Bewerbungen zur Teilnahme am kulturellen Jahresthema noch bis 31. Oktober möglich

09.10.2019 09:48

Das kulturelle Jahresthema der Landeshauptstadt Erfurt greift im Turnus von zwei Jahren wichtige Themen und Bezüge auf, die unterschiedliche Akteure in der Stadt zum künstlerischen Handeln und zur Kooperation auffordern. Thema für das Jahr 2020 ist „Kultur bildet Stadt“.

Kulturelles Jahresthema 2020, Glühbirne
Grafik: © Stadtverwaltung Erfurt/Hajo Schüler

Dieses auf die kulturelle Bildung ausgelegte Jahresthema bietet allen Akteuren die Möglichkeit, ein Projekt in Verbindung mit mindestens einem weiteren Kooperationspartner durchzuführen. Angesprochen sind alle künstlerischen Sparten, die interkulturelle Arbeit, spartenübergreifende Projekte sowie Projekte der nachhaltigen Bildung, die das lebenslange Lernen befördern. In der Konzeption sollen neben dem Kooperationspartner mindestens drei Ziele benannt werden, die das Projekt verfolgt und drei Maßnahmen, mit denen der pädagogische Ansatz erreicht werden soll.

Alle Projektträger sind aufgerufen, ihre Anträge inklusive aussagekräftiger Konzeptionen und möglichst detaillierter Kosten- und Finanzierungspläne auf der Grundlage der Richtlinie zur kommunalen Kulturförderung bis zum 31. Oktober 2019 an die Stadtverwaltung Erfurt, Kulturdirektion, SG Soziokultur/Kulturelle Bildung, Anger 37, 99084 Erfurt zu richten.

Anträge zur kommunalen Kulturförderung, unabhängig vom Jahresthema, können noch bis zum 30. November 2019 gestellt werden.

Weitere Informationen sind erhältlich unter Tel. 0361 655-1612 oder per E-Mail an kulturfoerderung@erfurt.de.