Ölsperre im Flutgraben bleibt vorsorglich im Gewässer

20.07.2018 12:17

Die seit dem 3. Juli 2018 festgestellten Ölverschmutzungen auf dem Flutgraben sind durch die eingeleiteten Maßnahmen unter Kontrolle.

Um eine Ausbreitung von gegebenenfalls nochmals nachlaufenden Ölverschmutzungen zu verhindern, bleibt jedoch vorerst die im Bereich der Brücke Löberstraße errichtete Ölsperre im Gewässer bestehen.

Leider liegen der Umweltbehörde der Landeshauptstadt zur Ursache der Verschmutzung noch immer keine gesicherten Erkenntnisse vor, da sich die bisher eingegangenen Hinweise aus der Bevölkerung im Rahmen der durchgeführten Kontrollen nicht bestätigt haben.

Sachdienlichen Hinweisen wird seitens der Behörde umgehend nachgegangen.