Neugestaltung der Freifläche an der Blumenstraße – EFRE-Maßnahme

Lageplan
Bild: Neugestaltung Freifläche Blumenstraße – Ausführungsplanung Bild: © Stadtverwaltung Erfurt

Das historische Stadtzentrum – die Erfurter Altstadt und somit auch der Petersberg – bestimmen Identität, Image und den wirtschaftlichen Erfolg der Stadt. Die Altstadt als Stadtzentrum ersten Ranges mit überregionaler Bedeutung und mit ihren kurzen Wegen, der Nutzungsdichte und ihrer urbanen Vielfalt muss weiterhin mit zentralen Funktionen gestärkt und mit ihren hochwertigen Baustrukturen und Stadträumen konsolidiert werden.

Einen wichtigen öffentlichen Raum innerhalb dieses Stadtgefüges findet man auf dem Petersberg. Als eine von zwei Verkehrsanbindungen bildet der Zugang über die Blumenstraße im Norden einen Anknüpfungspunkt an die bandartige Entwicklung der nördlichen Stadtteile. Der bauliche Zustand ist jedoch unzureichend. Durch den qualitativen Ausbau der nördlichen Anbindung des Petersbergs und somit auch der Altstadt an das nördliche Stadtgebiet werden Nutzungspotenziale gestärkt und mögliche Folgenutzungen für das Areal Petersberg begünstigt. Die daraus resultierenden Qualitäten strahlen auf die Gesamtstadt aus und stärken das Image der Stadt im interkommunalen Wettstreit.

Die multifunktional genutzte Freifläche an der Blumenstraße ist der Eingang zum Petersberg und Ausgangspunkt des Weges auf den Petersberg. Neben der funktionalen Aufwertung der Auftaktfläche führen auch gestalterische Lösungen zu einer Aufwertung des Areals. Unter Beachtung des Bestands wird hier am Rande einer relativ stark genutzten Hauptverkehrsstraße ein lebenswerter Bereich geschaffen, der ausgleichend auf die hohe Dichte in den angrenzenden Gründerzeitquartieren wirkt. In Zusammenhang mit der Entwicklung des Bauprojektes Andreasgärten wird die bisher vernachlässigte Rückseite des Petersberges zu einem würdigen Eingang, der die Verbindung der gründerzeitlichen Bebauung mit der Altstadt aufwertet und langfristig sichert.

Finanzierung Freifläche Blumenstraße

  • zuwendungsfähige Gesamtkosten: 870.000 Euro
  • EFRE-Finanzhilfen: 696.560 Euro

Projektstand

  • Ausschreibung zur Vergabe der Bauleistung über die Zentrale Verdingungsstelle der Landeshauptstadt Erfurt
  • avisierte Bauzeit: Oktober 2019 bis Sommer 2020