ung Diakonisches Werk
Iryna Krapivner Jüdische Landesgemeinde Thüringen

Kontakt

work
Benediktsplatz 1
99084 Erfurt

Benediktsplatz 1, 99084 Erfurt

Sitzungstermine

Termine für die Sitzungen 2020 des Ausländerbeirates

Sitzungstermin Frist für Anträge Ort (wahrscheinlich)
Tabelle: Sitzungen Ausländerbeirat
Montag, 02.03.2020, 17:00 Uhr 17.02.2020 Rathaus, 244
     
     
     

Termine der Arbeitsgruppen

Die monatlich stattfindende AG des Ausländerbeirats findet 2020 an folgenden Terminen statt:

(Weitere Termine werden noch bekannt gegeben.)

Tabelle: Termine AG
Sitzungstermin Ort
03.02.2019, 17:00 Uhr Benediktsplatz 1