Geschützte Landschaftsbestandteile der Stadt Erfurt

44 Geschützte Landschaftsbestandteile

Das Bundesnaturschutzgesetz eröffnet im § 29 die Möglichkeit, kleinere Schutzgebiete mit lokaler Bedeutung auszuweisen. In Thüringen sind hierfür die Landkreise und kreisfreien Städte zuständig. Diese Geschützten Landschaftsbestandteile (GLB) dienen u. a. der Erhaltung, Entwicklung bzw. Wiederherstellung der Leistungs- und Funktionsfähigkeit des Naturhaushalts oder auch dem Schutz von Lebensstätten bestimmter wild lebender Tier- und Pflanzenarten.

Seit 1996 wurden im Stadtgebiet von Erfurt insgesamt 44 Geschützte Landschaftsbestandteile mit einer Gesamtfläche von ca. 439 ha durch Rechtsverordnung endgültig sicher gestellt. Das flächenmäßig größte Gebiet ist das 60 Hektar große GLB "Hochheimer Holz mit Hopfengrund und Wallburg" innerhalb des LSG "Steigerwald". Mit 0,2 ha wurde als bislang kleinstes GLB im Jahr 1997 das Schutzgebiet "Gehölze an der Wartburgstraße" ausgewiesen.

Übersicht

Tabelle: Geschützte Landschaftsbestandteile
Name Gemarkung Fläche in ha Geschützt seit
Schmira4,41999
Stotternheim2,52006
Schwerborn6,242006
Frienstedt1,792006
Melchendorf1,31997
Frienstedt8,752006
Töttelstädt32006
Töttelstädt6,752006
Rohda2,621999
Erfurt5,572006
Ermstedt1,941999
Salomonsborn16,31999
Stotternheim17,581999
Rohda3,051999
Stotternheim8,21999
Töttelstädt0,52006
Hochheim0,251997
Gispersleben-Kiliani; Gispersleben-Viti352007
Kühnhausen; Gispersleben-Kiliani; Gispersleben-Viti362007
Kerspleben / Töttleben10,51999
Niedernissa7,41999
Erfurt0,851996
Hochheim601996
Erfurt; Marbach5,52001
Melchendorf24,01996
Frienstedt1,72006
Bischleben12,131997
Tiefthal1,81999
Egstedt1,181999
Erfurt2,21997
Erfurt; Bindersleben; Schmira15,71997
Erfurt; Gispersleben-Viti251997
Bischleben16,01996
Bischleben21,11996
Gispersleben-Kiliani9,71997
Erfurt; Gispersleben-Viti2,91997