Autofasten: Auf Bus, Bahn oder Fahrrad umsteigen

11.01.2017 13:50

Das Aktionsbüro Autofasten Thüringen und Kathrin Hoyer, Beigeordnete für Wirtschaft und Umwelt der Landeshauptstadt laden zum Umdenken und Nachdenken über das persönliche Mobilitätsverhalten ein. Es gibt viele Möglichkeiten, sich in der Fastenzeit von Aschermittwoch bis Karsamstag (01.03.-15.04.2017) an der Aktion „Autofasten Thüringen“ zu beteiligen. So kann man beispielsweise öfters auf den Öffentlichen Personennahverkehr, das Fahrrad oder Carsharing umsteigen oder einfach einmal zu Fuß gehen.

Umdenken und Nachdenken über das persönliche Mobilitätsverhalten

Straßenbahn passiert eine Unterführung mit der Aufschrift Hauptbahnhof.
Foto: Umdenken und Nachdenken über das persönliche Mobilitätsverhalten kann man in der Fastenzeit Foto: © Stadtverwaltung Erfurt / J. Ludwig

Thüringenweit gibt es verschiedene Ideen, so will man einen Mitmach‐Kalender für interessierte „Autofaster“ präsentieren, auch soll es sogenannte Fasten‐Tickets bei einzelnen Verkehrsunternehmen geben.

„Autofasten Thüringen" ist ein Angebot der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland und von Bus & Bahn Thüringen e. V. sowie von zahlreichen Thüringer Verkehrsunternehmen, Verbänden und Institutionen.

Bis 13.01.2017 kann man im Aktionsbüro Autofasten Plakate, Flyer und Banner bestellen.