Morgen ist der „Tag des Gesundheitsamtes“

18.03.2019 11:04

Der 19. März wurde erstmalig zum „Tag des Gesundheitsamtes“ ausgerufen. Die Arbeit der kommunalen Gesundheitsämter ist vielfältig und unverzichtbar. Der Öffentliche Gesundheitsdienst hat als Kernaufgaben den Gesundheitsschutz, die Gesundheitsförderung, die Beratung und Information sowie die Steuerung und Koordination. Krankenhäuser und Arztpraxen kümmern sich um das Wohl des einzelnen Patienten. Die Gesundheitsämter haben als zentrale Säule im Gesundheitswesen die Gesundheit der Bevölkerung im Blick. Damit hat der Öffentliche Gesundheitsdienst einen größeren Einfluss auf die Gesundheit, als vielen bewusst ist.

Gesundheitsschutz und Gesundheitsförderung im Blick

zwei Damen am Messestand
Foto: Im Vorfeld auf den „Tag des Gesundheitsamtes“ haben Irina Krause, Leiterin der KISS – Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen Erfurt und Dr. Franziska Alff, Verantwortliche für Gesundheitsberichterstattung/-planung im Amt für Soziales und Gesundheit der Landeshauptstadt auf der Thüringer Gesundheitsmesse die vielseitigen Erfurter Angebote präsentiert. Foto: © Stadtverwaltung Erfurt

Am 19. März 2019 ruft das Robert Koch-Institut daher erstmalig den „Tag des Gesundheitsamtes“ aus. Im Vorfeld auf diesen Tag haben Irina Krause, Leiterin der KISS – Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen Erfurt und Dr. Franziska Alff, Verantwortliche für Gesundheitsberichterstattung/-planung sowie der Zahnärztliche Dienst und die Koordinatorin der Gesunden Stadt im Amt für Soziales und Gesundheit der Landeshauptstadt auf der Thüringer Gesundheitsmesse die vielseitigen Angebote in Erfurt präsentiert.

Es gab viele Fragen zum Thema Selbsthilfe, der neue Seniorenratgeber und andere Informationsmaterialien zur Prävention und Gesundheitsförderung waren stark gefragt und das Kinderquiz zur Zahngesundheit zog viele junge Familien an den Stand. Im nächsten Jahr sind Irina Krause, Dr. Franziska Alff und die anderen Mitstreiter wieder dabei. Wer die Messe verpasst hat, wende sich an die Abteilung Gesundheit.