Pressemitteilungen der Landeshauptstadt Erfurt

„Arain! Der Erfurter Synagogenabend“ am 5. Juni

30.05.2018 10:43

Beim „Arain“-Vortrag am 5. Juni ab 19:30 Uhr in der Alten Synagoge dreht sich alles um das leibliche Wohl: Essen und Trinken sind Vorgänge des alltäglichen Lebens, aber auch symbolische Handlungen, die über die reine Nahrungsaufnahme hinaus weisen sollen.

Weiterlesen

Ein Raum mit einer Vitrine und einem in der Wand eingelassenen Bildschirm
© Stadtverwaltung Erfurt

Wahr oder falsch? – Kuratorenführung im Stadtmuseum Erfurt

29.05.2018 17:37

Am Sonntag, dem 3. Juni, lädt das Stadtmuseum „Haus zum Stockfisch“ um 11 Uhr zur öffentlichen Führung mit Hardy Eidam, dem Oberkurator für Stadtgeschichte ein.

Weiterlesen

Ausstellung „Lieblingsstück“ mit Kinderzeichnungen in der Begegnungsstätte Kleine Synagoge

29.05.2018 17:22

In der Begegnungsstätte Kleine Synagoge ist noch bis zum 10. Juni 2018 eine Ausstellung mit Kinderzeichnungen zu sehen. Unter dem Titel „Lieblingsstück“ können die Besucher Bilder sehen, die Kinder bei ihrem Besuch des Museums Alte Synagoge angefertigt haben.

Weiterlesen

Viele Torarollen in Toramänteln über und nebeneinander
© ImDialog Evangelischer Arbeitskreis für das christlich-jüdische Gespräch in Hessen und Nassau

„Was habt ihr da für einen Brauch?“ – Jüdische Feste und Riten: Tafelausstellung in der Begegnungsstätte Kleine Synagoge

24.05.2018 13:13

Im Rahmen der Langen Nacht der Museen eröffnet am Freitag, den 25. Mai, 18:00 Uhr, die Tafelausstellung „Was habt ihr da für einen Brauch?“. Die Wanderausstellung des Evangelischen Arbeitskreises für das christlich-jüdische Gespräch in Hessen und Nassau ist bis zum 10. Juni 2018 auf der Frauenempore der Begegnungsstätte Kleine Synagoge zu sehen.

Weiterlesen

Zwei Personen zeigen ein Plakat
© Lothar Semlin, Kerstin Richter

Natur und Bauwerke im Wandel der Zeiten: Neue Ausstellung im Erfurter Stadtarchiv

23.05.2018 14:52

Am Donnerstag, dem 24. Mai 2018, um 16 Uhr wird im Stadtarchiv Erfurt die Fotoausstellung „Natur und Bauwerke im Wandel der Zeiten in den Erfurter Parkanlagen vom Bahnhof bis zum Luisenpark“ von Lothar Semlin eröffnet. Semlin gestaltete 19 Fotocollagen für diese Ausstellung.

Weiterlesen

Schriftzug Lange Nacht der Museen 2018 auf blauen Grund
© Stadtverwaltung Erfurt

Ist das echt? – Lange Nacht der Museen in Erfurt am 25. Mai 2018 mit abwechslungsreichem Programm

22.05.2018 14:57

Am Freitag, dem 25. Mai 2018 ist es wieder soweit – Museen und Galerien in und um Erfurt öffnen von 18 bis 24 Uhr ihre Türen. Unter den 26 teilnehmenden Häusern befinden sich 16 städtische Einrichtungen, wie beispielsweise das Angermuseum, das Stadtmuseum und das Schlossmuseum Molsdorf. Auch Galerien, das Wächterhaus und das Puppenstubenmuseum öffnen ihre Türen und Hinterstübchen. Sie alle stellen sich der Frage „Ist das echt?“ und bieten dabei Einblicke in den Museumsalltag sowie die Möglichkeit, die Schöpfer und Hüter der kulturellen Schätze kennenzulernen.

Weiterlesen

Im Vordergrund die Kernburg mit Kemenate, davor eine grüne Wiese, dahinter strahlend blauer Himmel
© Stadtverwaltung Erfurt/Dirk Urban

Steinschleuder, Pfeilspitzen und Armbrustbolzen – „Teuflisches Werkzeug“ im Museum Wasserburg Kapellendorf

17.05.2018 07:44

Am Donnerstag, dem 17. Mai, um 15 Uhr, wird die neue Sonderausstellung „Teuflisches Werkzeug. Die Burg des Mittelalters im Krieg“ im Museum Wasserburg Kapellendorf eröffnet. Die Ausstellung im Erdgeschoss des Museums und in der Steinkammer (Keller) des Museums/Schaudepots läuft bis zum 31. Mai 2019.

Weiterlesen

Gedeckter Tisch mit Kerzenhalter
© Stadtverwaltung Erfurt

Internationaler Museumstag in den Geschichtsmuseen mit einem bunten Veranstaltungsprogramm für Groß und Klein

07.05.2018 14:06

Am Sonntag, dem 13. Mai 2018 laden die Geschichtsmuseen von 10 bis 18 Uhr zum diesjährigen Internationalen Museumstag ein. Unter dem Motto „Netzwerk Museum: Neue Wege, neue Besucher“ bieten Alte Synagoge, Kleine Synagoge, Stadtmuseum und Erinnerungsort Topf & Söhne mehrmals am Tag Filmvorführungen, Konzerte sowie Kinder- und Sonderführungen an.

Weiterlesen

Auf einem Stück Pergament sind insgesamt fünf Reihen hebräischer Schriftzeichen zu sehen. Sie sind kunstvoll in dunkler Tinte ausgeführt. Einige tragen "Krönchen" in Form von zwei oder drei nebeneinander stehende vertikalen Strichen, die aus zahlreichen Buchstaben in die Höhe ragen.
© Staatsbibliothek Berlin – Preußischer Kulturbesitz

„Die Geheimnisse der Buchstabenkrönchen in den Erfurter Torarollen“: „Arain! Der Erfurter Synagogenabend“ am 8. Mai mit Annett Martini

02.05.2018 14:00

Einem mystischen Rätsel ist der „Arain!“-Vortrag am 8. Mai ab 19:30 Uhr in der Alten Synagoge auf der Spur: Die Krönung ausgesuchter Buchstaben ist ausschließlich dem Schreiber einer Torarolle vorbehalten. Die geheimnisvollen Zeichen besitzen zwar keine primär praktische Funktion, waren im mittelalterlichen Europa jedoch Ausgangspunkt für zahlreiche Spekulationen ethischer und mystischer Natur. Der Vortrag wird auf Grundlage der Erfurter Handschriftenzeugnisse in die Ursprünge und Deutungsmuster dieser besonderen Schriftelemente einführen. Hebräischkenntnisse sind nicht notwendig.

Weiterlesen