Pressemitteilungen der Landeshauptstadt Erfurt

Einladung zum Fachgespräch "Situation der in der DDR Geschiedenen"

22.10.2014 09:02

In der DDR geschiedene Frauen kämpfen nach vielen Alleingängen durch Behörden, Gerichte und Ausschüsse seit 1999 gemeinsam im "Verein der in der DDR geschiedenen Frauen e. V.“, um eine gerechte Lösung ihres Rentenproblems zu erringen. Alle juristischen Schritte auf nationaler Ebene wurden ausgeschöpft, blieben aber erfolglos. Bis heute ist es nicht gelungen, die Gerechtigkeitslücke zu schließen.

Weiterlesen

Ältere Dame mit grauem Haar sitzt an einem Tisch. Links auf dem Tisch eine Puppe. Im Hintergrund ein Fenster.
© Etienne Lehnen

"Gesichter einer Stadt": Fotoausstellung im Haus der sozialen Dienste am Juri-Gagarin-Ring

13.10.2014 13:00

Unter dem Titel "Gesichter einer Stadt" wird vom 21.10.2014 bis zum 10.04.2015 im Amt für Soziales und Gesundheit im Haus der sozialen Dienste, Juri-Gagarin-Ring 150, eine neue Fotoausstellung präsentiert. Eröffnet wird die Exposition am Dienstag, dem 21.10.2014, 15:00 Uhr, im Fritz-Heckert-Saal. Die Arbeiten können während der Öffnungszeiten des Hauses, montags bis freitags von 08:30 Uhr bis 11:30 Uhr und dienstags von 13:30 Uhr bis 17:30 Uhr, besichtigt werden.

Weiterlesen

Neue Ausstellungsmöglichkeiten in der Rathausgalerie "Etage 2"

11.06.2014 10:10

In der Büroetage des Oberbürgermeisters der Landeshauptstadt Erfurt befindet sich eine kleine Galerie, welche regelmäßig Ergebnisse sozio- und breitenkultureller Arbeit in der Stadt zeigt. Hier sind ab Ende Januar 2015 wieder 4 bis 6 Ausstellungen im Jahr zu vergeben, die einen engen Bezug zum Leben in der Landeshauptstadt haben und die Ergebnisse vielfältigen künstlerischen und kreativen Wirkens präsentieren sollen. Interessierte Vereine, Gruppen oder Einzelpersonen können sich bis zum 31. Juli 2014 bei der Stadtverwaltung Erfurt, Kulturdirektion, "Etage 2", Benediktsplatz 1, 99084 Erfurt, bewerben.

Weiterlesen

Auf seinem Weg nach Damaskus verfolgt der gesetzestreue Pharisäer Saulus mit seinen Gefolgsleuten die Anhänger des gekreuzigten Jesus von Nazaret, als grelles Licht sein Pferd stürzen lässt. Er hört eine Stimme aus dem Himmel fragen: „Saul, Saul, was verfolgest du mich?“
© Leihgabe Schlossmuseum Arnstadt, Foto: Thomas Wolf, Gotha

Mit Nadel und Faden zum Bild: Ein vergleichender Exkurs in die Techniken der Gobelinstickerei und Weberei mit Textilrestauratorin Antje Hirschberger

09.05.2014 12:28

Innerhalb der aktuellen Sonderausstellung "Margret Eicher. Once Upon a Time in Mass Media" im Angermuseum Erfurt werden historische Tapisserien präsentiert. Die umgangssprachlich „Bildteppiche“ bzw. „Gobelins“ genannten Kostbarkeiten aus dem 16. und 17. Jahrhundert ermöglichen einen direkten Vergleich mit den zeitgenössischen Tapisserien von Margret Eicher.

Weiterlesen

Auf seinem Weg nach Damaskus verfolgt der gesetzestreue Pharisäer Saulus mit seinen Gefolgsleuten die Anhänger des gekreuzigten Jesus von Nazaret, als grelles Licht sein Pferd stürzen lässt. Er hört eine Stimme aus dem Himmel fragen: „Saul, Saul, was verfolgest du mich?“
© Leihgabe Schlossmuseum Arnstadt, Foto: Thomas Wolf, Gotha

Mit Nadel und Faden zum Bild : Antje Hirschberger vermittelt Wissenswertes zur Geschichte der alten textilen Techniken Bildwirken und Bildsticken

11.04.2014 13:43

Die Veranstaltung "Mit Nadel und Faden zum Bild: Ein vergleichender Exkurs in die Techniken der Gobelinstickerei und Weberei" findet am Dienstag, den 15. April, um 18 Uhr im Angermuseum Erfurt, Anger 18, im Rahmen der Ausstellung "Margret Eicher. Once Upon a Time in Mass Media" statt. Antje Hirschberger, Restauratorin für historische Objekte aus Textilien und Leder bei den Zentralen Restaurierungswerkstätten der Museen der Stadt Erfurt, vermittelt Wissenswertes zur Geschichte und Bedeutung der alten textilen Techniken Bildwirken und Bildsticken.

Weiterlesen

Mauerreste der mittelalterlichen, jüdischen Mikwe. Reste eines kleinen Raumes mit Tonnengewölbe, umgeben von Ausschnitten des bronzefarbenen Schutzbaus.
© Peter Seidel

"Frauen im Judentum" Sonderführung anlässlich des Internationalen Frauentags

14.02.2014 09:44

Anlässlich des Internationalen Frauentags bietet das Netzwerk "Jüdisches Leben Erfurt" am Samstag, dem 8. März 2014, 17:30 Uhr eine Sonderführung an. Unter dem Titel "Frauen im Judentum" werden im Rahmen der Führung Orte und Objekte der Alten Synagoge, der mittelalterlichen Mikwe und der Kleinen Synagoge unter besonderer Berücksichtigung der Frauengeschichte vorgestellt. Die Führung dauert circa 90 Minuten, die Teilnahme kostet 8,00 Euro, ermäßigt 5,00 Euro pro Person. Treffpunkt ist die Alte Synagoge, Waagegasse 8.

Weiterlesen