Thüringer Zoopark Erfurt

Kontakt

Frau Dr. Dr. Merz
Zoodirektorin
workTel. +49 361 655-4151+49 361 655-4151faxFax +49 361 655-4181
work
Am Zoopark 1
99087 Erfurt

Aufgaben

Der Thüringer Zoopark Erfurt hat 365 Tag im Jahr geöffnet! Aktuelle Besucherinformationen und pandemiebedingte Einschränkungen finden Sie unter www.zoopark-erfurt.de/corona-infos/

 

Ein spannendes Ausflugsziel für Ferien und Freizeit ist der Thüringer Zoopark Erfurt. Ob mit der Familie oder guten Freunden: der Zoo der großen Tiere ist immer einen Ausflug wert. Der Landschaftszoo liegt im Norden der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt auf dem Roten Berg und ist mit fast 63 Hektar der drittgrößte wissenschaftlich geleitete Zoo Deutschlands. Er beherbergt insgesamt fast 700 Tiere aus aller Welt in rund 120 Arten.

Öffnungszeiten

März bis Oktober
von 09:00 bis 18:00 Uhr
(letzter Einlass und Kassenschluss: 17:30 Uhr)

November bis Februar
von 09:00 bis 16:00 Uhr
(letzter Einlass und Kassenschluss: 15:30 Uhr)

Unter dem Thema "Zoo der großen Tiere" hat sich der Thüringer Zoopark Erfurt vor allem auf die großen Pflanzenfresser wie Elefanten, Yaks, Bisons, Kamele, Zebras und Nashörner sowie deren Begleittierarten spezialisiert. Daneben gehören auch Raubtiere wie Berberlöwen und Südliche Geparden zu den größten Bewohnern.

Die Besonderheiten des Zoos sind die vielen großzügig gestalteten Anlagen, die dem natürlichen Lebensraum der Tiere nachempfunden wurden. Ob Löwensavanne, Nashornhaus, Flamingolagune oder die neue Pampaslandschaft und Gepardenanlage - die modernen Gehege bieten ausreichend Platz und Rückzugsmöglichkeiten. Neue Wegebereiche gewähren den Besuchern dabei einzigartige Einblicke in die faszinierende Welt der Tiere. Die Gepardenzuchtanlage macht es zum Beispiel mit einem Futterseilzug möglich, das schnellste Landsäugetier der Erde auf Beutejagd zu beobachten.

Bei vielen neuen Anlagen nimmt die Gemeinschaftshaltung verschiedener Tierarten eine immer wichtigere Stellung ein. Auf der 4500 Quadratmeter großen Afrikasavanne beispielsweise leben die Zebras, Strauße, Impalas und Rappenantilopen zusammen. Auf der Südamerikaanlage wurden Lamas, Nandus und Maras miteinander vergesellschaftet.

Einige Anlagen sind sogar begehbar, so dass die Besucher den Tieren direkt begegnen können. Dazu gehören der Damhirschwald, das Streichelgehege mit Westafrikanischen Zwergziegen, die Ibisvoliere, der Berberaffenberg, das KangarooLand und der Lemurenwald.

Sehr beliebt ist auch der Bauernhof. Dieser ist ein Archehof, der bedrohte Haus- und Nutztierrassen hält und züchtet, wie das Thüringer Kaninchen, das Thüringer Barthuhn, das Hinterwälder Rind und die Bulgarische Langhaarziege.

Der Thüringer Zoopark Erfurt (Am Zoopark 1, 99087 Erfurt) ist mit der Buslinie 26 oder der Straßenbahnlinie 5, Haltestelle Zoopark, zu erreichen. Für Besucher, die mit dem PKW anreisen, stehen ausreichend kostenlose Parkplätze gegenüber dem Haupteingang zur Verfügung.

Weitere interessante und wissenswerte Informationen rund um den Thüringer Zoopark Erfurt, wie Eintrittspreise, Sonderveranstaltungen oder auch Tierpatenschaften erhalten Sie, wenn Sie unter der Rubrik "Weiterführende Links" dem Link "Externe Information" folgen.



Weiterführende Links

Sprech- und Öffnungszeiten

März bis Oktober 09:00 - 18:00 Uhr; November bis Februar 09:00 - 16:00 Uhr

Verkehrsmittel

Stadtbahn Linie 5 Haltestelle Zoopark

Stadtbus Linie 30 Haltestelle Zoopark