Vorsprache bei der Betreuungsbehörde wieder möglich

07.07.2020 15:13

Ab sofort sind persönliche Vorsprachen bei der Betreuungsbehörde in der Außenstelle des Amtes für Soziales in der Berliner Straße 26 wieder möglich.

Insbesondere zur Beratung in Betreuungsfragen oder zur amtlichen Beglaubigung von Vorsorgevollmachten stehen die Mitarbeiter/-innen nach vorheriger Terminvereinbarung zur Verfügung.

Der Zutritt ins Verwaltungsgebäude kann jedoch weiterhin nur mit einer Mund-Nasen-Bedeckung und mit maximal einer Begleitperson gewährt werden.

Außerhalb der Sprechzeiten bleibt das Gebäude weiterhin geschlossen, sodass vorherige Terminabsprachen zwingend erforderlich sind.

Ein Termin kann telefonisch oder per E-Mail an vereinbart werden.