Ergebnisse Passantenzählungen

15.05.2009 13:43

Im Herbst 2008 und im Frühjahr 2009 wurden durch das Amt für Wirtschaftsförderung erneut Passantenzählungen durchgeführt (je an einem Dienstag von 16 bis 18 Uhr und einem Samstag von 11 bis 13 Uhr).Danach ist festzustellen, dass der Bereich vor Anger 1 die absolute Top-1A-Lage der Thüringer Landeshauptstadt ist und bleibt - seit Eröffnung des innerstädtischen Einkaufscenters haben sich hier die Passantenzahlen verdreifacht bis vervierfacht.

An Dienstagen sind der westliche Anger und die Marktstraße nach dem Bereich Anger 1 am stärksten frequentiert, gefolgt von Schlösserstraße und Bahnhofstraße. An Samstagen passieren diese Straßen allerdings lediglich ein Drittel bzw. ein Viertel der Anzahl von Fußgängern, die sich im Bereich Anger 1 bewegen.

Erstmals wurden auch Zählungen in der Johannesstraße und der Meienbergstraße durchgeführt. Dabei wird die Einschätzung bestätigt, dass diese Straßen trotz ihrer direkten Anbindung an die 1A-Lage keine Einkaufslagen sind. Diese Wegebeziehungen werden auch nur unwesentlich von Stadtfesten (wie z. B. Töpfermarkt oder Autofrühling) beeinflusst.

Exakte Zählergebnisse sind im Amt für Wirtschaftsförderung erhältlich.