Schreibwettbewerb „Erfurter Federlesen“ startet zum 21. Mal

09.02.2017 11:11

Der beliebte Schreibwettbewerb „Erfurter Federlesen“, initiiert vom Seniorenbeirat der Landeshauptstadt Erfurt und in Zusammenarbeit mit der Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt geht in die nächste Runde. Zum mittlerweile 21. Mal sind alle, die gern und kreativ ihre Gedanken und Erlebnisse zu Papier bringen, aufgefordert ihre Texte einzureichen.

Das Thema lautet diesmal „Miteinander, gegeneinander – spannende Alltagserlebnisse mit Menschen und Tieren“. Wie oft erlebt man im Umgang mit der Familie, mit Freunden, Kollegen und Fremden oder auch mit Haustieren Situationen, in denen man denkt: Das glaubt mir niemand! Oder man erträumt sich ein Ereignis, das in der Realität undenkbar wäre.

Egal ob Prosa, Lyrik oder journalistische Beiträge – die maximal drei DIN-A4-Seiten langen Texte können bis zum 5. Mai per Post an die Bibliothek am Domplatz 1 in 99084 Erfurt gesendet, persönlich in allen Bibliotheken der Stadt- und Regionalbibliothek Erfurt in einem verschlossenen Umschlag abgegeben oder per E-Mail an christina.klauke@erfurt.de geschickt werden. Wichtig ist die Angabe von Name, Adresse, E-Mail-Adresse und Telefonnummer.

Im September stellen dann die von der Jury ausgewählten Autoren in einer Festveranstaltung ihre Beiträge selbst vor und werden für diese Prosatexte, journalistischen Beiträge oder Gedichte prämiert.

Erfahrungsgemäß gibt es neben den Preisträgern sehr viel mehr Einsendungen, die es wert sind, öffentlich dargeboten zu werden. Deshalb finden auch 2017 wieder etliche Nachlese-Veranstaltungen statt.

Der Schreibwettbewerb wurde vor einigen Jahren generationsübergreifend ausgelegt und erfreut sich nunmehr noch größeren Zuspruchs. Auch über die Grenzen der Stadt hinaus erreicht die alljährliche Ausschreibung viele Freizeitautoren. So waren unter den 60 Einsendungen im vergangenen Jahr sogar Leipziger Teilnehmer vertreten.

Weitere Informationen sind beim Seniorenbeirat unter 0361 655-1070 oder in der Bibliothek am Domplatz bei Christina Klauke unter 0361 655-1545 erhältlich.