Misophonie-Seminar an der VHS – Den Hass auf Geräusche verlernen

08.06.2020 11:12

Es schmatzt, schnurpst und knackt – und ist kaum zu ertragen. Die speziellen Sound-Effekte, die man beim Essen mit Zunge, Kiefer und Mund verursacht, treiben manche Menschen in den Wahnsinn. Wem es so geht, der leidet eventuell unter Misophonie.

Der Name „Misophonie“ setzt sich aus dem griechischen „Misos“ für Hass und „Phone“ für Geräusch zusammen: Hass auf Geräusche also. Misophoniker können auch auf andere Auslöser anspringen, etwa das Hämmern des Kollegen auf Computertastaturen. Aber die Mehrheit erträgt keine Kaugeräusche. Diese Probleme könnten durch Misophonie verursacht werden.

Am Mittwoch, dem 17. Juni 2020, findet an der Volkshochschule Erfurt von 18:40 bis 20:10 Uhr das Seminar „Misophonie verlernen“ statt.

Im Vortrag wird erklärt, was Misophonie ist, über den Forschungsstand zu mentalen und körperlichen Ursachen informiert, es werden Verhaltenstipps für Angehörige gegeben sowie ein Coachingkonzept erläutert, mit welchem Misophonie wieder verlernt werden kann. Die Teilnahme an diesem Seminar kostet 8,00 Euro.

Eine Anmeldung  ist dringend erforderlich und kann bequem per E-Mail erfolgen.