Aktuelle Meldungen der Landeshauptstadt Erfurt

Zusätzliche Straßenschilder machen auf das jüdische Erbe aufmerksam / Wichtiger Schritt auf dem Weg zum Weltkulturerbe

18.11.2011 14:52

Heute um 13 Uhr wurden durch den Oberbürgermeister Andreas Bausewein im mittelalterlichen jüdischen Quartier drei Zusatzschilder eingeweiht, die die Straßennamen um historische Bezeichnungen ergänzen. Durch die ursprünglichen Namen platea iudeorum / "Judengasse" (heute "Rathausgasse"), retro scolam Judeorum / "Hinter der Judenschule" (heute "An der Stadtmünze") und inter iudeos / "Unter den Juden" (heute Teil der "Kreuzgasse") verweisen sie auf die ehemalige jüdische Besiedlung des Viertels.

Weiterlesen

Foto - Oberbürgermeister Andreas Bausewein, der Baubeigeordnete Ingo Mlejnek sowie BürgermeisterinTamara Thierbach empfangen Dr. Pavel Herman (mitte) im Rathausfestsaal.
© Stadtverwaltung Erfurt

Bürgermeister von Trebic besucht Erfurt – Mögliche Kooperation im Gespräch

14.06.2011 16:14

Vom 13. bis 15. Juni besucht der Bürgermeister von Trebic, Dr. Pavel Herman, mit einer Delegation die Thüringer Landeshauptstadt, heute wurden sie von Oberbürgermeister Andreas Bausewein empfangen. Vorrangiges Thema des Besuchs in Erfurt sind die herausragenden jüdischen Zeugnisse des Mittelalters.

Weiterlesen

Netzwerk Jüdisches Leben: Unterstützung der Ministerpräsidentin für die Bewerbung um Weltkulturerbe-Titel

08.02.2011 19:10

Thüringens Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht hat das reiche jüdische Kulturerbe in Erfurt gewürdigt. Die Thüringer Landeshauptstadt verfüge über einen großen und sehr seltenen Schatz, dessen Dimensionen erst in den vergangenen Jahren nach spektakulären Funden deutlich geworden seien, erklärte sie heute aus Anlass des Kolloquiums "Fragen zum kulturellen Erbe und der Vernetzung der Städte Mainz, Worms, Speyer und Erfurt". Die vier Orte verbindet nicht nur ihre herausgehobene Stellung im Mittelalter, sondern auch die weit in die Geschichte zurückreichende jüdische Tradition.

Weiterlesen