IT meets Business Thüringen mit „Design Thinking“

24.01.2020 10:00

Am 23. Januar 2020 fand die vierte Runde der Veranstaltungsreihe „IT meets Business“ im Start-up und Gründeratelier M6 mit dem Thema „Vom Service zur Lösung – Lösen von Problemen und Entwicklung neuer Ideen (Design Thinking)" statt.

Ein Referent steht am Beamer und hinter ihm auf der Power-Point-Präsentation steht "Design Thinking".
Foto: Jan Scheffel, Geschäftsführer Futuredat GmbH Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Bei der gestrigen Veranstaltung in der Erfurter Marktstraße 6 wurden unter der Überschrift „Design Thinking“ Arbeitsgruppen gebildet, die über einige Interviews mehr zum Thema „Geschenke machen“ herausfinden sollten. Alles lief unter der Leitung von Jan Scheffel, Geschäftsführer von der Futuredat GmbH und einer kurzen Zeitvorgabe von jeweils 3 Minuten. Die Erkenntnisse mussten erfasst, in einem Statement ausgedrückt und anschließend innerhalb von fünf Minuten skizziert werden. Die Lösung mussten die Teilnehmer formulieren und anschließend physisch basteln und bauen. Danach konnten noch Verbesserungen notiert werden. Zum Schluss wurde der Prototyp allen anderen vorgestellt und die Erkenntnisse zu Verbesserungen erklärt.

Im Gegensatz zu vielen Herangehensweisen in Wissenschaft und Praxis, die Aufgaben von der technischen Lösbarkeit her angehen, steht hier der Mensch im Fokus. Design Thinking ermöglicht es, traditionelle und veraltete Denk-, Lern- und Arbeitsmodelle zu überwinden und komplexe Probleme kreativ zu lösen.

Der vierte Teil der Veranstaltungsreihe „IT meets Business Thüringen“ war wieder ein erfolgreicher, unterhaltsamer, lehrreicher und kurzweiliger Abend.