Biereigen, Bierlöcher und Biergenuss: Öffentliche Stadtführung mit dem Erfurter Bierrufer am 2. Dezember

27.11.2018 15:45

Im Rahmen der Sonderausstellung „Es braut sich was zusammen – Erfurt und das Bier“ findet am Sonntag, dem 2. Dezember, ab 14:00 Uhr eine öffentliche Stadtführung statt.

Eine Bierflasche in einer Vitrine mit der Aufschrift "Teuerste Bierflasche der Welt?"
Foto: Bierflasche in der Ausstellung "Erfurt und das Bier" Foto: © Stadtverwaltung Erfurt/Dirk Urban

Der Erfurter Bierrufer Matthias Gose führt im historischen Gewand zu Biereigen, Bierlöchern und Biergenuss im mittelalterlichen Erfurt. Die Führung endet beim „Bierrufer“ in der Michaelisstraße 46, bei Bierkostproben und der Möglichkeit, einen Blick in den historischen Gewölbekeller des Biereigen-Hauses zu werfen.

Das Programm dauert rund zwei Stunden, ist geeignet für Teilnehmerinnen und Teilnehmer ab 16 Jahren und kostet 10,00 Euro. Für die Veranstaltung ist eine Anmeldung unter Tel. (0361) 655 5644 nötig. Treffpunkt ist der Kassenbereich des Stadtmuseums.

Die Sonderausstellung „Es braut sich was zusammen –  Erfurt und das Bier“ kann noch bis zum 27. Januar 2019 dienstags bis sonntags von 10:00 bis 18:00 Uhr besucht werden. Der Eintritt beträgt für Erwachsene 6,00 Euro, ermäßigt und für Kinder 4,00 Euro.